1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beck Zapper / Blut Zapper

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Kosmo, 12. November 2010.

  1. Kosmo

    Kosmo Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    37
    Werbung:
    Hallo liebe Forummitglieder,

    Kann mir jemand einen Anbieter / Hersteller für Beck Zapper empfehlen?

    Kennt / verwendet jemand von euch BlueSun oder miniZAP Geräte und wenn ja, wie sind eure Erfahrungen damit?

    Besten Dank im Voraus für die Antworten!

    LG Kosmo
     
  2. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Hallo Kosmo,

    habe einen guten Blutzapper von Firma Sota (allerdings damals aus Canada bestellt), benutze ihn derzeit selten. (jedoch zum Herstellen von kolloidalem Silber öfter)

    Wofür genau möchtest Du das Gerät verwenden?

    Habe auch einen Frequenzgenerator PCGU1000 von Vellemann - kostet 200 Euro, wird mit PC bedient. Das Gerät kann zappen und auch spezielle Frequenzen abspielen, entweder nach Clark-Erregern, oder nach Rife-Diagnosen. Damit ist wirklich sehr vieles möglich. Gibt sehr viele fertige Frequenzblöcke hierzu, bzw. hab ich viele selbst noch hinzugefügt.

    Dennoch hab ich grad ein kleineres Handgerät von Fa. F-Scan bestellt, welches auch vom Körper störende Frequenzen ablesen (=Dirp-Funktion) und genau diese dann behandeln kann. Es kann zappen und Frequenzen abspielen.

    Gibt da sehr vieles am Markt und bin mir sicher, da wird noch sehr vieles kommen.

    Lieben Gruß
    Sternwesen
     
  3. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    Hallo, das Gerät interessiert mich auch sehr. Was kostet es und wo kann man sich das anschauen? Ich habe nur ein Kombi-Gerät (Hersteller steht keiner drauf, ist mir momentan auch nicht bekannt). Man kann damit nach Clark und Beck zappen (umstellen) und kollodiales Silber herstellen.

    LG
     
  4. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Hallo User2010,
    noch hab ich es nicht, also kann ich noch nicht sagen, obs das hält, was es da verspricht.
    Die Hersteller klingen mir aber vertrauenswürdig.

    Kostet knapp über 1000 Euro (kommt grad neues Software-Update raus), zeigt die 10 erhöhtesten Frequenzzahlen an, sagt aber nicht, was das dann ist. (dies würden vermutlich die teueren Exemplare von F-Scan tun, wenn ich das richtig verstanden hab)
    Hier gibts einen kurzen Film:
    3xw und youtube.com/watch?v=EXdxHLErO9o
    Nach den Clark-Listen würd ich vielleicht ablesen können, worum es sich handelt. Obwohl die Vertreiberin auch erwähnt hat, dass auch manche Dysfunktionen aufscheinen können, die man halt in den Clark-Listen nicht findet.
    Es mißt Frequenzbereiche zw. 40.000 und 80.000 Hz ab.
    Bin schon gespannt :) Falls Du oder sonst wer mehr zu Frequenzen, zB. Frequenzlisten, braucht, hab ich einige gesammelt, dann mich bitte privat anschreiben.
    Denke, die F-Scan Seite hast Du inzwischen gefunden, dort werden auch Vertriebspartner genannt. (ist kommerzieller Link, daher wohl nicht erlaubt hier oder?) Ich weiß auch, dass sie noch welche für Ö suchen.
    Lieben Gruß
    Sternwesen
     
  5. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    Danke Sternwesen,
    habe heute mehr Informationen darüber gefunden und :danke: für den Link. Leider ist dieses Gerät viel zu teuer für mich. Vielleicht finde ich es gebraucht irgendwann oder kann es mir evtl. ausleihen.
    Trotzdem :danke: für die Info.
     
  6. Kosmo

    Kosmo Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    37
    Werbung:
    Danke Sternwesen,

    Würde den Zapper zum Blutzappen verwenden - vielleicht auch zum Herstellen von kolloidalem Silber;

    Habe BlueSun im Netz gegoogelt und da findet man ja zig Seiten,wo man immer wieder auf die gleiche Bestellmaske kommt - ist mir nicht so sympathisch.

    Na ja, bin auf der Suche...

    lg Kosmo
     
  7. Kosmo

    Kosmo Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    37
    @ Sternwesen

    das mit dem F-Scan klingt sehr interessant - wenn Du Erfahrungen damit hast, wäre es ganz toll, wenn Du darüber berichten würdest!

    lg Kosmo
     
  8. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Werd ich machen, wird aber noch 1-2 Wochen dauern, bis ich ihn erhalte!
     
  9. Kosmo

    Kosmo Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    37
    Neuigkeiten?
    lg Kosmo
     
  10. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Werbung:
    Neugierig, was? ;-)
    Hallo Kosmo, habe das Gerät schon. Die Messungen sind interessant und ergeben bei mir meistens das Gleiche.
    Also kann ich davon ausgehen, dass die Ergebnisse verlässlich sind.
    Was mich allerdings stutzig macht, warum es den exakten Wert von Escherichia Coli so stark anzeigt und diese nie auf Behandlung reagieren. - Entweder: Sind es eh die normalen Darmbakterien, die ja sowieso dort hin gehören. - Dann versteh ich aber grad nicht, warum das angezeigt wird. Oder das Ergebnis wär nicht ident mit den Clark-Listen. Der Hersteller sagte mir mal, die Werte würden manches mal um 30 Hz variieren von den Clark-Werten. Dann könnte das doch auch was anderes sein.

    Was es auch immer ein bißchen (Skala geht bis 10, hier mit 4-6) anzeigt ist ein Wert, der Borrelien sein könnten. (allerdings fallen einige andere Sorten in die gleichen Werte). Das könnte schon zutreffen, weil ich bis zum März sichtbar eine Borrelioseinfektion hatte.

    Was nicht ganz so einfach ist - der Körper braucht genug Leitfähigkeit. Die schreiben von einem Normwert zwischen 5 und 20. Und unter 3 kann es nichts mehr messen. Und ich erreich oft nur mit Mühe 3. Man sollte 2 Tassen vorher trinken, schreiben sie. Nur - soviel bring ich einfach nicht runter, wenn ich grad keinen Durst hab. Aber fast immer brachte ich doch eine Auswertung zustande.

    Fazit: Ich brauch noch viel mehr Erfahrung. Habe bis jetzt noch keinen anderen Menschen getestet. Vielleicht sollt ich einfach jedem Besucher das Gerät in die Hände drücken ;-)

    Vom Technischen her und vom Umfang wirkt es schon recht gut. Für eine Einzelperson auf jeden Fall ausreichend. (sind 100 Plätze mit je 30 Speicherfrequenzen für zusätzliche persönliche Frequenzlisten vorhanden)

    Werd mich noch - sobald ich mal mehr Zeit übrig hab - umsehn, obs wo Austauschmöglichkeiten gibt mit Leuten, die ebenfalls damit arbeiten.

    Lieben Gruß dawäu
    Sternwesen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen