1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bardo Zustand

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von snowballjackson, 27. März 2006.

  1. snowballjackson

    snowballjackson Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2005
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Ich hatte Vorgestern einen sehr beeindruckenden Traum den ich absolut nicht deuten kann.

    Ich habe vor rund 2 Monaten damit begonnen eine deutsche Übersetzung des tibetischen Totenbuches zu lesen. Das Totenbuch ist eine Art Anleitung (sorry für die flappsige Ausdrucksweise) wie man den Kreislauf der Wiedergeburt durchbrechen und direkt ins Nirwana gelangen kann.

    Unter anderem wird darin beschrieben, dass man im Zwischenzustand (zwischen Tod und Wiedergeburt) trotz Schmerzen nicht einschlafen darf. Dieser Schlafdrang sei sehr stark und wenn man diesem Drang erliegt, schläft man eine gewisse Zeit bis man irgend wann wiedergeboren wird... soviel zu meiner laienhaften Erklärung.

    Nun habe ich dieses Buch schon seit Wochen nicht mehr in Händen gehabt und hab auch nicht wirklich daran gedacht.

    Mein Traum Vorgestern hatte eigentlich keine Bilder, sondern ausschließlich Emotionen und war von zwei Elementen bestimmt. Ich hab mich unwohl gefühlt, hatte aber nicht wirklich Schmerzen. Plötzlich überkam mich eine wunderschöne Müdigkeit und ich hatte den Drang mich in diese Müdigkeit und den zu erwartenden Schlaf fallen zu lassen. Es war ein absolut schönes, erlösendes und sehr starkes Gefühl. Gerade als ich in diesen Schlaf sank, erinnerte ich mich, dass ich nicht einschlafen dürfe und dann war der Traum zu Ende.

    Nachdem ich wach wurde, konnte ich mich komischer Weise an den Traum erinnern, war ein wenig erschreckt und hatte auch noch die starke Erinnerung an dieses "erfüllende" Gefühl in mir.

    Was haltet Ihr davon?

    lg
    snowball jackson
     
  2. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo

    O. K.,du hast schon lange nicht mehr an das Totenbuch gedacht.
    Aber dein Unbewußtes doch, es zeigt dir im Traum schon mal für die Zukunft an,
    in welchen Zustand du dich befinden würdest.
    Du hast alles in dir, auch dieses reine Bewußtseinsessenz der Liebe, ohne Egogefühle (Nirvana), welche auch Chi, Prana oder die Leere in dir genannt wird.

    Alles Liebe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen