1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bahn, Züge, Bus - Alle Verkehrsmittel in einem Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 26. September 2009.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    Dieser Traum war kurz vor der Aufwachphase am Morgen.

    Ich war in Berlin. Aber ich war irgendwo weit weg von zu Hause (Berlin ist ja riesig groß, 80 km von einem Ende zum anderen) und wollte zurückfahren.

    Die Gegend war fremd ich kannt mich nicht aus und den Weg auch nicht richtig.

    Ich ging erstmal zur S-Bahn / Hauptbahn. Ich suchte den Weg dorthin und fand ihn, ich mußte eine hohe Rolltreppe hochfahren. Mir kamen/ rollten einige Leute auf dieser gleichen Rolltreppe komischerweise entgegen, aber das war irgendwie normal, also es gab kein Zusammenstoß. Mich wunderte das zwar, aber ok.

    Auf der Rolltreppe hörte ich noch die Lautsprecheransage, wer mit dieser Bahn fährt muß etwas dazuzahlen (ich habe ja ein Berlin-Ticket). Ich dachte mir noch, na ich kann auch vielleicht so durchkommen, ohne Zuzahlung.

    Hm... oben angelangt, waren aber nun seeehr viele Gleise, welchen sollte ich nehmen? Ich lief und suchte.

    Ich fragte eine Frau, wie ich am besten nach Berlin Charlottenburg komme, wo ich wohne. Die Bahnangestellte in Uniform sagte mir, ja normalerweise sind Sie hier ja richtig, aber zur Zeit sind hier einige Fahrplanänderungen, es wäre also am allerbesten den Bus zu nehmen.

    Ich dachte und sagte, Bus dauert ja zu lange so eine Busfahrt! Der Weg ist weit, mit der S-Bahn geht es doch schneller. Alles ist wohl besser ausser der Bus. Sie meinte, es gibt mit dem Bus gute Möglichkeiten.

    Ok, ich also wieder runter und lief die Straßen entlang um die Bushaltestelle zu suchen. Ich kam an einem Autobahnausgang vorbei, dort konnte ich ja nicht laufen wegen der Autobahn, also ging ich einen anderen langen Weg.

    Hey, ich freute mich, als ich sah, dass dort ja eine U-Bahnstation war, von der ich nichts wußte, die ich nicht vermutete, namens "Frisbiier Straße" (sowat gibts hier gar nicht!), ich überlegte... - ja U-Bahn ist besser als Bus, Bus dauert zu lange und U-Bahn ist schnell.

    Ich kannte den Ubahnplan gut und wußte: ich muß zwar dann über Tempelhof umsteigen, ist wirklich ein kleiner Umweg, aber das geht ja noch und besser als die lange Busfahrerei!

    Ich wollte gerade zur U-Bahn runter, aber dann bin ich aufgewacht.


    So nun bin ich alle Berliner Verkehrsmittel durch. :)
    Um nach Hause zu kommen.

    Kann so ein Traum was bedeuten ??

    lg Wally

    (26.9.09)
     
  2. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Das bei dir keine Tram fährt...sorry, aber die fehlte noch
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    hihi... ja stimmt schon.. *lach :)

    von Tram (Straßenbahn) ist weder in meinen Träumen, noch im Leben die Rede,
    weil ich mich immer nur in den Westbezirken rumtummle (und in Wedding usw. wo ne Tram ist, auch eher selten).

    Darum war an Tram ja gar nicht zu denken. :)

    Das hast du gut bemerkt ;)
    Also bin ich FAST alle Verkehrsmittel durch
    und war wohl nur in einem (ehem. westlichen) Bezirk oder so.
     
  4. Etceterah

    Etceterah Guest

    Hi :)

    so Verkehrsmittel zeigen immer das Tempo eines Weges den man gehen möchte.
    Die Fahrt zeigt dann, wie die getroffene Entscheidung einen bestimmten Weg zu gehen, nun beschwerlich, holprig oder ohne weitere Vorkommnisse etc verläuft.
    Da du es ja nun eilig hast aber immer wieder den Hinweis bekommst, doch besser mit dem Bus zu fahren, könnte es bedeuten in einer dir aktuellen Situation geduldiger, bzw nicht zu schnell voranzuschreiten. Auch wenn du den Weg und das Ziel kennst, könntest du auf dem langsamen Weg (Bus) neue Dinge entdecken (Frisbiier Strasse).

    Spannend sind Träume in denen man Auto fährt, das zeigt einem oft, wie gut man eine bestimmte Situation im Griff hat (das sieht man daran, wie die Fahrt eben verläuft), bzw fährt man bei jemanden mit, ist man in einer Situation nicht Herr der Lage, überlasst Kontrolle aus welchen Gründen auch immer (Vertrauen, Abhängigkeit, Machtlosigkeit, Verantwortungslosigkeit etc), dem Fahrer (oder einen Aspekt des Selbst der durch den Fahrer symbolisiert wird).

    Grüsslies :blume:
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo Etceterah,

    deine Deutung finde ich interessant. Und sie ist wohl richtig, Geduld tut nötig.
    Und ja man könnte neue andere Dinge oder Richtungen o.ä. entdecken.
    Danke für die guten Infos! wußte ich bisher noch nicht. Das ist sehr informativ.

    lg Wally
     
  6. Träumer2

    Träumer2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo Etceterah,

    das ist ja mal eine sehr interessante Info! Ich bin in den letzten Jahren sehr oft Auto gefahren. Hmm. Ein paar mal hab ich sogar einen Schlüssel gehabt und habe den Motor angelassen. Aber wenn ich gefahren bin dann immer nur ein paar Meter flüssig, danach ging es holprig, ich habe teilweise mit den Füßen angeschoben. Mitgefahren bin ich auch oft. Einmal hat der Fahrer mit einem VW Golf eine kleine Fußgängertreppe über das Treppengeländer genommen.

    Was ich überhaupt nicht einordnen kann ist folgendes: Als ich im Traum die ersten Male einen Schlüssel für das Auto hatte, habe ich am Tag öfters verlassene Autos mit laufendem Motor gesehen, also die wurden so in meinem Weg abgestellt. Gibt es da irgendwelche zusammenhänge?

    Viele Grüße Träumer
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Achso noch was, über den Begriff "Tempelhof" habe ich näher nachgedacht,
    der muß auch irgend eine Bedeutung haben.
    Ich mache einen Umweg über Tempelhof heißt es im Traum.

    Hmm.. Tempel symbolisiert den Körper als Wohnung von Geist und Seele (lt Traumbuch)
    Hof (Umgebung, Vorhof).

    Tempelhof ist auch ein Symbol für Berlin (für die Luftbrücke, den Überlebenskampf der Stadt während der Blockade, für die deutsch-amerikanische Freundschaft und den Freiheitswillen der Berliner.) Was wohl nichts mit meinem Traum zu tun hat, obwohl ich durch Berlin durch gefahren bin.

    Die U-Bahn nehmen (mich durch das Unbewußte bewegen/Unterbewußtsein), das bedeutet zwar Umsteigen und einen Umweg über Tempelhof (Körper, Hof der Seele, Einheit etc.?...) aber ist besser als Busfahren (fahren in Gemeinschaft/langsam fahren).
    Sind nur unfertige laute Gedanken sozusagen. Ich werde noch weiter nachsinnen.

    Also eigentlich ist es normal, wenn ich weit weg von zu Hause bin, dass ich den schnelleren Weg nehme, das mache ich hier auch immer so. Lieber nicht so gerne Busfahren, weils länger dauert. Aber andererseits hat man gute Aussicht im Bus.

    lg Wally
     
  8. Etceterah

    Etceterah Guest

    Hi Träumer,

    hast du denn einen Schlüssel auch für die anderen Autos gehabt?

    Liebe Grüsse
    Etc :blume:
     
  9. Etceterah

    Etceterah Guest



    Würde da nicht zuviel hineingeben. Tempelhof ist dir eben bekannt (mir auch schöne Grüsse dahin :D), muss aber nicht zwangsläufig einen tieferen Sinn haben, eben ein Zeichen für dir Vertrautes und im Kontrast dazu diese Frisbiier Strasse, als etwas Neues was du kennenlernen kannst.

    Etc :blume:
     
  10. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    ja danke Etc
    ja diese Straße ist ganz neu, kann ich kennenlernen
    und der Tempelhof vertraut.
    Und wenn Verkehrsmittel immer Tempo anzeigen,
    dann ist es wohl so.

    Gute Nacht
    Dankeschön.
    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen