1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Autounfall und Mars Saturn

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von norbertsco, 27. April 2008.

  1. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Werbung:
    Hallo,

    am 24.04.2008 um ca. 18.50 Uhr hatte ich einen Autounfall mit einem erheblichen Blechschaden. (Uhrzeit kann auch bis zu 15 Minuten früher gewesen sein)
    Ort: Altena im Sauerland

    Es soll mal ein nichtklassischer Zusammenhang von Mars Saturn einerseits und dem Stand meiner Sonne andererseits hergestellt werden.

    Die Gradzahlen von Mars und Saturn waren zum Zeitpunkt des Unfalls:

    Mars: 22,090 Grad Krebs (112,090 Grad)

    Saturn: 1,742 Grad Jungfrau (151,742 Grad)

    Die Summe der Gradzahlen von Mars und Saturn beträgt:

    (112,090 + 151,742) = 263,832 Grad

    Wenn man 263,832 Grad zur 15 Grad Stier - 15 Grad Skorpion Achse spiegelt, so erhält man:
    186,168 Grad (= 6,168 Grad Waage)

    Meine Sonne steht auf 6,153 Grad Waage (186,153 Grad)

    Der Gradunterschied (Orbis) zwischen 186,168 Grad und 186,153 Grad beträgt:
    0,015 Grad.

    Dieser geringe Orbis von weniger als 0,02 Grad zwischen meiner Sonne einerseits und der Summe aus Mars und Saturn andererseits läßt einen Zusammenhang vermuten. Die Bedeutung dieses Zusammenhanges besteht darin, daß man die Summe zweier Planeten verwenden kann.

    Beste Grüße

    norbertsco
     
  2. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hi, Norbert.

    Soweit, so gut. Bloß: wo ist der Witz der Sache? Mars/Saturn als "Unfall" ist nicht gerade klassisch, und weil du (hoffentlich) keinen körperlichen Schaden genommen hast, ist auch der Bezug auf die Sonne wenig erhellend.
    Für Autounfall würde ich Mars/Uranus sehen wollen, wenn ein anderer Fahrer beteiligt war, auch AS dabei. Dann -- je nach Verschuldensfrage -- auch das Geld (Jupiter mit Saturn für "Geldverlust", auch "Glück im Unglück").

    Sonne spielt -- so du nicht verletzt wurdest -- wohl wenig relevant mit. In der primär Direktion solltest du den Unfall als Ereignis angezeigt haben...
    Und natürlich bin ich entsetzt, dass du als Astrologe die genaue Uhrzeit nicht festgehalten hast :)
     
  3. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    hallo hi2u,

    ich nehme mal meinen Aszendenten mit in die Betrachtung zum Autounfall.

    Aszendent = 3,0 Grad Skorpion (213,0 Grad)

    Die Summe von Mars und Saturn war 263,832 Grad.

    Die Differenz zwischen dem Aszendenten und der Summe von Mars Saturn ist:

    (263,832 - 213,0) Grad = 50,832 Grad.

    Mit dem Naibod Schlüssel von 0,9856 Grad pro Jahr erhält man ein Alter von:

    (50,832 Grad) / (0,9856 Grad/Jahr) = 51,57 Jahre.

    Zum Zeitpunkt des Unfalls war ich 51,56 Jahre alt.

    Das trifft recht genau. Es ist ein Unterschied von 0,01 Jahre.

    Ich möchte hier aber nicht unerwähnt lassen, daß ich für meinen Aszendenten nur annehmen kann, daß er zwischen 2,8 und 3,2 Grad Skorpion liegt.

    Beste Grüße

    norbertsco
     
  4. astrologe

    astrologe Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    300
    Hallo norbertsco,
    nach meinen Erfahrungen hat eine Unfall meistens etwas mit URANUS zutun. Oft gibt es aber noch zusätzlich andere Konstellationen, die den Boden für den Unfall bereitet haben.
    Grüße
    Astrologe
     
  5. waldfee2

    waldfee2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Am grossen Wasser
    Hallo zusammen,

    als ich vor 5 Jahren mit der Asrologie angefangen habe,war genau das der Grund warum ich überhaupt auf die Astrologi kam.

    Ich wollte den Grund finden ,warum mein Sohn immer wieder diese Unfälle hatte und hat...

    Der Uranus ist auf alle Fälle mit dabei,aber das wichtigste ist,was im Grundradix angelegt ist.

    Um damals ganz sicher zu gehen,hab ich bei einem Astrologen nachgefragt,der sagte mir...bei meinem Sohn steht Mars /Mond im Grundhoroskop in Spannung...und wenn ich das so zurück verfolge,war auch bei allen anderen Unfällen dieser Aspekt beteidigt.....

    @ norbertsco,

    kannst Du mal deine Daten reinstellen.
     
  6. astrologe

    astrologe Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    300
    Werbung:
    Hallo,
    da sagst du was wichtiges. Wer allgemein stärker als normal zu Unfällen neigt, da muss man natürlich ins Radix schauen. Mond/Mars in Spannung könnte sein, denn das neigt das Kind zu inpulsiven und unbberechenbaren Aktionen. Was ist mit der Sonne? Ansonste laß es sich im Ausgangspostig, als sei bei ihm der Unfall eine Ausnahmeerscheinung gewesen.

    Die Daten würden mich auch interessieren.

    Gruß
    Astrologe

    PS: Usedom ist sooooo schön! :o)
     
  7. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    hallo Waldfee,

    hallo Astrologe,

    In meinen Angaben zum Unfallzeitpunkt habe ich 18.50 Uhr angegeben. Eine Rückbetrachtung läßt aber vermuten, daß der Unfall kurz vorher zwischen 18.45 Uhr und 18.50 war.

    Es war mein erster Unfall bzw. Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug seit über 20 Jahren und mein erster selbstverschuldeter Unfall seit über 25 Jahren.
    Es ist mir aber schon häufiger passiert, daß ich durch "Unaufmerksamkeiten" irgendwo mit meinen Autos drangekommen bin und dadurch Kratzer bekommen habe.
    Trotzdem gebe ich Euch recht, daß es selbstverständlich auch einen "Boden" für den Unfall geben muß.

    Meine Geburtsdaten schicke ich Euch per PN.

    Beste Grüße

    norbertsco
     
  8. waldfee2

    waldfee2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Am grossen Wasser
    Hallo Astrologe :weihna1

    Sicher sehen wir mehr über seine Sonne im Grundradix.

    ja da hast Du recht,aber ich mach hier keinen Urlaub :weihna1

    Hallo norbertsco,

    hab deine PN erhalten,danke [​IMG]
     
  9. valli

    valli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    950
    Ort:
    austria
    schaut ihr bei der sonne nach tierkreiszeichen?? zB widder ist durch seine impulsivität anfälliger??
    und nach verletzenden aspekten?
    mein sohn hat widdersonne und sonne mars quadrat und sonne neptun quadrat, uranus - mars opposition, er hatte schon viele unfälle (handgebrochen, ellbogen, zähne,(sonne uranus und neptun sind jeweils im 1. quadranten ....)

    und witziger weise meist zusammen mit seinem stiefvater, oder nur kurz zeitlich versetzt. ich hab aber noch nicht herausgefunden, welche gemeinsame konstellation sie haben.

    würde mich interessieren, an welchen radixkonstellationen ihr eine unfallgefahr - häufigkeit ausmacht?

    lg valli:liebe1:
     
  10. Fiona

    Fiona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.616
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    :)

    Ganz klar Uranus-Mars - Mein Mann hat eine Mars/Uranus Konj. im Krebs. Von klein auf hatte er immer sehr viele Unfälle. Leider ist das bis heute so geblieben. Aber glücklicherweise passiert ihm nicht viel dabei. :)

    L.G. Fiona
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen