1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aufstellung mit Karten??? Ist das möglich???

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Antschgerl, 20. März 2006.

  1. Antschgerl

    Antschgerl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    ich versuch euch mal zu schildern, was mir diesen samstag passiert ist. (ich weiss auch nicht genau, ob ich im richtigen unterforum bin....)

    bei uns im Land war eine Esoterikmesse. Meine Schwägerin, Ihre Freundin und ich sind dann am frühen Nachmittag aufgebrochen um uns das spektakel anzuschauen. dort angekommen waren wir erst mal entsetzt, dass alle Tarotkartenleger oder handleser oder eigentlich alle die einem irgendwas sagen können beträge zwischen € 65 - € 150 für eine 1/2 stunde "Beratung" verlangt haben. Zudem konnte jeder "vorbeilaufende" dem ganzen beiwohnen und mithören um was es sich handelt - keine privatsphäre also....
    eigentlich wollten wir ja nur "kucken" gehen, da wir - zumindest meine Schwägerin und ich - uns aber ziemlich viel mit "Esoterik" beschäftigen sind wir auf eine Dame gestoßen, die uns nicht mehr losgelassen hat.

    Ihr Angebot bezog sich auf eine Familienaufstellung mit Karten. Meiner Schwägerin und mir wurde von einer sehr guten Bekannten dazu geraten, mal eine machen zu lassen - den Mut hatten wir beide bisher noch nicht aufgebracht.

    Da wir auch nicht so tief in den Gelbeutel greifen wollten (hatten ja die Preise von den anderen gesehen) war es für uns bzw. für mich eigentlich klar, dass wir das nicht machen werden. Auf unsere Nachfrage nach dem Preis wurden uns dann € 35 genannt. Meine Schwägerin musste dann nicht mehr lange überlegen und hat sich die Karten legen lassen.

    Ihre Freundin ist dann zu einer Irisdiagnostik gegangen und ich habe mir die ganze zeit überlegt - soll ich oder soll ich nicht....
    als dann meine schwägerin zurückgekommen ist und uns ein bischen was erzählt hat, musste ich dann auch. Mich wurmt schon seit längerem was, wo ich einfach Klarheit hineinbringen will (es gibt dazu auch schon einen Beitrag von mir)

    So, also bin ich zu besagter Dame habe die KArten gemischelt, 3 mal mit der linken hand abgehoben und dann wurden die KArten von ihr ausgelegt....

    da ich ja keine Ahnung habe, was welche karten bedeuten war ich total gespannt, wie hier jetzt eine Familienaufstellung zustande kommen sollte... kannte es auch nur aus Erzählungen mit sogenannten "statisten"....

    und prompt, sprach sie genau das thema an, was mich beschäftigt.. Ich weiss jetzt zwar nicht, ob euch die karten was sagen, es waren österreichische Jasskarten und der Herzkönig verkörperte besagten Mann um den es sich dreht.

    Ich war der Herzober und zwischen uns war die Laub 8 - unter mir war der Eichelober welcher meine Mutter verkörperte, neben ihr war der Laubkönig, welchen Sie als noch nicht abgeschlossene Beziehung darstellte. In der untersten Reihe erst kam als Eichelkönig mein Papa und über ihm war die Eichel 9 welche einen kürzlichen Todesfall in der Familie darstellte - was auch stimmt, denn von meinem Vater der Bruder ist im Dezember verstorben.

    Sie erklärte mir dann, dass ich ein Spiegel für den Herzkönig bin. Alles was mich beschäftigt, bedrückt, meine Ängste würden sich in seinem Handeln wiederspiegeln. Weil ich mit mir selber nicht zufrieden sei, könne er in der Öffentlichkeit sich nicht zu mir bekennen. Er sei nicht bereit für mich, weil ich es für ihn nicht sei - er sei mein spiegelbild.... denn wenn wir alleine sind, würde ja auch alles funktionieren - und das ich, weil ich mich in meiner haut nicht wohlfühle das eben so sei.

    Sie hat auch den Laubkönig angesprochen, wer das sein könnte.... der einzige der mir dazueingefallen ist, ist mein Ex-Freund. Sie fragte dann wie die Beziehung mit ihm verlaufen ist - warum die Trennung kam... warum ich noch an ihm hängen würde. Mir ist in keinster weise bewusst dass ich noch an ihm hänge - für uns beide ist die sache abgeschlossen - wir haben zwar noch kontakt zueinander - aber nicht mehr sehr intensiven.

    Wir sind dann mehr auf den Herzkönig eingegangen - weil es auch das ist, was mich beschäftigt. Sie hat mich gefragt, ob ich ihr kurz schildern kann, wie wir beide miteinander umgehen - meldet er sich bei dir - oder du dich bei ihm, hat sich was geändert in letzter Zeit, ob ich mit ihm darüber rede, dass er mir mit seinem handeln weh tut usw....

    es waren alles dinge, die mir zwar bekannt waren, ich aber nie darauf gekommen wäre, dass das alles von mir ausgeht - das ich sein handeln beeinflusse....

    Sie hat zu mir gesagt, dass es einen vorfall in meiner kindheit gegeben haben muss, der mich "beziehungstechnisch" so ängstlich macht. Sie hat mich auch gefragt, was ich sagen würde, wenn er morgen zu mir kommen würde und zu mir sagen würde, dass ich seine grosse liebe für ihn sei und er mich heiraten wollte. Ich sagte ich, das ich dann sehr verwirrt reagieren würde. Sie meinte dann, eben, so wie er nicht bereit ist für eine "offizielle Beziehung" sei ich es auch nicht - er gibt mir das, was ich ihm unbewusst vermittle...

    Ich bin aber schon der ansicht das ich bereit für eine beziehung mit ihm bin, nur eben wäre diese mit sehr viel angst verbunden....

    Sie gab mir den Rat, dass ich mit ihm rede, über die sachen, dass er mir weh tut, denn sie meinte, dass er wahrscheinlich gar nicht weiss, dass er mich verletzt. Ich solle mir sagen: ICH BIN ES WERT! (Wert, dass er sich zu unserer Beziehung bekennt!)

    Ich kann euch nicht sagen, wie lange diese Sitzung gegangen ist - auf alle fälle war es die € 35 wert! Sie bietet auch Familienaufstellungen mit Statisten an, wo ich schwer am überlegen bin, ob ich eine machen soll oder nicht.

    War das, was sie gemacht hat jetzt eine Aufstellung wo die KArten einfach die Statisten waren oder war es einfach nur ein gelegtes Kartenbild aus dem sie diese Schlüsse gezogen hat?

    Was meint ihr dazu? Ist jeder in einer Beziehung der SPIEGEL? Wiederspiegelt sich in einem Partner immer das "ICH" ???

    Ich habe viel von ihr mitbekommen, dass mich zum nachdenken bewegt hat, ich hoffe, das ich es schaffen werde zu mir - zu ihm zu sagen - ICH BIN ES WERT - für mich hat diese Beziehung - auch wenn sie von sehr vielen verurteilt wird und sicher unheimlich kompliziert ist - sehr sehr viel wert und auch den WERT Zeit und Kraft in diese mittlerweile schon 2 jahre andauernde (ich nenn es jetzt einfach ) Affaire zu investieren.


    Freue mich auf Eure Antworten
    Antschgerl
     
  2. daredevil

    daredevil Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,:flower2:

    ich weiß,dass einige auch mit Figuren das Familienstellen praktizieren oder sogar mit farbigen Stoffflecken,auf die sich Personen stellen.
    Ich hab es auch schon mit Mensch Ärger Dich Nicht Figuren versucht.

    Das Familienstellen mit Statisten ist eine sehr viel intensivere Arbeit,die auch sehr anstrengend ist.Viel Emotionen weckt.
    Dafür muß man sehr offen sein.
    Dadurch das es so intensiv ausgeführt wird,ist es auch nachhaltiger.

    Aus Karten kann man sehr viel lesen,darum glaube ich,das es auch hilft.
    Zumindest wird an der Oberfläche gekratzt. :)


    Viele Grüße
    daredevil
    ______________

    Du must in der Ursache das Resultat und im Resultat die Ursache erkennen können.
     
  3. MariaMarmelade

    MariaMarmelade Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Klar kann man mit Karten die Familie aufstellen. Ich mache es auch. Nur nicht mit den Karten, die diese Wahrsagerin, bei der du warst benutzt hat. Ich benutze einfache Tarot-Karten. Aber man kann tatsächlich nur 'an der Oberfläche kratzen'. Wenns in die Tiefe gehen soll, und man z.B. seine Ahnen nicht mehr fragen kann, und man sich auch nicht vorstellen kann, warum man z.B. mit denen im Klinsch liegt, muss man eine richtige Familien-Aufstellung zusätzlich machen. (An der 'Tiefe' arbeite ich noch. Vielleicht finde ich noch heraus, wie man das genauer auslesen kann.)
    Liebe Grüße
    MM
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen