1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Auflösung von ungelösten, alten Familiengeschichten

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Evolet, 1. Dezember 2008.

  1. Evolet

    Evolet Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    117
    Werbung:
    Hallo!

    Ich spüre seit ca. 5 Jahren, fing fast zeitgleich mit der SS meines Sohnes an,
    so ein bedrohendes, erstarrendes, angsterfüllendes Gefühl, daß in letzter Zeit auch mit starkem Würgereiz verbunden ist.
    Ich habe mich, auch schon vor 2 Jahren an eine Kinesiologin gewandt da ich dieses Gefühl immer wieder "stark beherrscht" auch meine Träumen kann ich stellenweise einen Zusammenhang entnehmen. Allerdings stand auch damals anderes im Vordergrund und wir haben uns langsam vorgetastet.

    Wir haben ziemlich bald herausgefunden, das dieses Gefühl nicht mein eigenes ist, sondern übertragen würde von meiner Oma bzw. meinem Opa und eine Familientragödie dahintersteckt, welche nicht aufgedeckt wurde.

    Erst in den letzten 2 Monate kommen wir der Sache näher, da die Zeit JETZT dafür reift scheint, sprich der Zeitpunkt der Auflösung Zyklusmäßig richtig ist
    und auch bereit bin.

    Wir haben schon eine PK gemacht, sozusagen um "einzuleiten" und meine
    Gefühle und Träume werden intensiver und ich natürlich unruhiger.
    Ich werde hin und wieder regelrecht von diesem "Gefühl" weggeschwemmt
    obwohl wir Vorkehrungen getroffen haben.
    Diese Intensivität macht mir schon zu schaffen.

    Ich möchte fragen, ob jemand schon was ähnliches erlebt hat und mir seine Erfahrungen berichten kann? :o

    Danke euch im voraus!
    Liloli
     
  2. Evolet

    Evolet Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    117
    Niemand?
     
  3. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Hi Liloli!


    So schnell geht es selten! Lass den Leuten Zeit, deine Frage erst mal zu entdecken und zu lesen! Kann sein, dass du in einer Stunde eine Antwort kriegst oder erst in ein paar Tagen!


    Liebe Grüße

    believe :)
     
  4. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Hallo Liloli,

    ich kenne mich mit Euren Abkürzungen nicht aus. Was bedeutet SS Deines Sohnes? Das ist für mich erst mal Voraussetzung, um überhaupt den Zusammenhang zu verstehen. Und was ist diese PK, die Ihr gemacht habt?

    Fragender Gruß
    Kraeutergnom
     
  5. Evolet

    Evolet Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    117
    Hallo!

    Ich danke dir für deine Antwort! :)

    Mit SS meinte ich die Schwangerschaft meines Sohnes und PK steht für Psychokinesiologe die ich nach Klinghardt angewendet bekomme.

    Im allgemeinen geht es mir darum, daß ich überrascht bin mit welcher Intensivität fremde Energien einen einnehmen können. Fühle mich manchmal ganz schön alleine damit. Freue mich daher über Austausch!

    Schöne Grüße,
    Liloli
     
  6. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Werbung:
    Hallo Liloli,

    danke, jetzt verstehe ich besser. Magst Du diese fremden Energien, die Dich einnehmen, näher beschreiben? Wenn es zu persönlich wird für das Forum, gern auch über PN oder Email.

    Schönen Gruß
    Kraeutergnom
     
  7. Evolet

    Evolet Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    117
    Hallo!

    Ich fühlte diesen "Druck" aber vorallem eine Kälte auf der Brust, genau beim Herzchakra. Ich hatte dann keinen inneren Bezug mehr. Diese Phasen dauerten ständig länger an :confused:
    Ich fühlte mich bedroht, ängstlich, erstarrt.
    Irgendwann begab ich mich dann zur Kinesiologin, da ich dadurch ständig meine Mitte verlor und sehr schwer wiederfand. Ich bin von Natur aus sehr sensibel und wir haben uns auf die "Suche" begeben. Erst in den letzten 4 Monaten kamen wir der Sache näher, mein Unterbewußtsein bzw. ich war noch nicht soweit.

    Nunja, die Sache liegt in der Vergangenheit, der Test schlägt eindeutig vor meiner Geburt bzw. 1 Schwangerschaftsmonat an. Dieser Druck bzw. Kälte ist nicht mein Gefühl (auch da gibt der Muskeltest immer wieder die selbe Antwort), so wie es aussieht habe ich das "Gefühl/Aufgabe" übernommen weil in der Vergangenheit der Familiengeschichte noch keine Auflösung stattfand.

    Ich bin natürlich erleichtert, endlich zu wissen woher diese beherrschende "Kälte" kommt und irgendwie auch irrtiert und auch erstaunt über diese Intensivität.
    Deshalb erhoffte ich Gleichgesinnte oder Erfahrene zu treffen bzw. mich austauschen zu können.

    Wünsch dir einen schönen Sonntag!
    Liloli
     
  8. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Hi Liloli!

    Wenn es was Übernommenes ist, kann eine Familienaufstellung hilfreich sein!
    Oder energetische Methoden, wie Emo-Trance!


    LG

    believe :)
     
  9. Evolet

    Evolet Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    117
    Hallo Believe,

    ja eine Familienaufstellung machen wir gerade, wir haben schon eine Richtung.
    Hast du schon mal was in der Art erlebt?

    Schöne Grüße,
    Liloli
     
  10. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Werbung:
    Oh, schon Einiges....
    Z.B. habe ich das Schicksal eines Halbbruders getragen, der im Krieg umkam. Er starb bei einer Explosion durch Glasscherben, die ihm den Kopf verletzten. Und ich hatte jahrelang Kopfschmerzanfälle, bei denen ich das Gefühl hatte, dass mein Kopf aus Hackfleisch besteht. Während einer Familienaufstellung kam es raus, dass es nicht meins war. Und ich hab erst hinterher erfahren, wie mein Halbbruder gestorben ist.


    LG

    believe :)
     

Diese Seite empfehlen