1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Armin Risi: Der multimediale Kosmos Band 3: Machtwechsel auf der Erde

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von wadira, 26. September 2009.

  1. wadira

    wadira Guest

    Werbung:
    ich will Euch hier das o.g. Buch von Armin Risi empfehlen und kopiere dazu einen kleinen Teil des umfangreichen Inhaltsverzeichnis aus dieser Quelle in den Thread

    ich persönlich war schon lange nicht mehr so gefesselt und aufgewühlt wie beim Lesen dieses Buches:

    "Die letzte Mega-Katastrophe vor rund 12.000 Jahren

    Das Geheimwissen um die höhere Dimension

    Der Unterschied zwischen Machthabern und Erleuchteten

    Die Nachkommen der alten Hochkulturen der "Technomagie" schildern
    Kachinas, Vimanas und Vril-Energie

    4000 v.Chr. ca.
    Berichte über Ausserirdische und UFOs in alten Kulturen

    ab 17. Jh.
    Schwarzmagie und Vetternwirtschaft in den Geheimlogen

    19. Jh.
    Ein Teil der Geheimgesellschaften wollen die okkulte Chemie mit der "neuzeitlichen Wissenschaft" vereinen

    Anfang 20. Jh.
    Deutschland: Gründung der Vril-Gesellschaft

    um 1900
    Die Thule-Gesellschaft glaubt an ein okkultes, unterirdische Reich Hyperboräa

    1932
    Huxley: Berichte über die Entführungen durch negative Aliens (ETs)

    1943
    3.Reich: Die unterirdische Atomanlage in Haigerloch bei Hechingen wird aufgegeben und nach Argentinien verlegt

    Oktober 1944
    Dönitz prophezeit die Weltherrschaft der deutschen U-Boote

    Ende 1944
    Drei verschiedene Konstruktionen von Flugscheiben von Miethe, Habermohl und Schriever

    14.2.1945
    Prag: Erster Start einer bemannten "Flugscheibe"

    ab März 1945
    Die Absetzung der "Sonnenkinder" gemäss Robert Ludlum

    4.Reich: UFOs werden am Südpol zusammengebaut

    1945
    Die Atombombenabwürfe in Japan haben Folgen: ETs fühlen sich von Roswell angezogen

    ab 1946
    Erste UFOs werden über Schweden gesichtet

    Juni / Juli 1947
    "Fliegende Untertassen" in den "USA" - irdisch oder ausserirdisch? - die "Zensurmaschine" 30 Jahre lang

    Mediale Menschen haben Kontakt zu den ETs
    Ein weiterer Mensch mit medialen Kontakten zu den ETs ist z.B. George van Tassel (S.421).

    [22.5.1949]
    Der Aussenminister der Truman-Regierung, [James V.] Forrestal, wird ermordet, weil er mit Kongressabgeordneten über Ufos geredet hat
    (S.405)

    1950
    Buch von Frank Scully: Behind the Flying Saucer
    über die UFO-Abstürze.

    1952
    "US"-Präsident Truman gründet Projektgruppen zur Erforschung der Ausserirdischen

    Die negativen und die positiven Ausserirdischen und die Geheimhaltung

    Die geheime Kommunikation der NASA mit den Ufos

    Juli 1952
    Ankündigung einer UFO-Parade in Washington (George van Tassel)

    1953
    SIGMA stellt erste Kontakte zu technologischen ETs her (S.424)

    1954
    Der Pakt der "US"-Regierung mit den negativen Aliens: Technologie im Austausch mit Menschenexperimenten - der Bau unterirdischer Bunkeranlagen

    Ende 1960-er Jahre
    Mysteriös getötete Tiere in den "USA"

    Astronaut Mitchell schreibt ein Buch: "Wege ins Unerforschte. Die äussere und innere Reise eines Apollo-Astronauten" (S.398)

    Erich von Däniken: Buch: "Erinnerungen an die Zukunft - Ungelöste Rätsel der Vergangenheit" (S.426)

    1969
    Das Ende des UFO-Untersuchungsprojekts "Blue Book" - die Publikationen - der Band Nr.13

    Ende 1960-er Jahre
    Mysteriös getötete Tiere in den "USA"

    15.8.1976
    Astronaut Gordon Cooper bestätigt die Existenz von Ufos (S.393)

    1979
    Der pensionierte Apollo-Ingenieur Maurice Chatelain berichtet von UFOs

    Buch von Pedro Romaniuk: "Aus dem Kosmos werden wir überwacht"

    1979-1983
    Die Entführungen nehmen zu und verletzen den "Pakt" - die U-Anlage Dulce
    Angaben von Starpilot John Lear:

    1989?
    Buch von Milton William Cooper: "Behold a Pale Horse" / "Siehe, ein fahles Pferd"

    1994
    Mischlings-Fehlgeburten von Frauen, die von Aliens vergewaltigt wurden

    1995
    Buch von Dr. Richard Sauder über Tunnelanlagen für ETs

    Mai 1995
    Vorträge von Phil Schneider über unterirdische Anlagen

    ab 17.1.1996
    Schriftsteller Alex Christopher nimmt die Schilderungen von Phil Schneider auf
    und schreibt die Bücher Pandora's Box (S.450) und Pandora's Box II. (S.451).

    Die verschwundenen Kinder in den "USA"
    Jährlich verschwinden in den "USA" viele Kinder und enden wahrscheinlich bei den Aliens, pro Jahr über 200.000 (S.454), in den "USA" täglich rund 200.

    12. und 14. 1. 1997
    Der pensionierte NASA-Raumfahrtingenieur Prof. Dino Dini bestätigt, dass jedes menschliche Raumschiff von UFOs verfolgt wird

    1998
    Buch von Hartwig Hausdorf: UFO-Begegnungen der tödlichen Art

    Und wie war das mit den UBOs? Wie war das mit den unbekannten U-Booten? Gibt es ein Viertes Reich?​
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    OI... Neuschwabenländiche Literatur für die Ewiggestrigen die nicht damit leben können, dass dieser kleine Linzer Chaplinbartträger verlohren hat :rolleyes:
     
  3. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    okay, also technik ist scheiße.:) und die einzig wahre technik beruht auf der beobachtung der natur (siehe schauberger). einleuchtend.:)
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    JEDE Technik bassiert auf Beobachtung der Natur

    siehe William von Occham und Roger Bacon :rolleyes:
     
  5. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    naja und die atomtechnik ist schon widernatürlich. warum sollte man ein atom spalten/zerstören?
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    imitation der Natur, in der Natürliche Radioaktivität durch den Zerfall von Atomen auch vorkommt :confused:
     
  7. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Weil ich das ja schon mehrfach gelesen habe, wieso gerade am Südpol? Wie blöd ist das denn? Da ist nix. Wenn man sich heute anschaut, was es für einen immensen Aufwand birgt, da Forschungsbasen und sowas zu errichten und zu unterhalten, wie beknackt ist es dann, die ungeheuere Logistik von Deutschland zum Südpol zu transportieren um solche Hightech-Gebilde zu bauen? Aber hauptsache es klingt abenteuerlich...

    Wieso das denn? Wenn also irgendwo die erste Dynamitstange explodiert wäre, sagen wir mal in Italien, dann wären andere Aliens rasch nach Schweden gejettet um Nobels Fabrik zu besichtigen? Dann gucken sich die beiden Aliens an und einer meint "SIE KÖNNEN ES!" und der andere nickt, oder wie? Naja, wir wissen ja daß die Aliens die hier rumschwirren vermutlich aus der intergalaktischen Psychiatrie oder Fördereinrichtung geflohen sind.

    Mittsommer geguckt? Oiiiii, schön.

    Zu welchen? Jenen von weiter weg oder jenen die schon hier sind? Weil, wär ja zu schwierig, das Telefon zu benutzen.

    Mmmmhh, klar. Die Junx flitzen lichtjahre weit durchs All und da brauchen sie irgendwelche Häuptlinge von Ameisenstaatnationen, die ihnen die Experimente erlauben. Am besten noch Experimente, die selbst nach heutigen medizintechnologischen Standpunkten hochgradig invasiv sind. Hört sich nach ner hochtechnisierten Zivilisation an. Ach ja, eben, Psychiatrie...


    :rolleyes:

    Joa, genau, Aliens überwinden den interstellaren Abgrund, aber sie brauchen einen Tunnel. Gnihihihi :lachen:

    Traurig, wenn man so eine traurige Sache irgendwelchen Aliens in die Latexschuhe schieben will.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  8. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    ich lese kurz in der zeitenschrift (nr. 57) nach und finde folgendes:

    die natürliche energieerzeugung geschieht immer über kühlende prozesse, so auch bei natürlich vorkommender radioaktivität. dass die natur kühlt, wusste schon schauberger. zb ist lebendiges, gesundes wasser kühl.
    bei der modernen technik ist es umgekehrt: je mehr energie, desto heißer. unsere technik ist explosionstechnik, die technik schaubergers und anderer die die natur nachahmen ist implosionstechnik. in der modernen technik entsteht hitze und reibung weil "sand im getriebe" ist. wärmeenergie geht aber nutzlos verloren - man nennt das entropie. die natur hingegen verschwendet keine energie.

    kernspaltung geschieht durch beschießen von atomen. es geschieht eine explosion. deswegen ist die kernspaltung - vor allem die - widernatürlich. technische radioaktivität schadet immer. bei der natürlichen radioaktivität kommt es auf die strahlungsmenge an ob sie schädlich oder gar nützlich ist. radioaktive elemente stehen in der evolutionsleiter ganz oben sodass das nicht verwundern dürfte.
     
  9. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    jo... darum braucht alles was lebt ja auch einen "Brennstoff" der in Energie umgeformt werden kann... und immer in Form von Kohlenstoffverbindungen - meist in Form von Kohlenhydrate...

    oder ist es wohl bloser Zufall, dass die Körpertemperatur eines Menschen meist höher ist als die Umgebungsthemperatur... wird wohl daran liegen, dass die Energie die der Mensch aufnimmt/Produziert durch kühlung entsteht :lachen:

    im übrigen bedarf es für eine Kühlung eine Potentiell sehr viel Grössere Hitzeerzeugung... will heissen: Kühlung ist um einiges umständlicher als erwärmung - und insofern die Natur auch und vorallem effizient ist, greifft sie zum einfachsten Mittel der Energieerzeugung: der Wärmeenergie

    muss sie auch nicht... weil die verlohrene Wärmeenergie wieder durch neue Wärmeenergie (Sonnenlicht) umgesetzt werden kann... ausserdem: man kann energie nicht verschwenden, weil, wenn du schon den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik erwähnst (jedes Geschlossene System tendiert zur Maximalen Entropie) musst du auch den ersten Hauptsatz der Thermodynamik in betracht zien (Energie kann nicht vernichtet, sondern immer nur umgewandelt werden)

    wobei natürlich wiederum nicht gesagt ist, dass die Erde ein geschlossenes System ist... im gegenteil ist sie offen und kommt unendlich viel Energie... in form von Wärmeenergie von Aussen hinzugefügt

    genau so kommt es bei der künstlichen Kernspaltung auf die Menge an, ob die ausweichende Strahlung gefährlich ist oder nicht... weil der Prozess des Zerfalls und die daraus entstehenden zerfallsprodukte sind Identisch

    lG

    FIST
     
  10. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    es gibt so viele elemente, nicht nur kohlenstoffe und es gibt mehr von der natur als nur menschen und tiere. leider steht in dem artikel dazu nichts genaueres.

    na bravo. es kommt schon drauf an wohin die energie fließt. wenn sie zur erderwärmung führt, werden wüsten und wegen der hitze unbewohnbare gebiete größer. man sollte sich schon überlegen was für uns menschen und die tiere angenehm ist hinsichtlich temperatur.

    denke schon dass die erde als halbwegs geschlossenes system gedacht ist. warum wohl beklagt man sich über das wachsende ozonloch und die folgenden krebserkrankungen?


    so, ich bin ja nicht dazu da dir alle offenen fragen zu beantworten. mit diesen worten ist NICHT gesagt dass hitze böse und kälte gut ist. wenn du mal genauer und tiefer nachdenkst wirst du merken dass das sehr wohl wahr ist. sofern du bereit bist, überhaupt tiefer über ein thema nachzudenken und nicht sofort mit antworten hervorzuschießen.

    lg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. herzverstand
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    6.100

Diese Seite empfehlen