Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Arhatic Yoga- wer praktiziert noch?

Dieses Thema im Forum "Prana-Healing" wurde erstellt von TanteTyti, 13. April 2019.

  1. TanteTyti

    TanteTyti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich habe ja ziemlich viel in den Prananews und in MCKS Büchern gelesen und anfangs auch geglaubt. Vieles glaube ich nicht mehr so. Aus Versehen bin ich noch im deutschen Verein, da ich vor einem Jahr erst rein bin (Mitgliedschaft immer mind. 3 Jahre, so lange gehe ich denen noch auf die Nerven..), nachdem mein Lehrer gesagt hatte ich könne das Zertifikat ganz schnell machen. Ich hatte auch Lust dazu, weil ich einen guten Zugang zur Pranaheilung habe.

    Nun habe ich aber meinen Lehrer wirklich totalitär erlebt ("Wenn du Arhatic Yoga machst, dann fragst du das nicht mehr" oder "Bevor du Arhatic Yoga machst, brauchst du mit Master Sai gar nicht kommunizieren"...) Er verhielt sich objektiv wie ein Arschloch. Arhatic Yoga wurde dargestellt wie ein Heilkraftverstärker, wie ein Charakterverbesserer, wie etwas, das Gesundheit schenkt und die übersteigerte sexuelle Begierde eindämmt und in Kreativität transformiert oder so ähnlich...Master Choa Kok Sui kann ich inzwischen nur als leibfeindlich einstufen. Egal.

    Jetzt will ich schon wissen, was ich verpasse. Eine Frau, die AY praktiziert hatte, musste ab einem bestimmten Punkt aufhören, als sie mehr Vertrauen hätte aufbringen müssen als sie konnte. Ich habe zu oft das Wort Hingabe an den Lehrer gehört. Ich habe weder zu Master Sai noch zu den anderen, die das in Deutschland anbieten, Vertrauen. Ich mag ihn nur als Kumpel, aber er ist für mich kein Lehrer, dem ich vertraue. An ihm kommt man bei uns nicht vorbei, da er die AY-Vorstufe leitet.

    Außerdem teile ich die Ansicht mancher von Euch, dass ein Konglomerat an Qi Gong, Kundaliniyoga, Autogenem Training und Mentaltechniken und was auch immer noch wirklich keinen Absolutheitsanspruch haben kann von wegen: In 150 Jahren gibt es paradiesische Zustände, wenn 3 große Meister daraus hervor gegangen sind. 1 von 1000 ein Arhatic Yogi, jeder 10. ein großer Arhat oder so...Hier fängt die Sekte an, finde ich. Eine Mission, die Pranalehrer wie meinen wohl ziemlich unter Druck setzt. Ich weiß nicht, ob er das wirklich glaubt. Aber zu AY gedrängt hat er mich schon, nach nur 5 Monaten, die ich überhaupt mit Prana in Kontakt gekommen war.

    Als Christin, die mit Rudolf Steiner und anderen "Fortschritts"- Aposteln nichts anfangen kann, kann ich nicht glauben, dass man "besser" wird. Ich habe das als gefährlich erlebt. Die kranken Leute, oft zertifizierte Heiler, die mir bei den Kursen und Übungsabenden begegnet sind und die "entfremdeten" Arbeitnehmer aus der IT-Branche, die bei uns in Haufen rumlaufen, die werden doch davon nicht gesund. Eher immer abgedrehter. So habe ich das - zwar nur ein Jahr lang- beobachtet. Liege ich sehr falsch?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden