1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Amethystenwelt Maissau

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von kleine krähe, 16. März 2006.

  1. kleine krähe

    kleine krähe Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Kennt jemand von euch die Amethystenwelt Maissau?:party02:
    Wenn ja, wie findet ihr sie?

    Meiner Meinung nach ist das Drumherum sehr gut aufbereitet und es macht auch Spaß nach den Amethysten zu buddeln und man freut sich wirklich, wenn man etwas findet, allerdings kann ich nur schwer glauben, dass die Steine dort einfach so im Boden liegen und nicht aufgeschüttet wurden, etc.:confused:

    lg Kleine Krähe :zauberer1
     
  2. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Hallo liebe kleine Krähe!




    also klar sind die Bruchstücke dort aufgeschüttet nur zum suchen für Kinder.
    Für ernsthafte Sammler so wie mich ist das nur ein schlechter Scherz:party02:

    Hast du Aber auch das Museum besucht wo man die Faltung der Amethystflöze sehen kann?
    Das ist schon sehr interessant, da sieht man welche Gewalten da am Werke waren. Denn eigentlich waren das Höhlen die quer gelegen haben, und jetzt sind die Flöze Senkrecht und nebeneinander so zusammengepreßt, dass oftmals keine Hohlräume mehr zwischen den Kristallen sind sonder die Kristalle derart aufeinander gepresst wurden dass sie eine Einheit sind.
    Ich war dort vor etwa 20 Jahren Schürfen, als man noch frei graben konnte und habe einige sehr schöne und ein Stück mit etwa 8 Kg. mit nach Hause gebracht.

    Liebe Grüsse vom Felixdorfer
     

Diese Seite empfehlen