1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

akne inversa

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von kleop, 24. April 2008.

  1. kleop

    kleop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    19
    Ort:
    tegernsee
    Werbung:
    letzte woche bekam ich nach neunjähriger ärzt- odysee endlich eine diagnose : akne inversa

    bitte kennt jemand diese krankheit und kann mir jemand was über alternative heilmethoden hierzu sagen-?
    diese krankeit ist noch nicht sehr schlimm bei mir,
    ich bin gegen antibiotika und habe schon sehr vieles versucht ( Pendeln, reiki,...) homöopathie hilft mir am besten-!

    danke im voraus

    kleop
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    bleib auf jeden Fall bei der Homöopathie! Du kannst zur Entzündungslinderung dir den Lapacho-Tee besorgen, der wirkt super! Alle paar Wochen eine Pause von ein paar wenigen Wochen einlegen und dann wieder weitertrinken.
    :liebe1:
     
  3. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien
    Also, wenn du mich fragst, würd ich bei soetwas einen wirklich guten Spezialisten (oder vielleicht sogar mehrere) aufsuchen und nicht mit Homöopathie oder so Zeugs rumdoktern.
    Das kannst du für´s gute Gefühl zusätzlich machen, wenn du willst. Aber behandeln würd ich es von einem "richtigen Arzt" lassen.

    Ich hab ein bissl gegoogelt und die Krankheit sieht mir nicht spassig aus.


    Ich wünsch dir auf alle Fälle gute Besserung
    Alles Liebe
    Mandy
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Mandy,

    ich habe lange mit Spezialisten versucht meine arme Haut zu heilen, die Homöopathie ist das ERSTE in über 20 Jahren, worauf ich anspreche. Sag nie wieder, dass Homöopathie ein Herumdoktern ist :fechten:- in Ö dürfen das übringens ausschließlich Ärzte machen. *bingrantig*
     
  5. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien
    Nunja, für mich ist die Homöopathie halt mehr was für Gesunde. Wenn wer wirklich an einer Krankheit leidet, dann bin ich eher für sorry "richtige Medizin"


    Aber man kann es ja auch verbinden .....


    :)
    Mandy
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Mandy,

    nicht jeder spricht auf dieselbe Therapie an - deshalb gibt es so viele. Wäre die Schulmedizin der Weisheit letzter Schluss gäbe es keine Renaissance der alternativen Medizin.:clown:
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hier zur Info, wie alles begann:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Samuel_Hahnemann

    Anfänge der Homöopathie und psychotherapeutische Experimente [Bearbeiten]1789 zog Hahnemann mit Frau und mittlerweile drei Kindern nach Lockwitz, später nach Leipzig und dann in den Leipziger Vorort Stötteritz. Dort übersetzte er 1790 die zweibändige Arzneimittellehre des Schotten William Cullen, eines damals sehr bekannten Mediziners, des Lehrers von John Brown, dem Begründer des populären Brownianismus. Diese Übersetzung enthält eine Fußnote, die als die erste Spur der Homöopathie betrachtet werden kann. Hahnemann kritisierte darin, dass Cullen die bekannte Wirkung der Chinarinde bei Malaria („Wechselfieber“) auf deren magenstärkende Eigenschaften zurückführte. Und er gab einen Bericht über einen von ihm vorgenommenen wiederholten Selbstversuch mit der Chinarinde, die nach seinen Angaben bei ihm „alle mir sonst beim Wechselfieber gewöhnlichen Symptomen“ hervorrief – „doch ohne eigentlichen Fieberschauder“. Er formulierte, zunächst sehr vorsichtig, die Vermutung, dass diese Fähigkeit, vergleichbare Symptome hervorzurufen, für die Heilwirkung der Chinarinde bei Malaria verantwortlich sein könnte.
     
  8. kleop

    kleop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    19
    Ort:
    tegernsee
    es ist zwar bei mir zum glück noch nicht wie auf den bilder-!

    ich bin eine gegnerin von antibiotika und "richtiger" medizin - die half mir noch wie was - mit homöopathie und allternativer medizin wirkt es bei mir am besten-!
    aber seit dem ich die diagnose habe, herrscht ein bisschen panik-!!!!!!!!
    ich suche einen richtig guten heilprakiker in dieser sache-!!!!!!!!!
    ich hab bis jetzt leider weder einen richtigen arzt noch heilpratiker gefunden - einer in bayern wär schon super ( ich hab gelesen das Hp in österreich gar nicht praktizieren dürfen)
    antibiotika schluck ich nur wenn wirklich nötig-!!!!!!
    ich bin trotzdem für alle tipps dankbar-!!!!!!

    alles liebe
    kleop
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Kleop,

    ich habe in einem anderen Forum versichert bekommen, dass Lapachotee bei deiner Krankheit wahre Wunder wirkt. Den gibt´s in der Apotheke. Kostet ein paar Euro, wäre doch einen Versuch wert :)
     
  10. kleop

    kleop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    19
    Ort:
    tegernsee
    Werbung:
    war mein erster gedanke heute morgen : lapachotee kaufen

    seit ich diese diagnose habe war ich auch schon in anderen foren..
    es ist eine grausame krankheit über die mir niemand konkrete auskunft geben konnte - ich bin dankbar über jeden alternativen tipp dazu :)
    schulmedizin kommt mir nur ins haus, wenn es eine op sein muß-!

    vielen dank

    kleop
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen