1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ab 18. April Genkennzeichnungspflicht

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von <th>, 10. Februar 2004.

  1. <th>

    <th> Guest

    Werbung:
    Wie ja sicherlich viele (nicht) wissen, gibt es schon seit längerem Gentechnisch Veränderte Nahrung (Zutaten) in Deutschland. Weil ich kein Bock auf Bananen mit Cola Geschmack oder eine Krankheit durch Genverändertes Essen hab (oder vielleicht wächst mir ja auch ein drittes Auge, die Wirkung von gentechnisch Veränderter Nahrung wurde ja kaum erforscht), bin ich auch recht froh darüber dass die Kennzeichnungspflicht kommt.

    Vor einigen Jahren wurde jedenfalls nachgewiesen dass das Essen von gentechnisch veränderter Nahrung gegen Antibiotika resistent machen kann, dass heisst falls man gerade eine Mittelohrenzündung oder sonst was hat kann man dran Sterben da die Antibiotika nicht mehr wirkt.

    Soll heissen , falls ihr irgendwo einen Aufkleber seht "dieses Produkt enthält genetisch veränderte Zutaten" dann kauft es NICHT!

    Die Kennzeichnungspflicht gilt übrigens für gnaz Europa, ich hoffe dass wenigstens der Kontinent nicht von umprogrammierten Pflanzen und Getreide überschwemmt wird.

    Bin gespannt , auf wievielen Produkten dass dann draufstehen wird...
     
  2. Gedanke

    Gedanke Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Rastatt
    Reine Panikmache von Dir.
    Sollte doch jedem selbst überlassen sein.
    Normale Nahrung ist nicht unbedingt gesünder (Beispiel: McDoof).

    Okay, ich weiß auch nicht, ob man genveränderte Lebensmittel genügend getestet hat. Aber ich hoffs mal ;)

    Aber wer weiß, wie das in 10 Jahren mal aussieht. Vielleicht gibt es dann Äpfel so groß wie ein Haus. So könnte man wenigstens den Hunger auf der Welt besiegen.
    Darum find ich es gut, daß damit geforscht wird.

    Ach..ich selbst hab bisher noch keine genmanipulierten Lebensmittel im Laden gesehen.


    mfg Gedanke
     
  3. Calendula

    Calendula Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    303
    Leider geht die Kennzeichnungspflicht von gen-veränderten Pflanzen nicht weit genug. Sie sind längst in unseren Lebensmittel vorhanden. Stichwort: Lecithin.

    Leider werden auch in D derzeit auf geheimen Feldern gen-veränderte Pflanzen angebaut, wir werden als Versuchskaninchen benutzt, ohne das wir uns wehren können.

    Das Feld neben dem Bioacker könnte diese neue Frucht bringen und dann? Wer entschädigt den Biobauer wenn sein Ernte verunreingt ist? Welcher honig wird noch "rein" sein.

    Viele unbeantwortete Fragen, hauptsache der Versuch wird gemacht, so als ob man ein wildes Tier in eine Schafherde rennen läßt und sagt: yo, schaun mer mol :angry2:
     
  4. Juppi

    Juppi Guest

    Werbung:
    Guten Abend an Alle,

    ich glaube, ich muß da auch was loswerden.
    Gestern beim Abendessen fiel mir an den halbierten Eiern auf, daß sie alle zwei Dotter haben. Bisher war dies doch relativ selten. Es ließ mir keine Ruhe und ich untersuchte daraufhin den Rest der Verpackung. Alle 10 Eier mit doppeltem Dotter.
    Weiß jemand von Euch, wie so etwas angehen kann ?

    Gruß.......................Juppi :)
     

Diese Seite empfehlen