Zeit...

spiraltribe

Mitglied
Registriert
18. März 2004
Beiträge
334
... ein gar eigenartig Ding.

Gestern war ich bei Verwandten zu besuch. Die kleine Tochter hatte eine kleine Verletzng in der Handfläche, die eitrig wurde. Ihre Mama ging her, hat irgendwelche Homöopathischen Globuli in Wasser aufgelöst, damit ein Tuch benetzt und es ihrer Tochter zum draufhalten gegeben. So lange, bis das Gelbe weg ist.

Die Kleine hält das tuch noch keine 2 minuten drauf, sagt sie: "Ist schon weg!"

Ich denke mir, das gibts doch nicht,wahrscheinlich is sie einfach zu ungeduldig, das muß doch einwirken können, blablalba - lauter blöde, vernünftige Erwachsenengedanken.

Daraufhin, eine Stimme in meinem Kopf - warum soll etwas durch Wiederholung besser sein? Es reicht vollkommen, mit dieser Schwingungsqualität in Kontakt zu kommen, um zu wirken.

Ein Wunsch ist nícht deshalb, weil er von einer Person häufiger gewünscht wird, besser, es reicht vollkommen, einmal diesen wunschzu formulieren.

Manchmal denke ich mir, wenn vom Aufbruch in die näxte Dimension die rede ist,warum sollen noch mehr Dimensionen hinzukommen? Vielelicht sind wir drauf und dran, die 4-Dimensionen, die wir haben, auf eine zu reduzieren? Aus dem 3 Dimensionalen Raum, und der 4 Dimension, der Zeit, wird ein 1-dimensionaler Hier-Und-Jetzt-Punkt.

Wie geht es euch mit der Zeit? (Meine damit nicht Hora;))

vlg
andrea
 
Werbung:

Moludeami

Aktives Mitglied
Registriert
14. Mai 2004
Beiträge
1.985
spiraltribe schrieb:
Manchmal denke ich mir, wenn vom Aufbruch in die näxte Dimension die rede ist,warum sollen noch mehr Dimensionen hinzukommen? Vielelicht sind wir drauf und dran, die 4-Dimensionen, die wir haben, auf eine zu reduzieren? Aus dem 3 Dimensionalen Raum, und der 4 Dimension, der Zeit, wird ein 1-dimensionaler Hier-Und-Jetzt-Punkt.

na, das nennt man wohl wachsen ... oder den Weg zum wachsen ebnen.

Ich stelle mir die Zeit wie eine Welle vor, im Takt und frei von Makel.
Zeit ist ein Rhythmus, mehr nicht. Aber wir hängen nunmal davon ab.

Liebe Grüsse, Moludeami
 

YanaY

Mitglied
Registriert
4. Dezember 2002
Beiträge
173
Ort
Wien
ich habe irgendwo gelesen, dass je weiter wir uns entwickeln sich auch unsere Schwingung erhöht. Und je höher die eigene Schwingung ist, desto langsamer vergeht die Zeit.
Gott ist die Ewigkeit
YanaY
 
A

Ananda

Guest
YanaY schrieb:
ich habe irgendwo gelesen, dass je weiter wir uns entwickeln sich auch unsere Schwingung erhöht. Und je höher die eigene Schwingung ist, desto langsamer vergeht die Zeit.
Gott ist die Ewigkeit

Und das wunderbare an "unserer Dimension" ist, dass man hier direkt ins Gottesbewusstsein eintauchen kann.

Ozean der Glückseligkeit, oh Du mein liebliches Nass. :love2:
 
J

Juppi

Guest
Zitat von YanaY
ich habe irgendwo gelesen, dass je weiter wir uns entwickeln sich auch unsere Schwingung erhöht. Und je höher die eigene Schwingung ist, desto langsamer vergeht die Zeit.
Gott ist die Ewigkeit


Dann bin ich auf dem Weg zur Hölle. Ich habe eher das Gefühl, daß die Zeit schneller vergeht, je älter ich werde. Als Kind empfand ich ein Jahr als endlos lang.

Das sind ja Aussichten :firedevil ...........Juppi
 

spiraltribe

Mitglied
Registriert
18. März 2004
Beiträge
334
Juppi schrieb:
Dann bin ich auf dem Weg zur Hölle. Ich habe eher das Gefühl, daß die Zeit schneller vergeht, je älter ich werde. Als Kind empfand ich ein Jahr als endlos lang.

Das sind ja Aussichten :firedevil ...........Juppi

Blödsinn, das ist eine einfach mathematische Tatsache, dass bei einem 4-jährigen, 1 Jahr 1/4 seines Lebens ausmacht, während bei einem 40 jährigen 1 Jahr nur 1/40 ist.

Wenn du dich nach der irdischen Zeitrechnung richtest ;)
 
D

Diana

Guest
spiraltribe schrieb:
... ein gar eigenartig Ding.

Gestern war ich bei Verwandten zu besuch. Die kleine Tochter hatte eine kleine Verletzng in der Handfläche, die eitrig wurde. Ihre Mama ging her, hat irgendwelche Homöopathischen Globuli in Wasser aufgelöst, damit ein Tuch benetzt und es ihrer Tochter zum draufhalten gegeben. So lange, bis das Gelbe weg ist.

Die Kleine hält das tuch noch keine 2 minuten drauf, sagt sie: "Ist schon weg!"

Ich denke mir, das gibts doch nicht,wahrscheinlich is sie einfach zu ungeduldig, das muß doch einwirken können, blablalba - lauter blöde, vernünftige Erwachsenengedanken.

Daraufhin, eine Stimme in meinem Kopf - warum soll etwas durch Wiederholung besser sein? Es reicht vollkommen, mit dieser Schwingungsqualität in Kontakt zu kommen, um zu wirken.

Ein Wunsch ist nícht deshalb, weil er von einer Person häufiger gewünscht wird, besser, es reicht vollkommen, einmal diesen wunschzu formulieren.

Manchmal denke ich mir, wenn vom Aufbruch in die näxte Dimension die rede ist,warum sollen noch mehr Dimensionen hinzukommen? Vielelicht sind wir drauf und dran, die 4-Dimensionen, die wir haben, auf eine zu reduzieren? Aus dem 3 Dimensionalen Raum, und der 4 Dimension, der Zeit, wird ein 1-dimensionaler Hier-Und-Jetzt-Punkt.

Wie geht es euch mit der Zeit? (Meine damit nicht Hora;))

vlg
andrea


Ganz nah dran ;-)

Das Hier und Jetzt , die Ebene 0 , enthält alle Dimensionen - und das genügt vollkommen :)) . . .
 

Purelander

Mitglied
Registriert
12. Juni 2004
Beiträge
90
Ort
Steyr / Oberösterreich
Zeit ist relativ. Das heisst sie ist keine universale Konstante, sondern vergeht für jedes Wesen im Universum individuell.

Generell, in der buddhistischen Kosmologie, vergeht die Zeit jedoch umso schneller je höher die Bewussseinsebene eines Wesens ist: So sehen die himmlischen Wesen und Götter zb. ein einzelnes Leben eines Menschenwesens wie im Zeitraffer vorbeiziehen.

Wieauchimmer, wir werden alle jeden Moment wiedergeboren, andauernd, ohne Unterlass.

Ein japanischer Krieger wurde eines Tages von seinen Feinden gefangen und ins Gefängnis geworfen. Jene Nacht war es ihm unmöglich einzuschlafen, da er fürchtete dass er am nächsten Tag befragt, gefoltert und hingerichtet würde. Dann fielen ihm die Worte seine Zen Meisters ein: "Morgen ist nicht real. Es ist eine Illusion. Die einzige Realität ist das Jetzt." Da er sich an diese Worter erinnerte, wurde der Krieger friedlich und schlief ein.
 
Werbung:

romy_hexe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20. September 2003
Beiträge
1.351
Ort
Plauen/Sachsen
Für mich ist Zeit als Solches eine Illusion. Sie existiert nicht so, wie wir sie uns vorstellen und meinen sie messen zu können. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft laufen alle im Hier und Jetzt und gleichzeitig ab.

Zeit ist nicht meßbar, weil es sie gar nicht gibt. Was wir als Zeit definieren ist nur ein Kreislauf des Lebens der aus verschiedensten Dimensionen besteht. Alles geschieht gleichzeitig.

Und mir fällt auf wie sehr das Wort Zeit in unserem Sprachgebrauch ist. :zauberer1

Alles Liebe in der Ewigkeit des Seins
Romy
 
Oben