Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie sind die Zahlen zu euch gekommen?

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von maja.maria.christa, 8. Mai 2021.

  1. maja.maria.christa

    maja.maria.christa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2021
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    aktuell beschäftige ich mich zwar ausschließlich nur noch mit psychologischer Astrologie, aber da ich das Thema Nummerologie hier eben las dachte ich mir, das ich diesem Thema eigentlich auch mal wieder etwas "Zuwendung" geben könnte :)
    Immerhin hat bei mir so um 2016/2017 mit den Zahlen alles angefangen. Bis vor ca einem Jahr habe ich mich ausschließlich und leidenschaftlich mit diesem Thema beschäftigt. Es hat mir neue Dimensionen eröffnet und ich bin dankbar, dass wer oder was auch immer mir Zugang zu dieser universellen Sprache gewährt hat.

    Wie gesagt, zu besagter Zeit fing es auch mit den berühmten "Schnapszahlen" an, die ich plötzlich überdurchschnittlich häufig zu sehen schien. Ich wurde schon jedes mal aufmerksam wenn dies passierte und es löste auch ein angenehmes Gefühl in mir aus, doch für mich noch kein Anlass dem Phänomen nachzugehen. Richtig aufmerksam wurde ich erst eine ganze Zeit lang später, und zwar weil mir plötzlich die Zahl 33 überall begegnete. Irgendwann wurde mir das suspekt und ich zweifelte auch an meiner Wahrnehmung. Doch das war so penetrant, ich konnte es nicht mehr ignorieren. Egal wo ich hinschaute. Von den Uhrzeiten mal ganz abgesehen, die eh immer irgendwas mit 33 anzeigten, aber es waren Kfz-Zeichen, Hausnummern, Facebook-likes oder -kommentare. Zu dieser Zeit fuhr ich in meiner damaligen Heimatstadt Berlin fast täglich mit der Ringbahn zur Arbeit durch die halbe Stadt. Die Strecke führt teilweise durch Industrie-, Wohn- und auch ruhigeren Gebiete. Ich konnte noch so konzentriert lesen oder mit dem Handy beschäftigt sein, sobald ich einmal kurz aufschaute blickte ich auf eine riesige 33 an einem Industriecontainer, irgendwo standen Gleisnummern oder es war einfach die erste Hausnummer auf die mein Blick fiel. Unglaublich.
    Mein damaliger bester Freund als dogmatischer Materialist der nur an das glaubte was er sehen und anfassen konnte, verspottete mich und unterstellte mir Wahrnehmungsstörungen.
    Doch irgendwas in mir war überzeugt das es da war, und auch das es eine Botschaft sein sollte.

    So fing ich also an tief in das Thema einzusteigen und fand recht schnell heraus, dass meine Lebenszahl, wen wundert es, die 33/6 ist.
    Spätestens seit dieser Erkentniss zweifele ich nicht mehr daran, dass es höhere Mächte gibt. Bis jetzt weiß ich nicht mal so recht wie ich das richtig definieren sollte, aber "höhere Führung", universelle Energie trifft es gut nach meinem Gefühl her.

    Durch die Nummerologie und meine Lebenszahl bin ich darauf aufmerksam geworden, was meine Bestimmung hier ist. Und genau das ist die Botschaft.
    Auch andere Menschen, bspw. neue Leute die ich kennen lerne und früher oft verunsichert über so manches Verhalten war, gerade weil man den Menschen ja eben noch nicht kennt, kann man sofort richtig einschätzen. Wenn man die Lebenszahl kennt. Und es stimmt immer.

    Ich bin jedenfalls sehr dankbar das mir dieses Wissen zuteil wurde. Es ist meiner Ansicht nach ein machtvoller universeller Schlüssel.
    Nach und nach kam Tarot, und nun eben psychologische Astrologie dazu.
    So wird mir immer mehr bewusst, ein Thema nach dem anderen. Mit Astrologie kann man sich aber wirklich ein Leben lang beschäftigen. So ein faszinierendes und fesselndes Themengebiet, genau das richtige für mich :giggle:

    Ach ja, wie ging es mit der 33 weiter. Nach einer ziemlich langen "Extremphase" (manchmal bin ich sogar nachts aufgewacht, was mir aber eher selten passiert, und schaute zur zeitlichen Orientierung aufs Handy. 3:33 Uhr. Oder in meinen Träumen sah ich sie auch irgendwo) Das war kurz bevor ich 2019 hier auf dieses Landhaus, raus aus der Stadt gezogen bin. Als die Entscheidung schon stand.

    Nachdem ich das erste mal dieses Haus erreichte, und genau um sage und schreibe 18:33 das Ortschild passierte, wusste ich das es damit zusammenhängt. Meine Lebensaufgabe werde ich hier, an diesem Ort verwirklichen. Und das Universum unterstützt und beschützt mich. Seit ich auch ungefähr weiß, in welche Richtung es geht erscheint sie mir nicht mehr so häufig.
    Doch was ich beobachtet habe, ist das die 33 mich immer noch warnt. Als ich wieder etwas genauer darauf achtete erschien sie mir immer einige Tage vor einschneidenden, negativen Ereignissen. Beispielsweise ganz am Anfang, als die Dorfbewohner uns "Berliner" nicht dulden wollten und uns in der Nacht einen Giftköder aufs Grundstück legten, der wohl darauf abzielen sollte uns einfach nur Angst einzujagen, aber auch in Kauf genommen hätte meinen damals 9-Wochen alten Beagle-Welpen in Lebensgefahr zu bringen, wenn nicht gar zu töten. Am Tag davor und auch in der Nacht dieses Geschehens schaute ich beinahe stündlich bei 33 auf die Uhr. Am Abend davor zog ich 2 mal kurz hintereinander die 13 im Tarot - der Tod. Ich wusste das ich jetzt ganz besonders gut auf meinen Welpen achten musste. Denn das war auch mein erstes Gefühl als die Reaktionen immer merkwürdiger wurden hier.
    Dies war tatsächlich das Schlüsselereignis für mich, seit dieser Begebenheit vertraue ich auch auf Tarotkarten. Denn 2 mal am gleichen Tag, bei einer Karte die ich gezogen habe den Tod zu ziehen, ist bei 78 Karten doch schon höchst unwahrscheinlich. Es waren Karten von einem Freund wohlgemerkt, der sie in der Zwischenzeit auch viel benutzte.
    Seit dem glaube ich spätestens nicht mehr an Zufälle.

    Deswegen, wir sind beschützt. Das weiß ich und auch dafür bin ich dankbar :dontknow2

    Vielleicht hat ja der ein oder andere auch Lust seine Erlebnisse diesbezüglich zu erzählen :love: Ich bin gespannt.

    Liebe Grüße
    Maja
     
    sikrit68, Rebellina und Schnefra gefällt das.
  2. Schnefra

    Schnefra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2021
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Bamberg

    Hallo Maja,

    ja, da schwirren noch mind. 2 andere aktuelle Zahlen Threads hier rum

    ich bin auch ein Zahlenfan, bereits seit vllt 15/20 Jahren?, freue mich aber immer noch
     
    maja.maria.christa gefällt das.
  3. maja.maria.christa

    maja.maria.christa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2021
    Beiträge:
    14
    Hallo Schnefra,

    oh je, ich hatte extra kurz überflogen ob ich einfach irgendwo meinen "Senf dazugeben" kann :rolleyes::D

    Naja, für die unermüdlich Kommunikativen vielleicht hehe.

    Wow, 15-20 Jahre schon.
    Ich frage mich öfter warum der Großteil der Menschen sowas scheinbar nicht erlebt. Oder nicht erleben will. Oder nicht wahrhaben.
    Aber ich glaube es herrscht immer noch eine allgemein zu materialistische Perspektive, Intuition oder überhaupt Gefühle machen leider immer noch mehr Angst als Freude und vor allem Annahme. Das ist so meine Vermutung und das, was ich durch mein Umfeld gespiegelt bekomme.
    Ich spreche auch fast nie darüber, höchstens mit 1-2 wirklich guten Freunden die ähnlich ticken.
     
    sikrit68 und Schnefra gefällt das.
  4. Rebellina

    Rebellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2020
    Beiträge:
    427
    Interessantes Thema (y)

    Ich mag auch Numerologie und weiss das meine Lebenszahl die 7 ist

    Es gibt noch schicksaalszahl / herzenszahl / und und und ... sehr interessant
     
    Schnefra gefällt das.
  5. Rebellina

    Rebellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2020
    Beiträge:
    427
    Schnefra gefällt das.
  6. Schnefra

    Schnefra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2021
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Bamberg
    Werbung:

    ich hätte es dir die Links rausgesucht, aber da bin ich auch noch nicht so flink - ma gucken, ob dir noch wer antwortet :)

    du scheinst eben sehr sensibel und empfänglich zu sein - das ist auch nicht jeder und jeder steht ja an einem anderen Punkt seines Weges so wie die Menschheit auf einem bestimmten Punkt steht

    und schön, wenn du gute Freunde hast, die ähnlich ticken, das ist doch viel wert!


    ist deine Lieblingszahl also die 33?
    das ist meiner Meinung nach die Engelszahl schlechthin, aber da gibt es bestimmt noch andere Meinungen
    die 3 steht auch u.a. für die Liebe <3
     
    sikrit68 und maja.maria.christa gefällt das.
  7. Schnefra

    Schnefra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2021
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Bamberg

    ich hab die 1 als Lebenszahl glaub ich :)
    bist du die Magiern mit einer 7?
     
    maja.maria.christa und Rebellina gefällt das.
  8. Rebellina

    Rebellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2020
    Beiträge:
    427
    Ja ich glaube ..
    Uuhh 1ner können viel erreichen wenn sie wollen :)

    Geh mal auf diese seite die berechnen alles
     
    Schnefra gefällt das.
  9. Schnefra

    Schnefra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2021
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Bamberg
    aber wirklich alles, Wahnsinn, sogar Transite usw.

    ich hab mehr als nur eine 1
    naja, hab ja immer schon gewusst, daß ich einzigartig bin :whistle:;):rolleyes:

    ich lese sowas schon gerne - aber ich vergesse es auch wieder gerne (bis auf die Lebenszahl, die hatte ich mir richtig gemerkt)....
     
    Rebellina gefällt das.
  10. maja.maria.christa

    maja.maria.christa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2021
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Lieben Dank :love: doch an Infomaterial habe ich glaube ich alles erdenkliche was man da nur so haben kann. Am besten finde ich das Buch von Dan Millman "Die Lebenszahl als Lebensweg", lange Zeit wie eine Bibel für mich. Ohne abgehoben zu klingen oder so aber dieses Buch ist der Schlüssel zu dir selbst und auch zu allen anderen Individuen hier auf Erden.
    Außerdem kann ich noch ein wirklich extrem wertvolles Gespräch mit einem erfahrenen Nummerologen verbuchen, was mir dann wirklich absolute Klarheit gegeben hat. Er sagte mir das letztes Jahr das meine Lebenszahl mir erscheinen wird und quasi "drängt", bis ich anfange meiner Lebensaufgabe nachzukommen. Und siehe da, er hatte Recht (y)

    Naja, da sie meine Bestimmung ist wohl eher gezwungenermaßen :D nein spaß. Ja ich mag die 33, aber mehr noch das Ziel, die 6.
    Die gängige Bedeutung der 3 sind Gefühl und positiver Selbstausdruck. Durch die doppelte 3 war, bzw. ist das ein schwieriger Weg für mich, doppelte Hürden aber auch doppelte Chancen. Wenn das gelebt werden kann, kommt man zur eigentlichen Lebenszahl dahinter, bei mir also die 6. Das ist die Zahl der Liebe für mich. Im Tarot 6 "die Liebenden", kabbalistisch die Zahl der Harmonie und des Ausgleichs. Nach Millman "Vision und Annehmen", für höhere Ideale, Schönheit und Gerechtigkeit einstehen und sich nicht von den Umständen oder eben gewissen Menschen entmutigen lassen.

    Die beiden ersten Zahlen sind immer der Weg, die dahinter das Ziel.
    Was hast du für eine Lebenszahl wenn ich fragen darf? :giggle:

    Ja, ich glaube die 33 ist das Christusbewusstsein. So sagte es mir auch der Nummerologe. Christi wurde im Alter von 33 Jahren gekreuzigt, für die Sünden der Menschheit. Und ist trotzdem ein Träger von Licht und allumfassender Liebe. Wenn man nun an Religion oder explizit Jesus Christi, glaubt.
     
    Schnefra gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden