Wie kann man lernen das Element Feuer zu beherschen ???

E

Enoqe

Guest
Hi an alle!!

Ich bin noch recht neu hier und ich wollte mal fragen, ob ihr mir vll. Helfen könnten und mir ein paar Tipps geben könnt wie man am besten anfangt das Element Feuer zu beherrschen wie zb Kerzen anzünden und später vll mehr habt ihr da ein paar Tipps für mich????
Ich danke schonmal in Voraus für alle die antworten :)


:danke: Enoqe
 
Werbung:
G

Gartenfreund

Guest
Hallo Enoqe,

willkommen im Forum. Deine Frage ist ähnlich "Wie werde ich Millionär ???"
Lese einfach alle alten Themen durch.

Dass allerwichtigste ist zuerst der Aufbau von WISSEN. Denn das magische Element Feuer ist analog den seelischen Aktivitäten wie Begeisterung, Unternehmungslust, aber auch analog dem Hass und der Gier.
Daher muss man nach dem Wissensaufbau zuerst das seelische Feuer beherrschen, als Vorstufe für die Beherrschung des grobmateriellen Feuer.

Im alten Tibet machten die Magieschüler sogenannte Tumo-Übungen. Sie sitzen nackt im Winter am Flussufer, wickeln sich in nasse Tücher um den Körper und trocknen diese am eigenen Leibe.

Viele liebe Grüsse vom Gartenfreund
 
C

Condemn

Guest
Hallo Enoqe!

Ich persönlich glaube nicht unbedingt an die "Elemente-Philosophie" und halte das in gewisser Weise alles für eine Art Telekinese. Die Russin Nina Kulagina ist für mich bisher am glaubwürdigsten mit ihren Fähigkeiten. Leider ist sie schon verstorben, aber hat sich zu Lebzeiten intensiven Forschungen zur Verfügung gestellt.
Auf jeden Fall war sie nicht spezialisiert. Ich bin mir nicht vollkommen sicher, ob es wirklich Hitze war, aber irgendwas in der Art hatte sie wohl auch drauf. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass sie bei einem Experiment jemandem immer stärker werdende Schmerzen durch Hitze zugefügt hatte. Das war allerdings gewollt und wurde abgebrochen als er es wollte.
Ausserdem konnte sie Dinge bewegen und hat einem Frosch durch Gedankenkraft das Herz angehalten.

Aber zu Deiner Frage...
Denn egal, ob man nun wie ich eher nicht an die Elemente glaubt oder es tut, ist meiner Meinung nach v.a. wichtig DAS man glaubt. Für mich läuft alles auf die eigene Überzeugung hinaus. Ist man im Moment der Ausführung überzeugt was auch immer zu können kann man es, wenn nicht nicht.
Natürlich kann man wohl nicht einfach überzeugt sein. Man muss sich also selbst überzeugen und dafür alles nutzen was diesem Ziel dient. Z.B. nach Berichten suchen, wie über Nina K. oder anderen mutmaßlichen Telekinese-Fähigen Ist man da ziemlich überzeugt muss man wahrscheinlich so viel lernen wie möglich. Da hilft alles was mit dem gewünschten Thema zu tun hat. Meiner Meinung nach muss man nicht alles annehmen oder für gut und wahr halten, aber man sollte soviel wie möglich "abchecken". Und dann muss man wohl üben üben üben, indem man immer wieder versucht das erworbende Wissen anzuwenden.
Was die von Dir gewünschte Fähigkeit angeht, bin ich bisher auch noch nicht vollkommen überzeugt, dass das überhaupt möglich ist. Obwohl ich zur Zeit in die Richtung tendiere, dass es grundsätzlich irgendwie möglich sein kann.
Viele Grüße,
C.
 

Flyinggreg

Mitglied
Registriert
15. Mai 2004
Beiträge
215
...soll man sich tücher umwickeln und sie am eigenen leib trocknen? Was soll das bringen? In tibet ist das vielleicht wixhtig, Hier benutze ich meinen trockner!
 

DNEB

Aktives Mitglied
Registriert
16. August 2004
Beiträge
1.850
Ort
Ja
Ich frage mich auch, was tücher trocknen mit feuer zu tun hat, außer das bei extremer kälte die gefühle leichter zu beherrschen sind (es ist ein interessantes gefühl, langsam zu erfrieren :rolleyes: ).
Aber das hilft einem nur insofern, als das man weiß wie sich kontrolle anfühlt...

aber egal, ist nicht das thema

Danke fürs lesen

DNEB
 

Lucia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
29. Oktober 2004
Beiträge
18.698
Ort
Berlin
.soll man sich tücher umwickeln und sie am eigenen leib trocknen? Was soll das bringen?

vielleicht hat das was mit üben zu tun?
vielleicht ist das mit der magie nicht so wie in charmed, das man ein paar sprücherl aufsagt, mit den händen fuchteltz und dann ein saftl irgendwohin kippt?
vielleicht übt man ganz viele dinge, wie willensstärke, konzentration - ist ja möglich, das es leute gibt, die wirklich magie betreiben wollen, und nicht nur drüber reden - die üben dann halt.
 

Nithaiah

Sehr aktives Mitglied
Registriert
23. November 2004
Beiträge
6.942
Lucia schrieb:
vielleicht hat das was mit üben zu tun?
vielleicht ist das mit der magie nicht so wie in charmed, das man ein paar sprücherl aufsagt, mit den händen fuchteltz und dann ein saftl irgendwohin kippt?
vielleicht übt man ganz viele dinge, wie willensstärke, konzentration - ist ja möglich, das es leute gibt, die wirklich magie betreiben wollen, und nicht nur drüber reden - die üben dann halt.

Gut gebrüllt, Löwe!!

Nithaiah :zauberer1
 
S

SYS41952

Guest
Man "muss" das auch nicht unbedingt immer so wörtlich nehmen,
das "Element Feuer" zu beherrschen kann auch bedeuten,sich und
seine eigenen Emotionen besser kennen zu lernen und den Teil von sich
selber , für den Feuer als Metapher steht besser kontrollieren zu lernen.

Tattwa-Reisen bieten sich zum Beispiel an, um genau diesen Aspekt des eigenen
Selbst zu erkennen und erkunden.



Durch die Einfachheit ihrer Form und Farbgebung, sprechen sie tiefer
gelegene Schichten des Geistes an, welche grundlegend und ursprünglich
sind. Alle Visionen, die durch die magische Arbeit mit den Tattwas ‘geschaut’
werden, sind Archetypen elementarer Kraefte.

Jede dieser Ebenen die bereist werden können,
beinhaltet die transpersonalen Archetypen und
die personale. Also die die für dich persönliche
Aspekte des Feuers repräsentieren.

Die Reise an Sich ist relativ einfach und beinhaltet nichts
was nicht jeder kann oder erlernen kann.

Angefangen wird natürlich mit einer Entspannungsübung und
zwar die die für den Einzelnen am besten funktioniert.Atemübungen,
AT oder Jacobssen bieten sich zum Beispiel an.

Dann konzentriert man sich für 5 - 10 Minuten auf das Symbol
seiner Wahl und schließt dann die Augen. Auf Grund der besonderen
Farbwahl der Einzelnen Tattwas, sieht man nun vor dem"inneren" Augen
ein genaues Abbild des Tattwas in Komplementärfarben.

Das Bild was nun entstanden ist, vergrößert man dann auf die
Größe einer Tür oder Tores und schreitet dann hindurch,geistig natürlich ;)

Nun kann man in aller Ruhe die Ebene (Sich?) erkunden,und kann so die
Aspekte die das Element repräsentieren besser kennen lernen.

Um zurückzukehren reicht der Gedanke daran..

Als Abschluss bietet sich immer an etwas weltliches zutun...Fenster putzen
zum Beispiel, die Erfahrung zeigt das es am sichersten ist wenn es meine Fenster sind :D oder mein Auto..
 
Werbung:
Oben