Wenn man die Geburtszeit nicht weiß-welche Möglichkeiten ihrer Errechnung gibt es?

A

atlantis

Guest
Kann mir bitte jemand sagen wie man die Uhrzeit nach bestimmten einschneidenden Erlebnissen berechnen kann?(Aszendentberechnung)LG
 
Werbung:
J

Juppi

Guest
Grüß Dich,

hast Du schon beim Standesamt versucht Deine genaue Geburtszeit zu erfahren ? Das wäre der erste Weg.
Sonst kann ich Dir nur die Scheibentechnik von Reinhold Ebertin empfehlen, allerdings wäre es dann sinnvoll, auch das Buch -Kombination der Gestirnseinflüsse-zu besitzen.
Beides zusammen ist eine sehr gute Methode.
Du kannst es auch machen lassen, ist aber teuer.

Hier ist eine Adresse, wo Du schon mal darüber nachlesen kannst.
www.astrolehre.de

Viel Erfolg.........................Juppi
 
A

atlantis

Guest
Juppi schrieb:
Grüß Dich,

hast Du schon beim Standesamt versucht Deine genaue Geburtszeit zu erfahren ? Das wäre der erste Weg.
Sonst kann ich Dir nur die Scheibentechnik von Reinhold Ebertin empfehlen, allerdings wäre es dann sinnvoll, auch das Buch -Kombination der Gestirnseinflüsse-zu besitzen.
Beides zusammen ist eine sehr gute Methode.
Du kannst es auch machen lassen, ist aber teuer.

Hier ist eine Adresse, wo Du schon mal darüber nachlesen kannst.
www.astrolehre.de

Viel Erfolg.........................Juppi
Lieben Dank Juppi!
Meine Daten hab' ich.
Möchte mich nur langsam auch mit diesem Thema beschäftigen-gibt ja immer wieder jemanden, der seine Zeit auch in seiner Geburtsurkunde nicht angeführt sieht. Hätte es gerne mal in meinem Horoskop probiert.
Werde mir die Site anschauen und deinem Wegweiser folgen:O)
LG atlantis

Sag,wie lange braucht jemand für diese Berechnung wenn er es kann?
Wie lange brauchtest du um es zu lernen? Ja-geb' es eh zu,bin halt manchmal ein bisschen ungeduldig-manchmal:o)
 

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
lieber Atlantis,

der in Deutschland geboren ist, kann bis zu 100 Jahre in dem Standesamt in dem "dieser" eingetragen ist, seine Geburtsurkunde einsehen. In dieser steht die genau Uhrzeit.
Wenn das in den "Normalen" Unterlagen nicht enthalten ist, ist dies NUR ein Auszug. Was aber zur Astrologischen Bestimmung gebraucht wird, ist "ein Auszug aus dem Geburtenregister".
Manchmal ist eine Kopie kostenpflichtig. Wenn man es sich NUR ansieht, ist es meistens Kostenfrei.

Leider ist DEUTSCHLAND das einzige Land, wo die Daten eingetragen sind. In der Türkei gibt es kein solches Register.
Da ist es "Schätzen, und abwägen" und eine gute Beobachtungsgabe.

Übrigens,- lieber Juppi: Tolle Site vom "Rosenkreuzer-Orden". Hab ich mir gleich aufgerufen!!!!

ALIA´s Marga (ALIA´s Weg)
 
J

Juppi

Guest
@ atlantis

Also ich bin sehr geduldig und leider auch ein Perfektionist ( leider ) und ich habe für mein Horoskop damals einen ganzen Tag gebraucht und war anschließend immer noch nicht sicher.
Aber jemand, der sich da voll reinsteigert und genügend Daten hat, vielleicht zwei Stunden.
aL..........................Juppi
 
Werbung:
L

Liam

Guest
Naja nicht jeder ist in Deutschland geboren. In Tadschiksitan wo ich geboren wurde haben die sogar mein Geburtsdatum um einen Tag falsch gemacht. Da schaut doch keiner auf die Uhr wann da ihrgend nen Kind geboren wurde. Aber am besten fragt man da seine Mutter die weis zumindest den Tag und die umgefähre Uhrzeit. Dann nimmt man das Programm Jigsaw von Astrolabe das ist speziell für Geburtskorrektur geschrieben worden. Ist aber wirklich kompliziert und man muss das riesendicke Handbuch lesen sonnst rallt man das eh nicht.
 
Oben