Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Welche Oui Gong Variante der Acht Brokaten übt ihr?

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von Sonnenfreude, 22. März 2021.

  1. Sonnenfreude

    Sonnenfreude Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2021
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Weil ich in einer kleinen Wohnung lebe, habe ich seit Corona wieder begonnen Qui Gong zu üben, denn das braucht nicht viel Platz (mit Tai Chi hingegen stoße ich bald überall in der Wohnung an). Gelernt habe ich mit YT Videos. Ich übe die Acht Brokate. Und zwar orientiere ich mich an verschiedenen Videos, die mir alle gefallen, obwohl sie sich bzgl der Abfolge der acht Figuren bzw. Übungen mitunter sehr und auch in deren Ausführung doch auch mehr oder weniger unterscheiden. Gleichwohl sind die acht Bewegungen in ihrer „Gestalt“ in jeder Tradition für mich erkennbar.

    Einige Zeit folge ich der einen, dann mal wieder der anderen Video-Anleitung. Lange war mein Favorit ein buddhistischer Mönch in roter Robe der in, wenn ich mich recht erinnere, bayrischen (jedenfalls weiß ich noch, dass ich deutsche Stimmen aus dem Off hörte) Weinbergen die Übungen auf unebenen Wegesrand ausführte, doch leider ist der Kanal mitsamt dem Video mittlerweile gelöscht worden. Zurzeit habe ich noch keinen neuen Favoriten und switche deshalb im Abstand von ein paar Wochen zwischen Videos von Mimi Duo Deemer und Wudang Bing. Ich nehme an, dass es vorteilhaft ist, ähnlich wie bei meditativen Zugängen oder wrs wie generell bei allem im Leben, sich für eine Tradition/Variante zu entscheiden; denn wer viele Löcher in die Erde gräbt, gelangt nicht so tief, wie jemand, der lediglich ein einziges Loch gräbt.

    Meine Frage an die Qui Gong Praktizierenden: Welche Schule bzw. welche Variante oder welches Video (falls ihr ebenfalls Autodidakt seid) ist für euch vorbildlich bzw passend und warum?
     
    **Mina** und brazos gefällt das.
  2. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    4.325
    Ort:
    Wien
    grade bei qi gong oder Taichi hab ich es bis jetzt nicht geschafft, autodidaktisch was zu machen. Aber irgendwie freut es mich auch gar nicht, zuhause zu trainieren, vielleicht ist es auch das. Ich könnte ja auch gelegentlich Liegestütze oder ähnliches machen. Das einzige, was ich derzeit mache, ist statt Lift- und Rolltreppenfahren Stiegensteigen. Und bei gelegentlichen kleinen Rückenproblemen den Sonnengruss, wie es hier im Forum mal empfohlen wurde.
    Aber danke für den Tipp mit den acht Brokaten, ich werde da mal ein bisschen reinschauen.
     
    Sonnenfreude gefällt das.
  3. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.797
    Werbung:
    Man muss meines Wissens nach nicht bei einer Schule bleiben. Ich mixe selbst (Chan Mi Gong und Immunsystem-Qi-Gong).
    Wichtig ist bei manchen Formen bloß, sie zu Ende zu führen und nicht plötzlich abzubrechen. Und Duft Qi Gong soll wohl recht speziell sein, da muss man Einiges beachten (eigene Gemütslage, das Wetter, usw.), ist also für Anfänger vielleicht, zumindest wenn man in die Tiefe geht, etwas schwierig.
    Qi Gong selbst mache ich manchmal per Live Stream oder Aufzeichnung, ist aber kostenpflichtig.

    LG
    Mina
     
    Sonnenfreude gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gong Variante Acht
  1. Goldlicht
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.520

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden