Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

von früherem Leben geträumt?

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Traummaler, 11. Dezember 2020.

  1. Traummaler

    Traummaler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2020
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Hallihallo, ihr Lieben,
    ich habe im Januar vom Tod meines besten Freundes erfahren. Seitdem ist das ganze Jahr über viel passiert: nachzulesen im Bereich Energie und Träume.
    Nun weiß ich, was "Trauer " bedeutet.
    Manchmal habe ich mich gefragt, warum es mich sooo sehr trifft.
    Eines Nachts ttäumte ich davon, dass mir uunbekannte Menschen einen Film zeigen wollten. Mit ner utalten ratternden Filmkamerea.
    Ich meinte, dasa mie das zu grzselig würde und s hwebte weiteer.
    1 oder 2 Nächte darauf träumte ich von einem Vorleben. Eine ganz kurze Sequenz.
    Ich saß bereits vor einsr Leinwand, es rattetterte und ich sah in schwarz-weiß drei oder 4 Kinder vor mir, Wie sie gerade aus einem großwen yhsus lsufen.
    Icg wusste in dem Moment , dass ich dss Mädche bin und der kleine Junge mein Bruder ist und eben auch mein jetziger toter Freund.
    Kleidung und Frisuren sahen aus wie sus den 30er Jahren.
    Es war so intensiv, ein Filmerlebnis ..
    Meinr ihr, dss könnte wirklich unserer früheres Leben sein?
    Wenke
     
    EngelChristian gefällt das.
  2. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Essen, NRW
    Ja, dein Unterbewusstsein wollte, dass du daran erinnert wirst.
     
  3. Lagerfeuer

    Lagerfeuer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    679
    Von früheren Leben träumen bedeutet für mich immer dass besondere neue Erkenntnisse,
    besondere Aha-Effekte damit verbunden sind,
    also nicht nur rein rational zu sagen, oh das ist interessant,
    sondern gleichzeitig auch eine neue Erkenntnis zu besitzen die jetzige unerklärliche Lebensmuster erklärt oder gar verbessert weil man die Aufgabe versteht, die mit dem erneuten Treffen dieser Person verbunden ist.

    LG
     
  4. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Essen, NRW
    Ja, man sollte sich menschlich bessern. Lernen. Am besten von Jesus. Man hat dieselben Vorlieben und Interessen und unterbewusst nahm man irgendwelche Erfahrungen mit in die neue Inkarnation, die sich entsprechend auswirken.
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.541
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    :unsure:

    Aus der etwas anderen Sichtweise aus den Träumen dürften jene aus einem früheren Leben eine tiefe Sehnsucht nach einer verlorenen Wirklichkeit beschreiben. Träume, in der sich Ängste und scheinbar vergessene Gedanken aus der Kindheit mit neuem Leben erweckt werden. Deshalb geht es in diesen Träumen auch häufig um das Sterben, mit dem etwas Liebgewordenes geopfert werden muss, damit Raum für etwas Neues entstehen kann.

    Auch das Ambiente in solchen Träumen gestaltet diese vertraute und dennoch geheimnisvolle ferne der Seelenwelt aus. Ja und dort begegnen wir auch den sogenannten Schatten, die uns daran erinnern, wie wir in jenen Tagen einmal selbst sein wollten. Ja und manche Schatten zeigen auch den dunklen Aspekt in unserer Persönlichkeit: „Kind, so darfst du nicht sein!“

    Eventuell umschreibt ja unsere Traumwelt mit dem früheren Leben den ersten Lebensabschnitt in unserem Dasein? Eine Zeit, die einem Märchen gleicht und das Unmögliche zur Wirklichkeit werden kann. Deshalb lieben ja auch die Menschen Märchen- und Fantasiegeschichten über alles, weil sie damit selbst zum Teil einer solchen wundersamen Welt werden möchten. Träume also, die der Seele wegen geträumt werden müssen.

    Die Tücke bei diesen Träumen liegt darin, dass man sich durch das Ambiente leicht auf eine falsche Fährte führen lässt.


    Merlin
     
  6. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    1.245
    Werbung:
    Ja könnte sein, so welche Szenen erlebt man unter anderem immer in einer Vogelperspektive, du würdest dich also selbst sehen, wie du vor dieser Leinwand sitzt und diesen Film anschaust. Bei Erinnerungen aus früheren Leben, sieht man auch immer echte Erlebnisse, es könnte also ein Film aus der Kindheit gewesen sein, dass du dir angeschaut hast.
     
  7. Traummaler

    Traummaler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2020
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Danke für eure Antworten.
    Ich habe mich davor sitzen sehen, ja, und manchmal war ich auch "in mir". Das vergangene Jahr hatte ich sehr viele Träume aus der Vogelperspektive, auch die "Begegnung" mit meinem toten Freund, die so real war.
    Später las ich, dass die Träume, in denen man sich selbst sieht, Astralreisen sind.
    Ich war wohl gut unterwegs .
    Vor Sehnsucht.
    Mir erklärt dieses "Erlebnis" die starke Verbindung, die ich so intensiv zu seinen Lebzeiten nicht wahrnahm. Oder mehr unterbewusst.

    Wenke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden