Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Vom Freischwimmer.

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von DruideMerlin, 3. Mai 2021.

  1. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.536
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    :unsure:

    Die Tage hatte ich einen Traum, zu dem ich noch nicht so recht eine befriedigende Auflösung gefunden habe.

    Der Traum war eigentlich nicht mit einem wirklichen Traumgeschehen ausgestalteten – sondern mehr eine Sequenz. Ich stand also auf einer breiten Gasse in der Altstadt eines benachbarten Ortes, in dem ich gerne bummeln gehe. Die Gasse gibt es dort real und geht etwas steil bergauf.

    Merkwürdig war, dass auf der Gasse wie ein Film ungefähr 10-15 cm Wasser „stand“. Ohne mich groß darüber zu wundern, hatte ich mich dann auf das Kopfsteinpflaster gelegt und begann die Gasse ohne Mühe hoch zu schwimmen. Es hat sich einfach gut angefühlt! Gewundert hatte ich mich über die Situation erst, nachdem ich erwachte.

    Klar geht es in der Altstadt um eine Art Seelenhaus, das mit dem Thema der emotionalen Geselligkeit verbunden ist. Ja und dazu passen dann auch das Wasser und das Schwimmen. Man möchte sich damit also diesen Bedürfnissen hingeben. So schwimmt man dann auf der Suche gerne bergauf, um nach diesen Dingen Ausschau zu halten (das Ziel).

    Ich denke also, dass mich die Leere in der Altstadt zurzeit sehr beschäftigt. Kein Straßencafé in dem ich gerne Sitze, um dem Treiben der Passanten zuzusehen. Mir fällt dazu noch ein, dass in der Gasse kein Mensch zu sehen war. Ich hoffe nur, dass man bald wieder zusammen mit dem Strom der Mitmenschen durch die Gassen schwimmen kann.

    Nun ja, so habe ich durch das Schreiben doch noch zu einer befriedigenden Lösung meines Traumes finden können. Denke ich jedenfalls. :D


    Merlin
     
  2. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.351
    Ja, das denke ich auch. Viel anders als du hätte ich deinen Traum auch nicht interpretiert.

    Wenn man real Kontakt haben will zu dem, was man allgemein das Leben nennt, dann geht man hinaus in die Stadt, dorthin, wo alle sind, um die angenehme Seite des Lebens zu erleben.
    Im Traum sind dort keine Menschen, was aber für dich kein Problem darstellte.

    Schwimmen, und das auch noch bergauf, ist das schöne Symbol für inneren Frieden, für die Freude am Dasein. Und das hast du für dich, ohne dazu irgendwen und irgendwas zu brauchen.

    Dass das Wasser recht flach war, war ja auch kein Problem im Traum. Du hast dir ein Geschehen präsentiert, wie du ohne Mühe selbst in der Lage bist, in dir ein schönes Lebensgefühl zu erzeugen.
     
    DruideMerlin gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden