Verstörender Traum (Badezimmer?)

Widdergirl Carina

Aktives Mitglied
Registriert
27. November 2021
Beiträge
164
Hallo ich hatte vor zwei Tagen einen für mich verstörenden Traum und weiß nicht so recht damit anzufangen.
Außerdem war das leider nicht das erste mal in dem ich im Traum unangenehm berührt wurde ( es in eine sexuelle Richtung geht).
Ich frag mich langsam wirklich ,was in meinem Unterbewusstsein ab geht !?!?!

Traum:
Ich gehe zu Besuch von ein paar Kumpels (Freunde, männlich), zu denen nach Hause, dabei geht mir durch den Kopf dass es das erste mal ist und ihr Zuhause noch nie von drinnen gesehen habe.
Als ich bei ihnen ankomme macht einer der beiden Brüder mir auf , plötzlich drückt meine Blase (ich muss mal).
Deshalb frage ich nach dem Badezimmer (Klo).
Er zeigts mir wo es ist.
Ich bedanke mich und gehe zum Badezimmer.
Als ich beim Badezimmer bin und die Tür auf mache sehe ich das es sehr lang ist.
Ich denke mir : ,, Ein komisches Badezimmer, so lang wie ein Tunnel".
Und als ich rein ging, merke ich dass es auch recht klein/eng drinnen ist ,so eng dass man gar nicht richtig stehen kann.
Ich suche das Klo und finde es ganz am Ende.
Aber es ist kein richtiges Klo sondern nur so ein Abflussgitter im Boden drin.
Verwundert mache ich in der Hocke mein Geschäft.
Danach dreh ich mich um und gehe rückwärts (keine Ahnung warum ich bitte rückwärts gehe) raus, als ich plötzlich gegen einen der Jungs stoße ,der mich im Intimbereich anfasst.

Danke schon mal für jede Erklärung !
 
Werbung:

VariaBell

Sehr aktives Mitglied
Registriert
6. September 2021
Beiträge
1.559
Ort
Auf der Bergspitze thront die Uni meiner Stadt.
.. ich hatte vor zwei Tagen einen für mich verstörenden Traum und weiß nicht so recht damit anzufangen. ... Ich frag mich langsam wirklich ,was in meinem Unterbewusstsein ab geht !?!?!

Verstörend oder nicht, gelassen alles genau beobachten.

Der Traum zeigt dich im Konflikt mit triebhaften sexuellen Wünschen, sie einerseits nicht wahrhaben zu wollen und andererseits sie sich zu wünschen. Soo unnormal ist das in deinem Alter ja nicht.

Langer schmaler Tunnel und Enge erinnern an intime Körperöffnungen.

Sein Geschäft in der Hocke über einem Abflussgitter wirkt primitiv und unkultiviert. Der Konflikt besteht darin, seine körperlichen sexuellen Gefühle zu kultivieren oder dem tierisch Triebhaften nachzugehen. Solche Polarität gab's ja auch beim Pharao. Er gibt als Eingeweihter dir den Impuls, in der Seele ein Gleichgewicht zu finden. Aber Ringen darum muss man selbst, es in sich selbst zu finden. Diese Freiheit, darum Ringen zu können, ist der Menschheit und jedem Menschen seit Golgatha gegeben worden

Wie dem auch sei, Gelassenheit ist oberste Pflicht in solchen Konflikten, sonst zerreißen sie.
 

Renate Ritter

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Januar 2018
Beiträge
1.681
Ich frag mich langsam wirklich ,was in meinem Unterbewusstsein ab geht !?!?!
Nein, Carina, darüber muss man nicht herumrätseln.
Der Traum beinhaltet eindeutig das Thema Sexualität. Und wie es darum steht, das weiß man wachbewusst recht genau.

Ich erzähle mal deinen Traum nach:
Du gehst von dir aus zu Kumpels nach Hause. Allein, dass du männliche Bekannte „Kumpels“ nennst, zeigt, dass du eben nur Kumpels hattest bisher. Und mit denen hat man erstmal keinen Sex. Zu denen bestehen lockere Freundschaften, pubertäre Freundschaften vielleicht, aber keine intimen Zweierbeziehungen. Heißt, in punkto Sex war nicht viel los bei dir....

Kaum bist du dort, meldet sich deine intimste Körperstelle. Erstmal nur pipi, aber du musst dich dazu freimachen unten rum, Hose und Slip runterziehen.

Auch die Form des Badezimmers hat, wie @Variabell schon schrieb, einen Bezug zur intimen Körperöffnung. Genau so wie das Klo am Ende, das nur ein „Loch“ ist.

Du gehst rückwärts und weißt keine Erklärung dafür. Die Erklärung ist, dass du den Jungen ohne Gegenwehr tun lassen kannst, was er tun will.
Du wurdest intim berührt und musstest dich nicht selber fragen, ob du das nun willst oder nicht. So mit dem Rücken zum Geschehen kannst du es eben geschehen lassen...

Was geht ab in deinem Unterbewusstsein, fragst du dich. Du möchtest berührt werden. Das aber gestehst du dir selber nicht ein. Weil bewusst meinst du wohl (immer noch), dass du genau das nicht willst.
Nun ist es geschehen und doch kannst du dir immer noch sagen, du willst es gar nicht....
 
Werbung:

brazos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31. August 2005
Beiträge
5.081
Ort
Wien
Danke schon mal für jede Erklärung !
wobei ich ähnliche Träume auch schon hatte, wo ich durch endlose WC-Anlagen, Bäder und Gardarobenfluchten gegangen/geirrt bin und ein freies WC und ähnliches gesucht habe. Waren auch teilweise irgendwelche Leute drinnen.
Also das mit den endlosen Gängen kommt vermutlich öfter in irgendeinen Traum vor.
Ich kanns nur nicht interpretieren.
 
Oben