überschwemmung und druck...

kalypso

Mitglied
Registriert
14. Januar 2004
Beiträge
196
Ort
somewhere over the rainbow
ich hatte heute nacht nen heftigen traum...

ich ging ins bad und ließ wasser ins waschbecken laufen, mit einem mal war das gesamte badezimmer voll mit und unter wasser und ich stand darin und wusste nicht was ich tun sollte...

dann ging der traum so weiter... (wobei ich mir ned sicher bin, ob ich das geträumt habe...):
ich lag in meinem bett und hatte die hände auf meinem bauch liegen. plötzlich wurden sie ganz schwer und lagen wie magnete auf meinem bauch und ließen sich nicht mehr weg nehmen... es war nicht unangenehm, aber sehr fremd dieses gefühl...


würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte... :danke:
 
Werbung:

awareness

Mitglied
Registriert
26. Oktober 2004
Beiträge
36
Hallo kalypso,

wichtig wäre bei der Deutung zu wissen, wie das Wasser war. War es eher schmutzig, trübe oder sauber, klar und war. Dann wäre zu wissen ob auf einmal das Badezimmer unter Wasser stand so das du darin stehst oder ob der ganze Raum war und du im Wasser schwimmst. Außerdem war die Situation irgendwie für dich gefährlich und war das Wasser kalt oder warm ?


Und wegen der Lähmung. Wenn sie geträumt war würde ich es wie folgt interpretieren. Eine Lähmung symbolisiert häufig Ängste, Hemmungen und Minderwertigkeitsgefühle, die das Leben behindern und du kannst sie nur aus eigener Kraft überwinden. Es kann aber auch einfach sein, dass du so zwischen Wach sein und Schlaf warst, dann kann so etwas geschehen. Um herauszufinden , was eventuell der Fall war, besinne dich nochmal auf den Traum und schau, ob irgendwas in den Traum zu sehen oder nicht zu sehen war was sonst in dem Zimmer ist oder nicht ist. Also ob es Unterschiede zwischen dem Zimmer in der Realität und dem im Traum gibt

Hoffe dir soweit mit der Lähmung geholfen zu haben. Und wegen dem Badezimmer muss man mehr über das Wasser wissen. Da dieses einer der Metaphern überhaupt in Träumen ist.
 

kalypso

Mitglied
Registriert
14. Januar 2004
Beiträge
196
Ort
somewhere over the rainbow
awareness schrieb:
wichtig wäre bei der Deutung zu wissen, wie das Wasser war. War es eher schmutzig, trübe oder sauber, klar und warm.

das wasser war ganz klar und es war angenehm darin zu stehen...

awareness schrieb:
Dann wäre zu wissen ob auf einmal das Badezimmer unter Wasser stand so das du darin stehst oder ob der ganze Raum war und du im Wasser schwimmst. Außerdem war die Situation irgendwie für dich gefährlich und war das Wasser kalt oder warm ?

es war ganz plötzlich das ganze badezimmer unter wasser, es schien aus allen öffnungen zu fließen und ich stand im wasser... ich fühlte mich wohl, es war angenehm warm, war nur überrascht, hatte keine angst oder so...

thx nochmal für deine hilfe :danke:
 

awareness

Mitglied
Registriert
26. Oktober 2004
Beiträge
36
Ich habe nur schnell die Metapherbedeutung rausgesucht, denn mir fehlt gerade die Zeit. Ich hoffe es hilft dir irgendwie obwohl das jetzt eigentlich widersprüchlich ist. Such dir das passendere raus.

- fließendes Wasser versinnbildlicht Frieden und Wohlbefinden,
- bei sich zu Hause steigend: dem Laster nur mühsam widerstehen,
 
Werbung:

kalypso

Mitglied
Registriert
14. Januar 2004
Beiträge
196
Ort
somewhere over the rainbow
:danke: auf jeden fall für deine hilfe...

ich bin mir noch ned sicher, aber irgendwie hab ich das gefühl, dass beides zu einem gewissen teil stimmt, da meine momentane lebenssituation sehr widersprüchlich ist...
 
Oben