Treffen im Traum,geht das??

samaya

Mitglied
Registriert
1. Juni 2004
Beiträge
456
Ort
NRW
hallo...

Mir hat mal jemand erzählt,das man im Traum,Jjemand treffen kann.

So wie damals im der Prinz seine Prinzessin getroffen hat,weil sie sich sonst nur heimlich sehn durften.

Geht das wirklich?????

:confused:


Gruß

Samaya :zauberer1
 
Werbung:

Elena777

Mitglied
Registriert
9. September 2004
Beiträge
421
Ort
in einem schönen Land
Bei mir hat es funktioniert, ich habe mir ein Treffen gewünscht, musste allerdings lange warten, bis es soweit war! Dafür war es dann umso schöner, weil alle weltlichen Bedenken fort waren, wir tauschten unbeschwert unsere Gefühle aus, es gab weder Angst vor Zurückweisung, noch sonst irgendwelche anderen Hindernisse. Alles war leicht, locker und unbeschwert!
Als ich dann aufgewacht bin, habe ich das schöne Erlebnis aufgeschrieben. Es ist mir bis heute im Gedächtnis geblieben, weil der Traum so klar und real war.

LG
Elena
 

nocoda

Aktives Mitglied
Registriert
9. November 2004
Beiträge
935
Also bei mir war es damals so, dass wir uns "verabredet" haben. Wir wollten uns im Traum begegnen. Also ein richtiges Date sozuagen. Hat geklappt. Aber ich denke in so einem Fall, sollte der Andere auch schon Fähigkeiten haben, oder dafür aufgeschlossen sein. Ansonsten kann ich mich Elena nur anschließen.

*lg
nocoda
 

Gedanke

Mitglied
Registriert
15. Juni 2004
Beiträge
79
Ort
Rastatt
In meiner Grundschulzeit hab ich mich mit meinen Freunden im Traum verabredet.
Und es klappte.
Allerdings kanns auch sein, daß ich mir das nur eingebildet hab.
Wenn ja, ging das öfters so +g+

mfg
 

lazpel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Juni 2004
Beiträge
4.906
Hallo,

es gibt einen Großversuch zu dem Thema, analog zu Lucid Crossroads. Bisher gibt es keinen bewiesenen Fall, daß ein solches Treffen erfolgreich war. Der Versuch läuft seit 2 Jahren.

Gruß,
lazpel
 

fckw

Sehr aktives Mitglied
Registriert
27. Juni 2003
Beiträge
7.104
Ort
Zürich
In "Mut und Gnade" von Ken Wilber gibt es in den ganzen Text eingestreut Passagen aus einem Traum. Es wird nicht näher erklärt, was es genau damit auf sich hat. Im Traum begegnet Ken seiner (damaligen) Frau, und sie tauschen sich im Traum aus. Gegen Ende des Besuches und kurz vor dem Tod seiner Frau schreibt Wilber, dass zwischen ihnen eindeutig eine paranormale Verbindung geherrscht habe. Es ist nicht klar, was damit genau gemeint ist, der Traum beherbergt viele Symbole, aber offensichtlich sind sich beide in einem gemeinsamen Traum begegnet.
Man müsste da aber den Herrn selbst kontaktieren, um mehr darüber in Erfahrung zu bringen.

Man findet den Traum als Ganzes hier:
http://www.ak-kenwilber.de/web/kenwilber/kw_basics/ak_kw_basics_10.html
(bisschen scrollen nötig)
 

Elena777

Mitglied
Registriert
9. September 2004
Beiträge
421
Ort
in einem schönen Land
Jetzt stellt sich für mich allerdings eine Frage! Wenn es zu einem Treffen kommt, müssen das beide wollen, oder genügt es, wenn es nur einer möchte? Das Treffen in meinem Traum war überraschend, also nicht geplant, also denke ich mir, dass mein Wunsch, es herbeizuführen, im Vordergrund stand.

LG
Elena
 

nocoda

Aktives Mitglied
Registriert
9. November 2004
Beiträge
935
Ich denke, es müßen schon Beide wollen.
Ich empfinde solch einen Besuch, wenn ich ihn nicht gewollt habe, als wirklichen Eingriff in meine intimste Person.
Allerdings denke ich auch, wenn Jemand das nicht will, dann klappt es auch nicht, es sei denn, es sind wirklich nicht gerade positiv Gewillte am Werke...

Solch eine Verabredung ist ja auch nicht wie ein ganz normaler Traum. Zumindest war es bei mir nicht so. Von daher sollte es schon eine gewisse Übereinstimmung geben.

*lg
nocoda
 
M

marie4

Guest
Zu diesen Treffen hab ich mal eine blöde Frage. Wie ist das denn wenn man sich im Traum trifft, hat man da seine "Schlafsachen" an oder ist man ganz normal gekleidet?

Gruß Marie
 
Werbung:
Oben