Traum eines Freundes

S

Sheewa

Guest
So nun kommt schon meine erste "dumme" frage.


Und zwar hatte ein Freund von mir letzte nacht folgendne Traum:

Er musste unbedingt an ein magisches Schwert kommen, was aber von einem riesigen Drachen bewacht worden war.
Um überhaupt erstmal zu dem Drachen zu gelangen musste er viele Rivalen erledigen, die auch dieses Schwert haben wollten.
Nachdem er die ersten drei erledigt hatte, ist er aufgewacht.

....................

so ich könnte mir jetzt folgendes denken:

Vielleicht verkörperte dieser Drache seinen Dämon. Und das Schwert war der Schlüssel zu den fragen, die seinen Dämon betreffen.
Die Rivalen allerdings sollten vielleicht die Hindernisse darstellen, die ihm im Weg sind, sich mit seinem Dämon auseinander zu setzen.

Ist das jetzt total abwegig?
Ich dachte mir halt nur das könnte ja evtl. eine Begründung sein.
Was glaubt ihr ?
 
Werbung:
J

Juppi

Guest
Sheewa schrieb:
So nun kommt schon meine erste "dumme" frage.


Und zwar hatte ein Freund von mir letzte nacht folgendne Traum:

Er musste unbedingt an ein magisches Schwert kommen, was aber von einem riesigen Drachen bewacht worden war.
Um überhaupt erstmal zu dem Drachen zu gelangen musste er viele Rivalen erledigen, die auch dieses Schwert haben wollten.
Nachdem er die ersten drei erledigt hatte, ist er aufgewacht.

....................

so ich könnte mir jetzt folgendes denken:

Vielleicht verkörperte dieser Drache seinen Dämon. Und das Schwert war der Schlüssel zu den fragen, die seinen Dämon betreffen.
Die Rivalen allerdings sollten vielleicht die Hindernisse darstellen, die ihm im Weg sind, sich mit seinem Dämon auseinander zu setzen.

Ist das jetzt total abwegig?
Ich dachte mir halt nur das könnte ja evtl. eine Begründung sein.
Was glaubt ihr ?


Frage:
Vielleicht will Dein Freund ja garnicht, daß Du seinen Traum hier zur Diskussion stellst ?
aL...............Juppi
 

freeheart

Mitglied
Registriert
9. Juli 2003
Beiträge
531
Ort
Nürnberg
also ich würde mal ganz spontan behaupten....

ich kenne leider die lebensumstände deines freundes nicht,
dass er zu viele fantasybücher liesst *g*

spass bei seite

wahrscheinlich verfolgt er ein grosses ziel in seinem leben.
das schwert steht für sein ziel.
doch anscheinend ist dieses ziel nicht leicht zu erreichen.
die rivalen stehen für die hindernisse, die er überwinden muss.
drei hindernise hat er mit eigener kraft ausser gefecht gesetzt.
hm..und der drache...der grosse böse boss?

will dein freund vielleicht beruflich weiterkommen?
vielleicht strebt er einen chefposten an?

oder er möchte endlich die dame seines herzens erobern?
dafür muss er erst ein paar nebenbuhler "ausschalten"..ähm..und ihren freund auch noch erledigen *g*

sorry...bin nicht so gut in traumdeuten..glaube ich

lg blindheart
 

Phoenix

Mitglied
Registriert
5. April 2004
Beiträge
315
Ort
Offline
Ich schließe mich der Meinung von blindheart an, außerdem bräuchte man mehr Informationen zur Person um eine Vernünftige Antwort zu geben. Ich würde aber erstemal mit meinem Freund reden ob er es überhaupt will das wir hier seinen Traum :sleep2: :fechten: analysieren (ist ja seine Privatssphäre) .

Phoenix
 
Werbung:

Thomas Voegeli

Mitglied
Registriert
22. Oktober 2003
Beiträge
456
Ort
mitten im Kuchen von Berlin
schlag dir das gleich aus dem kopf, dass deine frage dumm sein könnte. es gibt fragen, es gibt einfach zu beantwortende fragen, schwierig zu beantwortende, aber dumme oder gescheite kenn ich nicht. vorwärts, sheewa, keine bange!

"er musste UNBEDINGT an das MAGISCHE schwert kommen."

wenn ein mensch im fluss ist, muss er rein gar nichts, und er muss schon rein gar nichts unbedingt.

dein freund sollte sich fragen, welche ziele oder welches ziel ihn in fesseln legt. da ist ein zwang, den er, um zügig seinen weg gehen zu können, anschauen und lösen sollte.

es ist nicht nur ein schwert, nein, es ist ein magisches schwert. das ziel, auf das er fixiert ist, ist in seinen augen ein sehr sehr hohes. ich würde ihm empfehlen, in seiner visionären welt in aller ruhe zu kucken, ob es da vielleicht noch andere sachen gibt, als das eine magische schwert. vielleicht
ein wunderbares schloss, ein herrlicher baum, eine weise frau, was weiss ich. ich denke, das hilft ihm, von der magnetischen einzigartigkeit seines eins und alles zieles sich zu lösen.

er kommt nicht mal dazu, sich mit dem eigentlichen bewacher, dem drachen, zu messen, nein, erst muss er kämpfe ausfechten, die daraus entstehen, dass andere auch die idee haben, das schwert sei wichtig, das schwert sci einzigartig, das schwert müsse man erkämpfen, und das schwert müsse man BESITZEN.

ich empfehle deinem freund, darauf zu achten, wo und wie er kämpft. im aussen und im innen. ich denke, er setzt seine kräfte so ein, dass er dort, wo er kräfte braucht, keine hat.

love.

thomas

und das mit dem personenschutz überleg dir gut, phoenix und juppi haben recht, wenn sie dich darauf hinweisen, dass betroffene immer gefragt werden müssen, ob sie mit einer veröffentlichung, auch wenn sie noch so gut gemeint ist, einverstanden sind.
weil der traum aber sehr allgemein und archetypisch ist, könnte er von jedem dritten auf der strasse geträumt worden sein, so denke ich, dass dein freund in diesem falle nicht in seiner privatsphäre verletzt wird.
 
Oben