Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Töne-Klänge-Rhythmen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Amarok, 15. Februar 2018.

  1. Amarok

    Amarok Guest

    Werbung:
    Vor einiger Zeit brachte mich @.:K9:. auf die Idee, doch mal einen Thread zu "Tönen; Klänge; Rhythmen; akustische Frequenzen" zu eröffnen.
    Dieser Grundidee will ich hier nun nachkommen...

    Bei schamanischen (in welcher Definition man es auch immer sehen mag) Arbeiten, kommt man als Praktizierender nicht drumrum, auch mit diversen Klangspektren zu arbeiten; sei es nun das Rasseln; das Trommeln, oder anderes Tonerzeugendes Gedöns sowie Stimme, Sprache etcpp.

    Es soll jetzt hier keine wissenschaftliche Abhandlung darüber werden, welche genauen Frequenzen wie, warum, auf welche Hirnareale wirken; oder welche Auswirkungen Subtöne bzw Interferenzen auf einen Menschen haben. Damit könnte man ein eigenes Forum füllen....

    Der Einfachheithalber, und um es mal zu etwas zu Beginn zu verdeutlichen, will ich mal mit den
    Tiefen-Mitten-und Höhen , welche im hörbaren Bereich wahrnehmbar sind, anfangen, und aufzeigen, wo diese Spektren am meisten "wirken" (was jeder im Selbstversuch nachmachen kann).
    Freilich ist das nicht wirklich "historisch-traditionell-tralala" schamanisch; sondern hat auch Teile inne, die zB in der Klangtherapie verwendet werden...

    -Tiefen (Bassbereiche)

    v.a. bekannt bei den Trommeln (Schamanentrommeln oder Djembe, Batu, Ritualdrum, Didgeridoo usw)
    Solche tiefen Töne wirken besonders vom Bereich, beginnend mit den Geschlechtsorganen, bis hin zum (unteren) Bauch. Instinktiv werden Basstöne, grad Trommeln, mit dem Herzschlag der Mutter von früher aus der Kindheit (Embryo) in Verbindung gebracht.
    Tiefe Töne "erden"; wirken eher ins "Unterbewusstsein" und verfügen über reichhaltige Naturtöne.

    Welche Erfahrungen habt ihr mit Klängen, Tönen usw in schamanischem Kontext gemacht?
    Würde mich über eine rege Diskussion sehr freuen...

    (obiger Text wird später ergänzt und fortgeführt)
     
    The Crow, Montauk, starman und 5 anderen gefällt das.
  2. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    Magischerseits fallen mir zwischen Hoch und Tief das I A O als Stimmübung auf, wobei es in entsprechenden Körperhöhen/tiefen seinen Widerhall/ seine Vibration findet. Im Vajrayana trifft man mit Om Ah Hung die unterschiedlichen Chakren.
    Der Ton hängt dabei wohl vom Körper als Resonanz ab und nicht einer offiziellen Tonleiter. Die Körperbereiche scheinen dabei bestimmte Themen ( siehe Chakren) zu beinhalten.
    Im Schamanismus kenne ich die Trommel als Trancetechnik, was wohl mit dem Herzrhythmus einhergeht.

    Aber nicht nur.
    Mir drückte ein Schamane zu meiner Überraschung letztens bei einer Austreibung seine Trommel in die Hand ( er brauchte seine Hände für die Leidtragende)und da trommelte diese ( sie wurde irgendwie selbständig, eher schien ich das Werkzeug zu sein und sie bestimmend) situationsbezogen, umschleichend, zugreifend, etc.

    Viel wichtiger und eigentlich nie erwähnt kenne ich die schamanische Trommel als eine Art Leitsystem, wenn ich sehr sehr weit draußen war und nicht mehr allein zurückkehren konnte. Dann zog mich die Trommel plus rhythmischer Gesang des Schamanen wieder Richtung Körper, gab Sicherheit und wirkte beruhigend. Wer mal zu weit draußen war und die Orientierung verloren hat, weiß , wie erlösend das wirkt:confused:
    :D
    Dabei weiß der Schamane genau, wo ich mich aufhalte und wie mein Befinden ist. Das ist wirklich entscheidend und schafft in mir ein tiefes Vertrauen. Es hat etwas mit großer Macht zu tun, diese Einheit zwischen Trommel und ihm. Ich bin immer wieder beeindruckt.
     
    Montauk, Amarok und SoulCat gefällt das.
  3. SoulCat

    SoulCat Nicht alles was du verlierst ist ein Verlust Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.960
    Ort:
    Tirol
    Es gibt ja auch diese Klangschalen.
    Meine Schamanin hat mehrere davon und sie arbeitet mit den Schalen bei Klienten.

    Diese metallenen sind nicht so meins, aber sie hat eine riesige Kristall Schale.
    Der Klang geht mir durch Mark und Bein ...

    Inzwischen ist das ja ziemlich Mode geworden, sogar in meinem SPA Center hier haben die einmal am Tag was mit langschalen.

    Früher dachte ich ja, so ein Blödsinn ...
    Aber neulich gab es einen Aufguss in der Sauna, wo er diese Dinger dabei hatte.
    Er sagte auch die Wirkung jeder Schale, bei einer würde man angeblich verstärkt schwitzen.

    Und es war tatsächlich so!
    Nicht nur ich schwitzte viel mehr, auch Bekannte die sonst gar nicht oder kaum schwitzen ...
     
    Herzbluat gefällt das.
  4. Black_Wolf

    Black_Wolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    964
    Hmmm... Ich nenne das "die Trommel beginnt zu singen". Der Geist der Trommel erwacht zum Eigenleben... Ich kenne ähnliches übrigens von der Indianerflöte. An manchen Tagen spiele ich eher schlecht als recht, wahrscheinlich zu stark kopflastig, aber wenn der Geist der Flöte erwacht, dann wird's sehr emotional...

    Mit den von @SoulCat erwähnten Klangschalen habe ich keine Erfahrung. Ich mag ihren Klang, aber das ist es dann auch schon...

    Black Wolf
     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Bei meinem Aufenthalt in der Klinik hatte ich die Möglichkeit einer Klangschalentherapie, die ich jede Woche einmal erhielt. Das waren Termine auf die ich mich freute. Er legte unterschiedlich große Klangschalen auf die Handinnenflächen, den Hals, das Sternum und den Bauch und schlug sie in langen Abständen an. Das erlebte ich als geistig/seelische Reinigung. Ganz sicher ein Teil der Heilung.

    LGInti
     
    Sadi._, Seitedrei, Hatari und 5 anderen gefällt das.
  6. Herzbluat

    Herzbluat Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2016
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    wo sich Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen
    Werbung:
    ich mache gerade eine Klangmassagenausbildung, stelle die Klangschalen auf den Körper auf,...............es ist sehr faszinierend, ...........die Klangschalen erzählen mir die Geschichte des Körpers,...........sie klingen bei jedem Menschen anders, manchmal "schnurren" die Klänge richtig durch den Körper durch, ein anderes Mal merke ich, dass der Klang z. B. bei den Knien dumpf ist, oder im Nacken...usw......

    bis jetzt haben alle eine richtige Tiefenentspannung erlebt, manche schlafen auch ein, auf jeden Fall ist es so, dass sich der Klang im Körper ausbreitet und den Weg dorthin findet wo er gebraucht wird, auf emotionaler Ebene oder körperlicher.

    Größter Respekt vor dem Menschen der sich in meine Hände begibt ist oberstes Gebot bei dieser "Arbeit",....................
     
  7. Herzbluat

    Herzbluat Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2016
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    wo sich Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen
    Scheinbar haben die Schalen bei mir auch diese geistig/seelische Reinigung bewirkt, obwohl ich durch die Klangmassage ja "nur" ihren Klan intensiv erlebe,..........lag flach,...............bin heute das erste Mal seit vier Tagen auf,.......komme mir vor wie eine Schlange die sich häutet.....................oder wie ein Schmetterling der im Kokon feststeckt,...............bin schon gespannt was ........nachher......wird................
     
    the_pilgrim, SoulCat und Inti gefällt das.
  8. ~WaterBrother~

    ~WaterBrother~ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2017
    Beiträge:
    875
    Ich durfte diese Erfahrung während einer Urlaubswoche im letzten Frühjahr machen, als Klangschalen zum "Rekreativ-Programm" gehörten. Einerseits ein Fußbad in einer großen, kirchenglockenartig dröhnenden Schale, die das Wasser zum tanzen brachte, sowie mit Klangschalen, die während dessen durch die Aura geschwenkt wurden.
    Zum anderen dann auch eine Massage mit vier (?) Schalen auf dem Körper, die mich tatsächlich auf Reisen schickte. Es ist schön, wenn die verschiedenen Tonhöhen durch den Körper schwingen, einander überlagern, wie Brandung auf und ab rollen und sich gegenseitig anzustossen scheinen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2018
    Herzbluat, Inti und The Crow gefällt das.
  9. The Crow

    The Crow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    8.126
    Ort:
    ♡Berg♡Wald♡Wiese♡
    Ich war vor einigen Jahren mal an einer Esoterikmesse.
    Naja, war nicht so meins...
    Aber wurde da, ein Workshop mit einer Riesentrommel angeboten.
    Das liess ich mir zum Glück nicht entgehen und durfte eine wundervolle Erfahrung machen, an die ich jetzt noch gerne zurück denke.
     
    Herzbluat gefällt das.
  10. Janka.

    Janka. Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2016
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich liebe den Klang meiner Trommel und finde die Kraft nach wie vor unglaublich. Komme mir aber damit auf Grund der noch geringen Erfahrung vor wie jemand der mit einem Ferrari das Einparken zwischen den Plastikblöcken lernt.
     
    Herzbluat gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Töne Klänge Rhythmen
  1. 5teve23
    Antworten:
    36
    Aufrufe:
    5.348
  2. Erdkröte
    Antworten:
    80
    Aufrufe:
    6.639

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden