Tele(em)pathisch im Traum ?

Lele5

Sehr aktives Mitglied
Registriert
28. November 2010
Beiträge
9.976
Hallo,

Vielleicht folgendes nur Wunschdenken, vielleicht real u. nix besonderes für viele von euch:
Mir fällt in letzter Zeit auf, dass meine Stieftochter (19) u. ich ab u- zu zeitgleich im Traum ähnliches erleben - dabei reden wir momentan nicht viel miteinander, sie verkrümelt sich immer auf ihr Zimmer od. geht zu Freunden, isst fast nie mehr mit uns zu Abend (was ich vermisse).

Dann träume ich etwas u. sie erzählt mir morgens IHREN Traum (von sich aus) u. es handelt es sich um das gleiche, nur von einem anderem Gesichtspunkt aus gesehen. Kann es sein dass wir in der selben Traumwelt (?!?) reisen, ohne uns dort jedoch bewusst zu begegnen? Es hat immer etwas mit Gefahr zu tun, die es abzuwenden gilt.

Das fällt mir aber erst auf, seitdem ich mich damit beschäftige dass sie sich so zurückzieht (was ja auch ihrem Alter entspricht, sich abzunabeln, bin eh nicht ihre leibliche Mutter).

Soll/kann ich sie 1x bewusst im Traum aufsuchen? Oder lieber den Dingen ihren Lauf lassen u. nix forcieren?

Eigentlich bin ich dafür den Dingen ihren Lauf zu lassen, dennoch fände ich es sehr spannend wenn jem. zu diesem Thema was zu sagen hätte - um mich selbst besser zu verstehen, ich hab grad ein Brett vor dem Kopf. :(

Respektiv brauch ich ein bisschen Bestätigung und/oder Kritik an meiner Theorie :)

LG
Lele
 
Werbung:

Tanya

Neues Mitglied
Registriert
27. Oktober 2011
Beiträge
16
Ort
München
Ich finde das ziemlich possible. You know, ich habe eine Zwillingsschwester. Wir träumen oft das gleiche - aus unterschiedlichen Gesichtspunkten - und es verknüpft uns mit einander. Rede darüber mit deiner Stieftochter!! :D
 

Lele5

Sehr aktives Mitglied
Registriert
28. November 2010
Beiträge
9.976
Ich finde das ziemlich possible. You know, ich habe eine Zwillingsschwester. Wir träumen oft das gleiche - aus unterschiedlichen Gesichtspunkten - und es verknüpft uns mit einander. Rede darüber mit deiner Stieftochter!! :D

Das haben wir, bisher jedoch nur ansatzweise zumal ihr Vater es als puren Zufall abtut - sie nicht unbedingt, freut sich sogar jedesmal (ok, ist bisher nur 3x vorgekommen dass wir wirklich simultan geträumt haben).

Sie ist an sich sehr geerdet u. ich muss aufpassen dass ich die junge Dame nicht auf eine Art u. Weise beeinflussen die vielleicht zuviel des Guten wäre...
(Wenn ich sie auch schon ein paar Jahre unter den Fittichen hab :D)
 

Lele5

Sehr aktives Mitglied
Registriert
28. November 2010
Beiträge
9.976
https://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=1172215&postcount=6
Ein uralter Beitrag von mir :D

Habe aber nie über derartige Träume gesprochen und weiß nicht ob die Trauminhalte der beteiligten Personen auch miteinander zu tun haben,
oder ob es halt nur so ist, dass die Aufmerksamkeit halt jeweils auf dem anderen liegt.

Danke für den Link :)

Bei uns haben sie miteinander zu tun, sie träumt vom Problem die eine uns nahestehende Person hat u. ich von der Lösung. Die Kleine liefert mir die Hintergrundinfo um im real life einzugreifen.

Ihr Sternzeichen ist übrigens mein Aszendent.
 
Werbung:

Lele5

Sehr aktives Mitglied
Registriert
28. November 2010
Beiträge
9.976
möchte nach reichlicher Überlegung revidieren:
hab keine Lösungen parat sondern nur Schutz- u. Vermeidungsmaßnahmen sowie (Trost)Pflaster.

Wenns denn wen interessiert...

Schönen Sonntag an alle,
Lele
 
Oben