Stammbaum

Omnamiel

Mitglied
Registriert
29. Oktober 2017
Beiträge
37
Ort
Österreich Steiermark
Hallo
Ich möchte mal über den Stammbaum reden also der sogenannte Ahnenbaum wo die Sogenannte Blutline anhand einer DNA bemessen ist.
Was sozusagen aufliegt und klar zu verstehen ist.

Darüber hinaus gibt es den Wahrhaften Urbaum.
Dieser Ist leicht zu erklären es ist das Wahrhafte Urbewusstsein das eins ist mit der Wahrhaften Absoluten Urquelle der Schöpfung mit der Seele den Bewusstsein wie den Bewusstseinstand Körper Geist Verstand und alles erschaffene.

Kurz gesagt die Höchste und Reinste Liebe auch nichts oder Sein Welches keinerlei Spaltung beinhaltet und die Unendliche liebe jedes Einzelnen ist im einssein mit allen wo alles daraus entstanden ist und somit alles bekannt und bewusst ist.

Also in diesen Wahrhaften Urbaum gibt es keinerlei Vorstellungen und absichten wie anordnungen dennoch ist alles bekannt und bewusst es wird jedoch nicht gebraucht da es so fein und frei ist was Liebe eben ist.

Und das Vollständig eins mit der Vollständigen Wahrhaftichkeit und jeden Einzelnen Aspekt der Wahrhaftichkeit das in allen bekannten unbekannten bewussten unbewussten.
Was bedeutet das alles so klar und verständlich ist das es kein wen kein aber gibt den all dies hat in der Wahrhaftichkeit keinen bestand es ist so rein unverfälscht als das was es in der Wahrhaft reinsten form der Liebe ist.

So also der Wahrhafte Urbaum der du ja auch bist wie jeder einzelne beinhaltet also das Klare Bewusste wer zb dein Seelenpartner deine Zwillingsflamme deine Begleiter dein Schutzengel deine Kosmischen Begleiter usw also jeder einzelne ist genau als das was er ist wann er es ist wie er es lebt und wo wie was auf jeden einzelnen einwirkt wie rein er bei sich selbst ist und was dazwischen ist also allumfassend Ganzheitlich Vollständig und Ganz wie im einzelnen und ganzen in allen bekannten und unbekannten bewussten und unbewussten alles.

Es braucht daher nichts erschaffenes wie zb ne stille post was sich dazwischen stellt sondern nur das verstehn erkennen in der vollständigen klarheit das man so das Größere das Ganze sieht und so sich und seiner Familie die weder auf einen ausdruck noch form oder was erschaffenes begrenzt näher kommt.

Und sogleich auch die reife zu sagen ja das strebe ich an das gehört zur ganzheit vollständichkeit dazu doch ohne fremd und eigengefährdung den dies wäre dann in keinster weise von dem wesen in einssein mit allem sondern durch das herumirren etwas erschaffen wo es das erliegt und somit in keinster weise klar bei sich ist somit es nichts braucht ausser die reife seiner selbst zu sein.

Also die liebe zu sein und so die spaltung aufzulösen frei von den leid und das erschaffene aus dessen was wie ein schleier wirkt und somit eine begrenzung herbeiführt den wen man nur ausflüge mit der ahnenreihe im kollegtiven sinne macht wird man andere im leben in dem moment in keinster weise frei begegnen können die einen was anderes aufzeigen aussern den gewöhnten ablauf und somit ein anderes verständnis wo man vl aus veraltete mustern raus kommt.

Da man ähnliches immer erlebt durchlebt und es auch anderst verstehn kann und sich lösen doch vl ein anderes wesen was frei von den gegebenheiten ob es verstanden wird oder nicht vl die möglichkeit für jeden einzelnen gibt das auf einfachste weise zu durchbrechen und aufzulösen.

So das die Ketten der Gefangenschaft erkannt und gesprengt werden können und man sein Herz seine Liebe so frei leben kann so rein frei von diesen ketten verkettungen der gegenbenheiten gewohnheiten was erschaffenes was wie eine betriebsblindheit wirkt ne Automatik.

Da so viel aufmerksamkeit in dessen eingeflossen ist und somit energie wie ursache und wirkung die von einen zum anderen anerzogen wurden und als das bessere dagereicht wurde.
Dennoch kann eine gefangenschaft besser sein als die Freiheit frei man selbst zu sein und anderst doch eins mit der Liebe?

Oder sind es gewohnheiten die man erliegt wie ein schutz weil man glaubt es gehört so?

Jedenfals kann so eine handlung gesetzt wird und das verständnis da ist das aufgelöst werden und auch wen man sagt man macht was anderst und es so scheint und dann man es genauer betrachtet vl ist der umgang anderst do aspekte sind oftmals trinnen im verborgenen die handlungen scheinen anderst doch es kann auch sein das es nur verlagert ist und so sich auf diese oder jene art ausdrückt oder man ist wahrhaftich frei dann ist man selbst in seiner liebe zu allen kennst sich lebt sich.

Dann hat man erkennt das man das gleiche wesen aus höherer aspekt der liebe immer ist war egal wie dunkel wie in der liebe den diese liebe in jeden aspekt war schlussentlich immer gleich von einen ausgehent zu allem und somt fühlbar und wahrnehmbar und es hat nichts gebraucht den das bist du.

So ist jeder anderst in seiner liebe doch hat er gleich große gleich viel den es gibt keine spaltung darin es ist eher die Frage wer bist du in deiner Liebe was bringst du aus deiner selbst ein ob es bekannt unbekannt bewusst unbewusst ist und dennoch immer beständig und greifbar.

Den das ist was schlussentlich bleibt mit deiner Reife also der Weisheit welche dann in keinster weise an gegebenheiten gebunden ist sondern so frei Rein das es einfach bekannt und bewusst ist doch dieses schwere angeheftete in keinster weise mehr braucht.


Sicherlich gibt es dazwischen verschiedene stufen wie unterschiede diese nenne ich bewusstheitsstand das hat nichts mit den verstand geist zu tun oder den körper was erschaffenes sondern eher mehr wie lebe ich und gehe ich mit andere um wie sehr bin ich mir meiner selbst und der liebe bewusst und dessen was daraus erschaffen ist was kann ich beitragen zum auflösen aus dessen was erschaffen ist für die auflösung all dessen was dazwischen ist und somit der spaltung.


Wie bestehe ich in dessen was dazwischen ist und kann aus meiner selbst heraus andere die hand reichen helfen beitragen handeln wirken in dieser liebe zueinander ohne fremd und eigengefährdung was nichts braucht und einfach geschieht da die kraft der verbundenheit der liebe so stark ist so das man sich nahe ist wie große ist mein vertraun zu mir und der liebe und wo beuge ich mich wie löse ich das auf.


Also wie lebe ich das leben welches ich und jeder einzelne bin den die liebe ist das leben den du ich jeder einzelne ist diese wahrhafte reinste höchste liebe woraus alles erschaffen wurde.

Das ist mein Verständnis meine sichtweise aus meiner erfahrung so hat jeder seine eigene und gut ist es.

In Liebe
 
Werbung:
Hallo @Omnamiel,

ein komplexes Thema, da wäre es hilfreich wenn Du eine konkrete Richtung vorgeben könntest.

Ich hatte mir zum Beispiel vor einiger Zeit ein Buch von Bryan Sykes gekauft, das den Titel „Die sieben Töchter Evas*“ trägt. Er hatte sich ernsthaft aufgemacht, die weltweiten Abstammungslinien zu untersuchen. *ISBN 3-7857-2060-2

Syks hatte sich dazu an den mitochondrialen Genen orientiert, die nur über die Mütter vererbt werden. Fazit der Studie war, dass alle Europäer von sieben Frauen abstammen. Die wiederum Töchter von einer Urmutter waren, die vor 200.000 Jahren lebte. Über die Mitochondrien wurden auch die Wanderbewegungen nachgewiesen, die in Zusammenhang mit der Ausbreitung der Menschheit verbunden sind.

Sykes ist Genetiker, der durch seine Erforschung der Erbkrankheiten aus archäologischen Funden, eher zufällig auf die mitochondriale Spur gekommen ist. So gesehen steckt also hinter der Eva aus dem Garten Eden tatsächlich ein wahrer Kern. Man geht davon aus, dass die ganze Menschheit aus einem kleineren Kreis von Müttern hervorgegangen ist.

So möchte ich aus guten Gründen behaupten, dass die Göttinnen zu Anfang standen (die Mutter Erde). Schwebte in der Genesis nicht auch die Ruah über dem Wasser?

So habe ich auch an anderer Stelle die jüngst erforschten Wanderbewegungen von Ackerbauern gelesen, die das Neolitikum von der Osttürkei nach Mitteleuropa getragen hatten.

Tia und anderseits möchte ich unseren Uran Tiktaalik vorstellen. Ein Fisch, von dem alle Landwirbeltiere abstammen (also auch der Mensch). Ein Uran, der uns nicht nur das Auge mit an Land gebracht hatte.

320px-Tiktaalik_roseae_life_restor.jpg

Zina Deretsky, National Science Foundation (gemeinfrei)
Wikimedia Commons, the free media repository

Link zum Bild

Tja und so gibt es noch unzählige Dinge zur Evolution, die man aufnehmen könnte.

Merlin :cool:
.​
 
Werbung:
Die Technik ist perfekt. 2 Augen > Stereo sehen (3D-Tiefenwahrnehmung).
Zwei Nasenlöcher (falls eins mal "ausfällt"). Und dann noch
der unbedingte Wille Sauerstoff durch die Luft zu atmen,
statt durch die Kiemen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben