Spezieller Traum (Dick)

Registriert
27. November 2021
Beiträge
79
Hallo mit einander ,
hier mein aktuellster Traum an den ich mich erinnern konnte (26.11.21 , Freitag) :

Ich wohne mit 2-3 weiteren Personen in einer WG (Wohnung) zusammen.
Wir sind alle leicht-stark übergewichtig (+weiß wie alt alle sind).
Ich habe einen Sohn.
Alle sind Single und/oder waren in einer Beziehung.
Ich arbeite in einer Bäckerei und mache mich gerade auf den Weg zu einem Zirkus das hier in der Nähe sich aufgestellt hat.
Da sind ein paar gute Freunde von mir.
Am Zirkus angekommen empfängt einer meiner besten Freunde (männlich) mich und umarmt mich.
Er sagt das ich so schön weich geworden bin.
----------------------------

Ein sehr komischer Traum und ich habe keine Ahnung was das mir sagen will ?
 
Werbung:

Variabell

Sehr aktives Mitglied
Registriert
6. September 2021
Beiträge
740
Ein sehr komischer Traum und ich habe keine Ahnung was das mir sagen will ?
Komisch sind ihre Bilder gemessen an der Realität ja immer.

In Bäckerei beschäftigt und ein Zirkus stellt sich in der Nähe auf. Hefe geht auf, macht das Mehl beleibt.
Ein Repräsentant von Glitzer, Illusion und Zauber umarmt, macht ein Kompliment. Er ist ähnlich wie die beiden glitzernden Repräsentanten, die sich links und rechts aufstellten, als ob er sagen wollte, die Initiation habe Erfolg gehabt.

Nun kann sich seit der Initiation etwas anwachsen. Was körperlich sich im Traum beleibt, ist real im Seelischen. Seelische Fülle. Zum Gebären gehört das Bild des dicker Werdens. Obwohl der Sohn geboren ist, bleibt die Fülle.

Mit Fülle will umgegangen sein, sonst fällt man, man purzelt, sieht lustig aus, ist ein wenig lächerlich-lustig wie ein Zirkus. Seelisches Gleichgewicht üben ist in dieser Lage besonders erforderlich. Die Mitte zwischen links und rechts sein. Kein Sich-Verlieren in ein Übergewicht nach einer der beiden Seiten. Stellung bewahren.

Biblisch ähnlich ist: 'Ich bringe euch das Schwert!' Es ist und hält die Mitte von zwei Seiten.
 
Registriert
27. November 2021
Beiträge
79
Tut mir leid Variabell , ich versteh nicht wirklich was du mir damit sagen willst ?
Kannst du es irgendwie anderes ausdrücken/formurlichern ?
 

Variabell

Sehr aktives Mitglied
Registriert
6. September 2021
Beiträge
740
Kannst du es irgendwie anderes ausdrücken/formurlichern ?
Ich kenne deine Biografie nicht und kann mich nur bildhaft ausdrücken. Aber die beiden Träume sagen das Prinzip doch ganz klar aus: Seelisches Wachstum, welches in Balance gehalten werden will.

Eine andere Ausdrucksform dafür ist die Tugendhaftigkeit, denn die Tugend bildet die Mitte zwischen zwei extremen Auswuchtungen gar wie bei Neurosen und Psychosen. Beispielsweise steht zwischen Übermut und Leichtsinn als Mitte der Mut.

Das Leben ist wie das Wetter und seine Unruhe, dazwischen sei der Mensch nicht Spielball, sondern stehe der Mensch aufrecht.
 

Renate Ritter

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Januar 2018
Beiträge
1.542
Ich wohne mit 2-3 weiteren Personen in einer WG (Wohnung) zusammen.
Wir sind alle leicht-stark übergewichtig (+weiß wie alt alle sind).
Ich habe einen Sohn.
Dieser Traum beinhaltet im Unterschied zum vorigen deine aktuelle Lebenssituation.
Die Bilder beziehen sich also recht speziell auf konkrete Fakten. Um nun die Symbolik deuten zu können, sollte man ein bisschen was wissen über dich. Nicht dass du hier dein Leben ausbreiten sollst, aber die wesentlichsten Grunddaten ...

In welchem Umfeld lebst du?
Womit hast du dich aktuell auseinanderzusetzen?
Vor allem, wie sieht es in deiner/deinen Beziehungen aus?
Auf genau diese Fragen bezieht sich dein „spezieller Traum“.
 
Registriert
27. November 2021
Beiträge
79
Also hier ein paar Informationen von mir :

Mein Umfeld: Ich lebe mit meinem Vater, Mutter und 2 älteren Brüder (30/25 Jahre alt) in einer Wohnung im Hochhaus zusammen.
Aktuell: Suche nach einer Arbeitsstelle da es mit Ausbildung gerade nicht klappt.
Meine Beziehung zur meiner Familie ist wie folgt:
-Vater : allgemein gut , nicht viel interaktion zwischen uns , sprechen nicht oft mit einander und ist sehr lustig und bringt mich oft zum lachen
-Mutter: auch gut aber auch schwieriger Charakter mit ihr (umzugehen)
-1 Bruder 30: eigentlich ein sehr gutes Verhältnis mit ihm (schon immer) , nur vor ein paar Jahren war er in einer Beziehung: Er hat Sie sehr geliebt aber Sie ist mit ihrem Chef fremdgegangen dass er heraus gefunden hat.
Früher : weicher Charakter ,sehr gutmütig ,hilfsbereit und viel Humor/lustig
Nach der Beziehung : kalt ,hart, grob besonders zur mir
Jetzt seit einer weilen : wird wieder besser ,sein altes Ich kommt wieder raus , ist fast wieder der alte
-2 Bruder 25: Ist sehr ruhig , redet extrem wenig und habe mit ihm sehr wenig interaktion mit ihm, früher viel gestritten mit ihm und hat auch einen schweren Charakter
 

Renate Ritter

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Januar 2018
Beiträge
1.542
Gut, Carina, sehen wir mal...
Da du über eine eigene Beziehung nichts schreibst, nehme ich an, da ist aktuell nichts. Deine Eltern und Brüder sind die Menschen, mit denen du fast ausschließlich zu tun hast?

Wichtig erschien dir an diesem Traum, dass du sowie die anderen Personen übergewichtig seid, was wohl real nicht der Fall ist.
Dick werden Menschen, wenn sie meinen, sich gegen Angriffe, seelische Verletzungen von außen einen Schutzpanzer zulegen zu müssen. Dicke Mauern soll endie verletzliche Seele im Inneren schützen.
Da alle Personen dick sind, lebst du - real – in einer Umgebung, wo abwertende Kommentare, Beschimpfungen und Beleidigungen an der Tagesordnung sind. Und das gegenseitig.

Eine andere Erklärung dafür, dass du dich dick siehst im Traum, ist der Schlankheitswahn gerade junger Mädchen und Frauen. Dafür tun sie viel, was ihnen aber in erster Linie die Lebensfreude nimmt.

Der Sohn symbolisiert deine Ideen, deine Pläne und Absichten für dein weiteres Leben, die aber alle noch gehegt und gepflegt werden müssen, wie ein Kind eben.

Die Bäckerei könnte für dich eine Möglichkeit darstellen, wo du vielleicht eine Anstellung findest.

Und der Zirkus steht im Unterschied dazu für den Spaß, den man bei aller Arbeit auch haben muss.
Eigentlich willst du vor allem was erleben. Nicht nur Zuschauer sein in einem Zirkus, nein, das ungebundene Leben hätte auch seinen Reiz für dich. Man meint ja allgemein, da die Darsteller dort hätten ein ganz anderes, besonderes und vor allem ein freies Leben.

Der Freund sagt, du bist so schön weich geworden. Und das hat einen doppelten Sinn. Einmal sind dicke Menschen ja tatsächlich „weich“ und nicht so knochig wie die Magersüchtigen.
Weiter macht dich die Lebensfreude, die du ausdrücklich suchst im Traum - und gefunden hast! – essen und genießen können zu einem angenehmen, eben weichen Menschen.

Der Traum zeigt in symbolischen Bildern dein Leben, wie ich schon sagte. Deine Brüder, die du gut beschrieben hast, kommen aber nicht darin vor. Du hast mit ihnen zu tun, weil du noch zu Hause wohnst. Sie gehören aber nicht wirklich zu deinem Leben.
 
Registriert
27. November 2021
Beiträge
79
Hallo Renate Ritter ,
danke für die Erklärung meines Traums also ,

Da du über eine eigene Beziehung nichts schreibst, nehme ich an, da ist aktuell nichts. Deine Eltern und Brüder sind die Menschen, mit denen du fast ausschließlich zu tun hast?
also Freund habe ich nicht so wirklich denke ich ?! Und in einer Beziehung bin ich nicht.

Wichtig erschien dir an diesem Traum, dass du sowie die anderen Personen übergewichtig seid, was wohl real nicht der Fall ist.
Dick werden Menschen, wenn sie meinen, sich gegen Angriffe, seelische Verletzungen von außen einen Schutzpanzer zulegen zu müssen. Dicke Mauern soll endie verletzliche Seele im Inneren schützen.
Da alle Personen dick sind, lebst du - real – in einer Umgebung, wo abwertende Kommentare, Beschimpfungen und Beleidigungen an der Tagesordnung sind. Und das gegenseitig.

Also dick ist niemand aus meiner Familie , daher passt die Erklärung das Dick werden wirklich ein Schutz bei mir ist weil ich mich gegen ,,wörtliche" Angriffe (besonders gegen meinen 2.Brüder) schützen muss und ich mich in meiner Familie gerade selten wohlfühle , es ist gerade eine schwere Zeit für mich.
Auch übt meine Mutter wie mein 2.Brüder oft Druck auf mir aus.

Die Bäckerei könnte für dich eine Möglichkeit darstellen, wo du vielleicht eine Anstellung findest.
Also eine Stelle bei der Bäckerei habe ich vor einer weilen wirklich gesehen !

Und der Zirkus steht im Unterschied dazu für den Spaß, den man bei aller Arbeit auch haben muss.
Eigentlich willst du vor allem was erleben. Nicht nur Zuschauer sein in einem Zirkus, nein, das ungebundene Leben hätte auch seinen Reiz für dich. Man meint ja allgemein, da die Darsteller dort hätten ein ganz anderes, besonderes und vor allem ein freies Leben.

Ja trifft gut zu , ich sitzt viel Zuhause (jetzt aber auch besonders wegen Corona schwierig) und habe bis jetzt nicht viel erlebt und hätte gerne mehr Spaß im leben und ja ich hätte gerne auch mehr Freiheit in meinem Leben.

Weiter macht dich die Lebensfreude, die du ausdrücklich suchst im Traum - und gefunden hast! – essen und genießen können zu einem angenehmen, eben weichen Menschen.
Ja ich bin ein Lebensfroher Menschen, versuche immer das beste zu machen ,möglichst mein Leben so gut es geht zu genießen. Und auch in schlechten Tagen das beste draus zu machen.

Deine Brüder, die du gut beschrieben hast
Danke : )

Du hast mit ihnen zu tun, weil du noch zu Hause wohnst. Sie gehören aber nicht wirklich zu deinem Leben.
Eigentlich schon, nur letzter zeit gerade gar nicht , beide ziehen sie sehr stark zurück.
 
Werbung:

Renate Ritter

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Januar 2018
Beiträge
1.542
Eigentlich schon, nur letzter zeit gerade gar nicht , beide ziehen sie sehr stark zurück.
Und das wird auch so bleiben und noch zunehmen. Ist die Normalität so.

Wenn Kinder erwachsen werden, verlassen sie irgendwann das Elternhaus und gehen jeder an einem anderen Ort, in anderen Umständen seinen eigenen anderen Weg.
Als Kind gehören die Geschwister zusammen zu einer Familie. Später aber lebt jedes Geschwister sein Leben, zu dem Bruder und Schwester einfach nicht mehr dazu gehören.
Man sieht sich nur noch besuchsweise, meist bei den Eltern, wenn es dort was zu feiern gibt.

Das heißt für dich: Es wird der Tag kommen (und ist vielleicht schon), wo du ganz allein dastehst im Leben, ohne Vater und Mutter und ohne die Brüder. Sie existieren zwar, es fühlt sich aber niemand verantwortlich für dich. Und – es interessiert auch wenig, ob es dir nun gut geht oder ob du vielleicht Probleme hast. Das ist dann dein Ding ganz allein. Es wird erwartet, dass du selber klarkommst mit deinen Angelegenheiten.
 
Oben