Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Spenden fr Hurricaneopfer in den USA/Bushs Verhalten

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von vivara, 11. September 2005.

?

Spenden USA/Busch´s Verhalten

Diese Umfrage wurde geschlossen: 11. Oktober 2005
  1. Spenden ja

    2 Stimme(n)
    10,5%
  2. Spenden nein

    8 Stimme(n)
    42,1%
  3. Spenden ich weiß nicht

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Busch´s Verhalten o.k.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Busch´s Verhalten nicht o.k.

    8 Stimme(n)
    42,1%
  6. Busch´s Verhalten ich weiß nicht

    1 Stimme(n)
    5,3%
  1. Der Magier

    Der Magier Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    3.875
    Ort:
    CH
    Werbung:

    Also ich denke genau so Snickers.
    Ich spende lieber für Menschen die ich kenne und die es brauchen.
    Hier in der CH haben wir alle wahnsinnig viel Geld gespendet für Asien und plötzlich ist es verschwunden.
    Also habe ich gedacht, dass ich genug bekannten habe die auch dringend Geld brauchen und ich gib es ihnen lieber.
    Es kommt meistens sowieso nicht an Leider :schaukel:

    Lg
    der Magier
     
  2. Der Magier

    Der Magier Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    3.875
    Ort:
    CH
    :guru: dito

    Lg
    der Magier
     
  3. Alyson

    Alyson Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Hamburg
    Hört sich gut an euer Antiamerikanismus.

    Oder anders gesagt:"Wenn jeder an sich selber denkt,dann ist an alle gedacht"
    Schämt euch.

    @Jakordia,du fragst"haben die uns deutschen etwas gegeben bei unserer jahundertflut?

    Ich gebe dir die Antwort.JA
    1962 war Hamburg von einer Jahrhundertflut betroffen und amerikanische Familien haben Deutsche Kinder nach Amerika,und besonders nach New Orleans geholt.Und zwar auf kosten der Amerikaner.

    †Alyson†
     
  4. Schwarze Witwe

    Schwarze Witwe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    778
    Ort:
    darmstadt
    @ alyson...ok 1962 war ich noch nicht da....
    habs auch nicht gewusst
    ..aber ich rede von der neuen generation.. wo waren die ???
    damals war doch sowiso alles anders , aber heute denkt doch wirklich jeder nur an sich selber...
    wir deutschen sind doch auch bald ein entwicklungs land..was haben wir noch groß an resorcen, und helfen uns die anderen länder`? so weit ich weis nicht...also sage ich die sollen sich auch selber helfen...

    :schaukel:
     
  5. Alyson

    Alyson Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Hamburg
    @jakordia,wo ist der Unterschied zwischen neue und alte Generation?
    Menschen bleiben Menschen.

    Zudem kann doch wohl nur soweit geholfen werden wie es die Regierung des betroffenen Landes auch zuläßt.
    Weißt du ob die deutsche Regierung Hilfe angefordert b.z.w. angebotene Hilfe angenommen hat?


    *Kommunikation ist miteinander leben*
    Karl Jaspers (1883-1969)
    Psychologe und Philosoph

    †Alyson†
     
  6. Schwarze Witwe

    Schwarze Witwe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    778
    Ort:
    darmstadt
    Werbung:
    gebe mich geschlagen....
    das weiß ich natürlich nicht ..... :)

    das sind halt nur gedanken die mir durch den kopf gehen,
    und da man in den medien nicht dazu gehört hat denke ich mir das halt so...

    :schaukel:
    jakordia ist unwissend
     
  7. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.502
    Werbung:
    solange es in amerika nicht so aussieht wie in afika, sehen die keien müde mark von mir. ich spende fürs rote kreuz und beim zunami hab ich auch was gegeben.

    von amerika und den leuten da bin ich sehr sehr enttäuscht. ist das überhaupt noch amerika? land of the free? na ich weiss nicht.

    schaut euch mal den film "fahrenheit 9/11" an. der beruht auf tatsachen und fakten. da wird so mancher augen machen, was da ans tageslicht kommt, was man sich niemals erträumt hätte.

    und verstehen tu ich die auch nicht, rennen plündernder und mordender weise durch die städte, vergewaltigen frauen anstatt sich nach einer naturkatastrophe gegenseitig zu helfen. klar darf man auch nicht alle über einen kamm scheren, aber trotzdem bin ich enttäuscht von amerika.


    viele grüße -fingal-
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden