1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Seit langem Schnee in der Unterwelt

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Ascadia, 11. Oktober 2018 um 17:40 Uhr.

  1. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    4.259
    Ort:
    Wald und Wiese
    Werbung:
    Hi!

    Kannst Du in dem Schnee vielleicht Spuren erkennen? Bei mir war´s ne Zeitlang so, dass ich immer wieder auf einen Weg gekommen bin, der einen eher sandigen Untergrund hatte, und da hab ich dann Spuren erkennen können, die auf einem anderen Untergrund nicht zu sehen gewesen wären, das war damals einer meiner "Helferlein", ich bin dann immer den Spuren nachgegangen und die haben mich dann dorthin geführt, wo ich hin sollte; ich hab den "Begleiter / Führer" - nenn ihn wie Du willst - nie zu Gesicht bekommen, es waren immer nur seine Fuß(Pfoten)abdrücke im Sand... und irgendwann war sowohl der sandige Untergrund, als auch die Spuren verschwunden, es war also ein Begleiter "auf Zeit", der mir "als Wegweiser" zur Seite gestellt wurde...
    Kannst Du damit vielleicht was anfangen?
     
    Loop und Ascadia gefällt das.
  2. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    3.524
    Ort:
    Wald
    Eine veränderte Landschaft, die dir u.U. Probleme macht bestimmte Dinge zu erreichen (wie z.B. dass der Eingang versperrt ist) kann auf innere Widerstände hindeuten.
    Der Schnee KANN ein Hinweis auf eine "Abkühlung" (Gefühlsmäßig) sein - und das alles betrifft nur dich.
    Es ist dann Zeit diese Widerstände und Gefühle in der AW anzugehen, dann verändert sich das Bild der Unterwelt auch wieder.

    Du könntest in der NAW z.B. ein großes abgesichertes Feuer machen und darin Unmut, Angst, seelischen
    Schmerz und was dir noch so einfällt verbrennen - dich danach daran wärmen.

    Ich kann dir nur wärmstens empfehlen erst wieder an Klienten etwas zu tun, wenn deine eigenen Widerstände aufgelöst sind bzw. du sie kennst und einordnen kannst - und merke dir ihre gefühlsmäßige Signatur gut, denn sie können dir später mal wieder begegnen und dann weißt du wie sie sich anfühlen und dass sie zu dir und nicht zu einem Klienten gehören.

    Bei einer Reise für andere Menschen begegnen dir nicht nur deren Themen, sondern u.U. auch deine.

    LG
    Waldkraut
     
    Loop, SPIRIT1964, curcuma und 4 anderen gefällt das.
  3. Ascadia

    Ascadia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Wien Jedlesee
    Toll! Vielen Dank, Waldkraut! Dann werd ich das mal machen. :D

    Alles klar, verstehe. Ich hatte sowieso vor, erst mal eine Pause mit den praktischen Übungen an Patienten zu machen, um mich selbst wieder etwas "auf vordermann" zu bringen, was das praktizieren angeht.
     
  4. Ascadia

    Ascadia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Wien Jedlesee
    Sicher, jede kleine oder große Hilfe ist wertvoll für mich.
    Spuren habe ich keine entdeckt. Aber ich habe auch nicht unbedingt den Schnee beobachtet.

    Dank euch verstehe ich aber jetzt in etwa, was los ist. ;)
     
    Loop und SPIRIT1964 gefällt das.
  5. curcuma

    curcuma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Hausnummer 80
    Nein, eigentlich habe ich damit kein Problem damit. Habe mich nur gewundert, dass du andere User fragst, was in "deiner Unterwelt" abgeht.
    Tut mir leid, wenn du dich belästigt gefühlt hast.
    Lg
    :trost:
     
  6. KreisLauf4u

    KreisLauf4u Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2018
    Beiträge:
    625
    Ort:
    im Apfelgarten
    Werbung:

    Ich habe nie Kurse in der Richtung gemacht, ich bin Autodidakt und habe alles in den letzten +30 Jahren direkt von den Geistern gelernt. Was ich zu 100% weiß ist, dass weltliche Belange , Ehrgeiz, Stolz, oder auch strategisches Vorgehen in der Geisterwelt eher schaden als nutzen und zu schnelles Sprinten eher blockiert und hemmt.
    Es mag in dieser Welt von Vorteil sein, aber die spirituellen Erkenntnisse brauchen Zeit und müssen sich setzen, sie wollen reifen.
    Vielleicht ist dort jemand sauer auf dich, aber @curcuma ist es definitiv nicht.

    Überhaupt --wo gibt es Tore ohne Torwächter?
    Ein Tor ohne Wächter macht doch keinen Sinn, bei mir gibt es entweder keine Tore, oder die Tore mit Wächtern, aber das ist wohl nur in meinem Universum so.:p

    Falls es dort einen Wächter gibt, was eigentlich sein müsste, kannst du ihn fragen warum er sich nicht zeigt und warum du nicht hineindarfst, bzw. was er verlangt.
     
    ApercuCure, SPIRIT1964 und curcuma gefällt das.
  7. Ascadia

    Ascadia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Wien Jedlesee
    Scheint so. Ich habe noch nie etwas von Torwächtern in der Unterwelt gehört. :O

    Respekt... Aber gut, 30 Jahre, so alt bin ich noch nicht einmal. ^^
    Ich habe erst 2 Jahre praktizieren hinter mir... man lernt ein Leben lang und ich werde noch sehr lange brauchen um Fortgeschrittene zu werden. :)

    Ich komm mir hier nur manchmal etwas angegriffen vor... daher mache ich auch selten eigene Themen auf und bin vorsichtig. :confused:
     
    SPIRIT1964 gefällt das.
  8. KreisLauf4u

    KreisLauf4u Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2018
    Beiträge:
    625
    Ort:
    im Apfelgarten
    Dafür ist es enorme Leistung schon Patienten zu behandeln, das würde ich mich niemals trauen, ich mach das nur für mich, oder frage mal für Bekannte/Feunde.
     
  9. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    173
    Hallo, wenn man noch diverses im inneren zu klären hat, dann ist das nicht schlimm wenn man anderen Menschen Heilung oder was auch immer anbietet. Ich frage mich, wieso das Gesetz der Resonanz plötzlich hier nicht mehr gelten soll, denn dieses Gesetzt gilt immer, und das ist auch gut so.

    Durch die Praxis lernt man sich am besten kennen, aber man muss schon ein Auge für sich selbst haben, also sich selbst besser kennen.
     
  10. curcuma

    curcuma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Hausnummer 80
    Werbung:
    Ich denke nämlich auch, dass sich die verschiedenen Welten jeden Reisenden individuell präsentieren. Ich glaube, dass z. B.: Charakter, Erziehung, etc.. eines jeden, wie eine Blaupause oder Filter wirken und so "seine" Welten unterschiedlich erfährt und definiert .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden