Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Seelenfragmente. Sind alle Mischungen möglich?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Alvin01, 14. Februar 2021.

  1. Alvin01

    Alvin01 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    556
    Werbung:
    Unter der Annahme, dass wir reinkarnierende Seelen sind, ist meine bisherige Erklärung für unsere Existenz die, dass es seit ewig eine unendliche Energiemenge gibt, die man als Gott oder besser Alles-Was-Ist bezeichnen kann. Diese Energiewolke hat gelernt sich in einzelne Fragmente zu teilen, woraus die Einzelseelen aller Menschen und anderer Lebewesen wurden.

    Wenn ich danach frage: „Wer oder was bin ich?“, lautet die Antwort: „Ich bin ein winziger Bruchteil, der herausgelöst wurde, aus einer kosmischen Energiewolke“. Das würde heißen, die Seele, die ich bin, könnte sich z.B. weiter in zwei Hälften aufteilen, und ich könnte mich als zwei Personen zugleich erleben. Ebenso könnte die Seele, die ich bin, sich wieder mit anderen Seelen zu einer größeren Seele verbinden. Etwa könnte sich meine Seele mit der meines Nachbarn vereinen und wir könnten uns als ein Wesen erfahren.

    Sind alle Mischungen möglich? Wäre es z.B. möglich, dass meine Seele sich mit der Seele meines Nachbarn verbindet und sich dann in zwei gleiche Hälften aufteilt, sodass es am Ende zwei Personen gibt, die Mischungen aus uns beiden darstellen?
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.653
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    .
    Es ist ja so, dass schon unsere Altvorderen nur durch reines Beobachten erkannten, dass es in uns etwas gibt, das uns mit Leben erfüllt und unser Wesen bestimmt. In diesem Punkt dürften wir uns eigentlich einig sein.

    Anderseits hatten die Menschen schon immer ein Problem diese Seele in uns auszumachen. Auch heute kann man nicht sagen hier oder da ist die Seele, denn sie umschreibt die Ganzheitlichkeit unserer Persönlichkeit.

    Ganzheitlich bedeutet, dass es da um ein geschlossenes System geht, das uns mit Leben erfüllt und unser Wesen bestimmt. Etwas, das schon im ersten Augenblick mit unserer Menschwerdung beginnt. Die Bausteine und der Motor dazu sind die Gene, die uns mit auf den Weg gegeben werden. Es ist also keine Energie von außen, sondern das Produkt eines bio – elektrischen Prozesses in uns.

    Mancher möchte nun glauben, dass diese Energien nun auf einen anderen überspringen könnten, das kann sie jedoch nur im übertragenden Sinne. Gefühle, Gedanken oder ein Tun eines anderen durch eine Energie übertragen, sondern durch die Wahrnehmungsfähigkeit unserer Sinnesorgane.

    Dabei spielen sogenannte Spiegelneuronen eine gewisse Rolle, die bei uns das Mitfühlen (Empathie) und Lernen von anderen ermöglichen. Wie das Mit_fühlen schon besagt, bedeutet aber, dass diese Mitgefühle aus uns selbst heraus entstehen – also letztlich auch unsere eigene Gefühle bleiben.

    Aus neuronaler Sicht heraus würde ich da also mehr von einem Gleichklang der Seelen reden, der sich auch rational erklären ließe. Nach meinem Verständnis sollte man den Gedanken von einem ganzheitlichen Unikat der Seele nicht aufgeben. Eventuell währe ja die Begrifflichkeit von der Seelenverwandtschaft ein guter Kompromiss.

    Es ist auch sinnvoll, auf die subtilen Botschaften zu achten, welche wir in unserer Seelenwelt ausstreuen. Die Seele nimmt diese Botschaften jedenfalls meist wörtlich.

    So ließe sich im Umkehrschluss darüber nachdenken, warum sich jemand von seiner Seele entfremden möchte. Eventuell liegt ja darin eine Angst vor den eigenen Gefühlen, die außer Kontrolle geraten könnten?

    Merlin
     
  3. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.576
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Servus Alvin01,
    1. Wer hat gesagt, dass die Seele aus der Teilung einer Energie-Wolke entstanden sind?
    1.1 Was waren seine Argumente dafür?​
    2. Wie hat er die Eigenschaften dieser Energie-Wolke beschrieben?
    2.2 Was waren seine Argumenten dafür?​
     
  4. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.444
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich habe mal irgendwo gelesen, die Idee der Verschmelzung sei Faschistisch.

    Ich konnte damit nichts anfangen.

    Ich stelle mir damit nur vor, in die schöne Aura eines anderen Menschen einzutauchen?

    Aber tut das dem anderen Menschen oder der Aura nicht weh?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden