Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schlimmer Traum :(

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von ~1000Wünsche~, 12. Dezember 2018.

  1. ~1000Wünsche~

    ~1000Wünsche~ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Nrw
    Werbung:
    Ich habe richtig viel geträumt diese Nacht, aber erinnere mich nur noch an eins.... mein kleiner , noch nicht mal 1 Jahr alt , ist gestorben .... dieses Gefühl ... schlimm ;( und hinterher irgendwann, hat er aufeinmal wieder angefangen zu atmen. Ich war so erleichterr und habe vor Glück geweint ...Irgendwie war ich vorher dann auch bei einem Medium,Das Kontakt mit ihm aufnehmen sollte. Das ist so schlimm das zu schreiben ... weiss jemand was das bedeutet ?Schrecklich dieser Traum .... :( Gestern Nacht habe ich geträumt, dass er sich in der Mitte vom Kopf gestoßen hat und es da ganz dick und lila/blau war. Was ist das ? :s ich hasse solche Träume, weil dieses Gefühl mich danach manchmal noch Tage lang begleitet :$
     
  2. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.377
    Zu deiner Beruhigung: Wenn im Traum ein Kind erst tot ist, dann aber wieder lebt, dann geht es nicht um dieses Kind.
    Es ist Symbol für etwas, das dich betrifft.

    Kinder stehen als Symbol für neue Ideen, Gedanken, Pläne und Absichten, die wie ein Kind erst noch gehegt und gepflegt werden müssen, da mit sie wachsen und sich realisieren.
    Ein Kind, das stirbt, ist dann eben ein Gedanke von dir, eine Art und Weise, sich zu verhalten, die du selbst!!!! hast „sterben“ lassen.

    Das Medium, bei dem du zuvor warst, steht für andere Menschen, die – scheinbar – was wissen, was du selbst nicht weißt. Was man dir also erzählen muss, damit du drauf kommst.
    Daraufhin ist dein Kind wieder lebendig. Auch wenn es nun unlogisch klingt, das Kind, das lebendig wurde, ist nicht mehr das Kind, das zuvor gestorben war im Traum.
    Und wie gesagt, es geht nicht um dein reales Kind.

    Im Kopf denken wir nun mal. Wenn sich dein Kind, also dein Denken, dort stößt, dann ist eben dein Denken angestoßen. So sehr, dass du Blut siehst. Blut ist Lebensenergie.

    In deinem Denken und Fühlen laufen gegenwärtig tiefgreifende Prozesse ab, nach deinen Aktivitäten und den erhaltenen Antworten hier im Forum zu schließen.
    Ich nehme an, dieser Traum bezieht sich gerade darauf.
    Liebe Grüße, Renate
     
  3. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Venlo Holland
    Diese traume bei mutter von kleine kinder kommen oft vor, und werden verursacht weil der hormonnhaushalt der mutter sich noch am regenerieren ist, nach 9 monatige schwangerschaft.

    Beide dauern etwa 9 monate

    Also alles Paletti.
     
    **Mina** und ~1000Wünsche~ gefällt das.
  4. ~1000Wünsche~

    ~1000Wünsche~ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Nrw

    Hallo liebe @Renate Ritter Offenbach :)
    Du bist immer die erste , die mir mit meinen Träumen weiterhilft . Danke ♡ Und danke,Das du mir die Angst genommen hast. Ich war so beunruhigt ... das Gefühl war so schlimm. Also, ich bin gerade dabei mich innerlich zu verändern. Hoffentlich zum Positiven ? :) Als er wieder anfing zu atmen, war ich als wären mir 1000 Steine vom Herzen gefallen. Wenn das neu atmende Kind meine Zukunft ist , und ich mich darüber freue, müsste ich mich doch gerade zum Positiven entwickeln, oder ?
    Danke liebe Renate für deine Deutung :)

    LG vivi
     
  5. ~1000Wünsche~

    ~1000Wünsche~ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Nrw
    Danke lieber @petrov :)
     
  6. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.377
    Werbung:
    Natürlich, was denn sonst?

    Du hattest an anderer Stelle hier ein längeres Gespräch am Wochenende.
    Aber was immer so geschrieben wird, die Worte gehen vom Kopf zum Kopf. Auch dann, wenn man gefühlvoll formuliert.
    Und rein über den Kopf kann man sein Leben nicht ändern. Man versteht rational, was eventuell falsch ist, versteht, wie es besser wäre. Das nützt nur nicht viel.
    Um sein Denken und dann sein Verhalten wirklich umkrempeln zu können, dazu braucht es Emotionen. Das Gefühl muss beteiligt sein.

    So was kann kein Forum leisten, bei aller gut gemeinten Zuwendung nicht.
    Also, was machst du?
    Du bescherst dir selber einen Traum, der dich so richtig an deine emotionalen Grenzen bringt. Ist ein bisschen eine Ersatzhandlung, aber hat dennoch den Effekt, dass die Gefühle so richtig auf Touren kommen.

    Deshalb, Vivi, ein so erschreckendes Traumbild. Dass du dein Denken änderst, wie ich es gedeutet habe, das hätte man ja auch ganz anders zeigen können, ohne große seelische Erschütterung.
    Vielleicht verstehst du ja.
    Liebe Grüße, Renate
     
  7. ~1000Wünsche~

    ~1000Wünsche~ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Nrw

    Liebe @Renate Ritter Offenbach ,
    ich verstehe das nicht so ganz.
    Meinst du damit, dass ich zu wenig fühle ?
    Da hast du dann wohl recht .... Ich weiss manchmal nicht was bei mir los ist.
    Manchmal fühle ich völlig Garnichts, bin aber trotzdem lieb zu andere, die können ja nichts dafür.... und ich weiss, was man tut und was nicht. Also, ich habe da meine eigenen Vorstellungen von stellt sich desöfteren heraus .... ich bin wirklich sensibel mit meinen Mitmenschen. Aber manchmal, fühle ich auch einfach zu viel. Die Sache ist das ich mich selbst nicht richtig fühlen kann, ob mir jemand anders dann aber am Herzen liegt oder nicht, das fühle ich .....
    ich glaube aber , das es daran liegt, dass ich lange Zeit und auch jetzt noch hin und wieder , meine Gefühle vorallem Trauer , unterdrückt habe , weil ich dachte das es mir dann besser geht .... oder um anderen nicht noch mehr Macht über mich zu geben, als sie eh schon haben. Und jetzt fühle ich mich manchmal einfach zu leer um etwas zu fühlen... also meine eigene trauer usw.... es kommt nicht so richtig heraus ... und manchmal fühle ich einfach zu viel aufeinmal das ich garnicht weiss was ich da gerade fühle


    lg vivi
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2018
  8. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.377
    Nein, natürlich nicht. Du bist sogar ein sehr gefühlvoller Mensch nach meinem Eindruck bisher.
    Wenn du so wie du oben schreibst deine Gefühle nicht wahrnehmen kannst manchmal, sie nicht sortieren kannst und so, dann weil du eben als Kind allein gelassen wurdest mit deinen Emotionen und deinem Bedürfnis nach Liebe.

    Heute suchst du wohl eine Hand, die dich führt. Das aber wird nie die fürsorgliche Hand einer Mutter bzw. Vaters sein. Wenn man als erwachsener Mensch Führung erlebt, dann ist es die Führung eines Machthabers.
    Das, was du als Kind nicht bekommen hast, das wirst du auch als erwachsene Frau nicht mehr bekommen. Dein Problem ist, das zu erkennen und damit klar zu kommen.

    Aber du suchst ja, so wie ich deine Beiträge hier verstehe. Du willst erkennen, dich und dein Leben. Ist meist ein längerer Prozess, der nach ein paar wohlmeinenden Antworten in einem Forum noch lange nicht abgeschlossen sein kann.
    Liebe Grüße, Renate
     
    Suchira und ~1000Wünsche~ gefällt das.
  9. ~1000Wünsche~

    ~1000Wünsche~ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Nrw
    Liebe @Renate Ritter Offenbach ,
    Danke für deine lieben und ehrlichen Worte :)
    Ja ich suche , aber ich weiss noch nicht wonach und das lässt mich so unruhig werden .... das Gefühl ist so schlimm .. fühlt sich an , als möchte man nachhause zu Menschen die man liebt, aber man darf nicht .... oder, man sucht verzweifelt, aber der Gedanke es nicht zu finden, macht einen so fertig!
    Darf ich dir als kleines Dankeschön für alles , eine Tageskarte im Tarot ziehen ? Für heute oder morgen? :) Das könnte aber so gegen 8 9 werden spätestens, je nachdem wann die Kinder feste schlafen ♡ weltzen sich viel hin und her bis sie tief und fest schlafen
     
  10. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    9.913
    Ort:
    Kohlenpott
    Werbung:
    Hallo Vivi,

    vielleicht ist das auch eine Botschaft oder Signal an Dich, Deinem Kind mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Dass Du vielleicht zuviel anderweitig zu umtriebig bist. Er sich von Dir mehr Aufmerksamkeit wünscht und es nur über den Traum rüberbringen kann.

    manche Sachen können erst gut werden, wenn man sie auch mal gut sein lässt und / oder in Ruhe lässt.

    Liebe Grüsse
     
    Waagemutig und ~1000Wünsche~ gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden