Reiki bei Nervosität

R

RoguS

Guest
Hallo zusammen!

Ich gerate hier und da, und immer mal wieder in Situationen, in denen ich extrem nervös werde. Das ist wohl eines der Themen, mit denen ich mich in diesem Leben auseinandersetzen wollte ;)

Jedenfalls frage ich mich, wie ihr das so haltet, in "Schlotter-Situationen". Gebt ihr euch dann Reiki? Und falls ja, wie stellt ihr das so an? :)

Schönen Gruß
RoguS
 
Werbung:

zauberweib

Neues Mitglied
Registriert
22. Januar 2003
Beiträge
387
Ort
franken
bin ja grad noch ganz am anfang mit reiki, aber ich hab festgestellt, dass reiki mir hilft, ruhig zu werdne, mich zu entspannen. es reicht aus,mir darüber klar zu werden, dass diese kraft ja da ist - unabhängig davon ob und wie stark ichs gerade im moment wahrnehmen kann oder nicht. und schon klappts...

allesliebe
zauberweib
 

Caitlinn

Mitglied
Registriert
23. Oktober 2002
Beiträge
914
Ort
Österreich
Wenn Du in der "nervösen Situation" noch Zeit findest für Reiki - toll - wenn Du bereits mit dem 2. Grad vertraut bist, kannst Du Dir auch im vorhinein Fernreiki in die Situation schicken.......

ansonsten hilft meist auch eine gute Atemtechnik, entweder einige Male tief durchatmen oder z.B. Einatmen bis 4 zählen, Atem anhalten bis 2 zählen, Ausatmen bis 4 zählen, Atem anhalten bis 2 zählen --- und alles wieder von vorn, also durch Atmen beruhigen und sich dabei die kommende, nervositätsauslösende Situation so ausmalen, wie sie gut für Dich über die Bühne gehen wird......................
Manchen hilft auch die 3-Finger-Technik gut......
solltest Du hier weitere Auskunft wünschen, steh ich gerne zur Verfügung

Caitlinn
 
R

RoguS

Guest
Original geschrieben von Caitlinn
Wenn Du in der "nervösen Situation" noch Zeit findest für Reiki - toll - wenn Du bereits mit dem 2. Grad vertraut bist, kannst Du Dir auch im vorhinein Fernreiki in die Situation schicken.......

ansonsten hilft meist auch eine gute Atemtechnik, entweder einige Male tief durchatmen oder z.B. Einatmen bis 4 zählen, Atem anhalten bis 2 zählen, Ausatmen bis 4 zählen, Atem anhalten bis 2 zählen --- und alles wieder von vorn, also durch Atmen beruhigen und sich dabei die kommende, nervositätsauslösende Situation so ausmalen, wie sie gut für Dich über die Bühne gehen wird......................
Manchen hilft auch die 3-Finger-Technik gut......
solltest Du hier weitere Auskunft wünschen, steh ich gerne zur Verfügung

Caitlinn

Tja, das ist wohl so ein Problem mit der Zeit *g* Wenn ich spontan in nervöse Situationen gerate, dann kann ich da wohl nichts mit Reiki anstellen. Den 2. Grad hab ich leider noch nicht, aber ich könnte mir z.B. vorher eine Kurzbehandlung geben - nur bin ich mir nicht sicher, an welchen Stellen man sich gezielt auf die Nervosität hin behandeln kann :confused:

Atemtechniken habe ich schon öfter ausprobiert, leider hilft mir das nur sehr sehr wenig. Bei mir isses immer so ne spontane Nervosität - wenn ich mich z.B. durch die von Dir beschriebene Atemtechnik beruhige, dann werde ich sofort wieder nervös, sobald ich KURZ vor der Situation stehe.

Was ist denn die 3-Finger-Technik? Erzähl mir mehr!!! :)

Schöne Grüße
RoguS
 

Caitlinn

Mitglied
Registriert
23. Oktober 2002
Beiträge
914
Ort
Österreich
Also dann,.... ich hab die 3-Finger-Technik im Forum irgendwo schon einmal genau beschrieben - für Dich aber gern hier nochmals:

Es ist dies das Kubera-Mudra (Kubera,dem Gott des Reichtums gewidmet) - es geht so:

Du legst von beiden Händen die Spitzen von Daumen, Zeige- und Mittelfinger aneinander. Die anderen zwei Finger liegen in der Handmitte (also so, als würdest Du mit diesen zwei Fingern noch eine Faust machen wollen).
Diese Fingerhaltung bewirkt unter anderem innere Ruhe, Zuversicht und Gelassenheit.

Im Alpha-Training oder bei der Silva-Methode wird dieses Mudra 3-Finger-Technik genannt und wird hier für das Erreichen von Zielen eingesetzt....

Du könntest nun versuchen, z.B. 3x tgl. für einige Minuten diese Fingerhaltung einzunehmen und geistig formulieren "von nun an bleibe ich in jeder Situation gelassen und ruhig"....... Du kannst natürlich Deine eigenen Worte wählen, vermeide jedoch am Anfang das Wort NICHT - z.B. "ich bin nicht mehr nervös...." - erfahrungsgemäß funktioniert das nicht so gut wie positive Affirmationen......

Dann hätte ich noch ein Dynamisches Mudra anzubieten, das Konzentration und innere Ruhe fördert. Dynamisch heißt, hier werden die Finger bewegt und zwar wie folgt:
Mit jeder Hand: Bei jedem Ausatmen wird eine Fingerspitze an die Daumenspitze gelegt, und beim Einatmen werden die Finger wieder gestreckt. Dabei wird ein Silben-Mantra gesprochen.

Bei "Saa" drückt man Daumen und Zeigefinger zusammen,
bei "Taa" Daumen und Mittelfinger,
bei "Naa" Daumen und Ringfinger,
bei "Maa" Daumen und kleinen Finger.

Beim zweiten Durchgang wird mit dem Daumen nicht die Fingerspitze, sondern der Fingernagel gedrückt.

Beim dritten Durchgang wird mit dem Daumen der ganze Finger gedrückt. Die Fingerspitze wird dabei in die Handinnenfläche gedrückt.

Diese Mudras sollten eine Zeitlang täglich geübt werden -----------
wenn Du als Kind Fingerspiele, bei denen die einzelnen Finger nach Kinderreimen gedrückt, gebogen oder gezählt wurden, geliebt hast, hast Du vielleicht zu Mudras einen guten Zugang......

Diese Mudras hier sind ganz einfach Yoga-Übungen mit den Fingern..........

Falls Du's versuchen magst - viel Spaß und Erfolg
Caitlinn
 
S

Sensimilla

Guest
du kannst auch deine schläfen mit reiki behandeln oder eine hand auf die stirn und eine auf den hinterkopf legen.
das baut stress ab und koordiniert die gehirnhälften neu.
 
Werbung:
R

RoguS

Guest
danke für diese ausführliche beschreibung!!

ich werde das auf jeden fall mal ausprobieren, und später dann mal meine erfahrungen damit hier reinschreiben :)

schöne grüße
RoguS
 
Oben