realer traum

chokini

Neues Mitglied
Registriert
20. Juni 2004
Beiträge
4
Ort
wien/österreich
ich habe vor wochen über meine "realen träume" geschrieben. vor einigen tagen hatte ich den ganzen tag ein ungutes gefühl. ich ging später schlafen als sonst - war müde aber doch munter. ich schlief seitlich ein. ich habe geträumt, dass ich wach werde und angst habe (die angst fühlte sich "echt" an). diesmal schaffte ich es und konnte mich bewegen, ich kroch ins kinderzimmer (mir taten die knie weh). ich sah mich, wie ich herumkroch, es sah richtig bescheuert aus. es war alles nebelig und verschleiert. im traum dachte ich mir noch, diesmal bin ich mir ganz sicher ich bin munter und träume nicht. ich habe den teppich im kinderzimmer absichtlich berührt, um sicher zu sein, ich bin nicht in meinem bett. als ich dann wieder die augen aufschlug (im traum) war ich wieder in meinem bett. ich lag seitlich und mein sohn fragte mich ob er bei mir schlafen dürfe. als ich "wirklich aufwachte" lag ich genauso wie ich einschlief. ich konnte mich nicht bewegen, die hände waren steif und ich hatte totale kopfschmerzen. manchmal glaub ich, ich träume in meinem träumen und manchmal habe ich angst einzuschlafen.
 
Werbung:

lazpel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Juni 2004
Beiträge
4.906
Hallo chokini,

chokini schrieb:
im traum dachte ich mir noch, diesmal bin ich mir ganz sicher ich bin munter und träume nicht.

Und genau das ist das Problem. Solange Du diese Träume als "Realität" akzeptierst, wirst Du Dich auch nicht aus ihnen befreien können. Sobald Du aber weißt, daß diese Situation ein Traum ist, wird Dir auch klar sein, daß Du sie jederzeit beenden kannst.

In Träumen ist alles möglich, und man braucht nichts zu fürchten.

Gruß,
lazpel
 
Oben