Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Perlen des Geistes

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Plissken, 26. Februar 2020.

  1. Plissken

    Plissken Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    5.055
    Werbung:
    "Nur Kindern und Narren verzeihen wir, daß sie uns die Wahrheit sagen; die anderen werden es früher oder später büßen."

    Emile Cioran, rumänischer Philosoph und Essayist
     
    Evatima, Green Eireen, sikrit68 und 7 anderen gefällt das.
  2. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    2.290
    Das Denken ist des Lebens Sklave,
    und Leben der Hanswurst der Zeit.
    Und Zeit, der Allerweltvermesser,
    muß stille stehen.
    (Shakespiere)
     
  3. Matangi

    Matangi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2019
    Beiträge:
    3.427
    Ort:
    SO Steiermark
    Das kriegt nen Extrapunkt von mir für die schöne Sprache :love:
     
    FelsenAmazone und LalDed gefällt das.
  4. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Respekt bedeutet, dem Anderen sein Schicksal zuzumuten.
    (ein Freund).
     
    Neutrino, Green Eireen, plotinus und 7 anderen gefällt das.
  5. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.585

    sehr berührend..:)
     
  6. Cupido

    Cupido Guest

    Werbung:
    Gott ist immer in uns, nur wir sind selten zu Hause.
    (Meister Eckhart)
     
  7. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Phönixland
    :blume:

    Wär nicht das Auge sonnenhaft, die Sonne könnt es nie erblicken.
    Goethe
     
    Evatima, Alfa-Alfa, plotinus und 3 anderen gefällt das.
  8. Assil1

    Assil1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2019
    Beiträge:
    1.232
    Ort:
    Deutschland
    Leben ist das was passiert, während Du eifrig dabei bist andere Pläne zu schmieden.
     
  9. Plissken

    Plissken Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    5.055
    „Dieses ist das Äußerste menschlicher Gotteserkenntnis: zu wissen, dass wir von Gott nichts wissen.“
    Thomas von Aquin, Philosoph und Theologe des Mittelalters
     
  10. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    38.224
    Werbung:
    Der Geber ist ein armer Eber, weil er ist ja getrieben von dem Auftrag der Natur, die tierisch in ihm drängt und so verhängnisvoll im Sumpfe hängt.
     
    Alfa-Alfa gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden