Offene Hände

Nova

Mitglied
Registriert
17. August 2004
Beiträge
365
Ort
BaWü
Hallo,

meine Mutter hat seit einiger Zeit extreme Probleme mit ihren Handinnenflächen. Sie jucken, sind spröde und manchmal "platzen" sie einfach auf.

Die vom Hautarzt verschriebenen Salben haben überhaupt nicht geholfen.
Auch verschiedene Fettcremes haben keine Wirkung.

Sie ist völlig verzweifelt, denn durch die offenen Stellen hat sie auch Schmerzen.

Hat einer von euch eine Idee was das sein könnte oder was sie dagegen tun kann? :confused:

Alles Liebe
Nova :(
 
Werbung:

nocoda

Aktives Mitglied
Registriert
9. November 2004
Beiträge
935
Nesselsucht? D.h., bilden sich vorher Bläschen unter der Haut, die dann an die Oberfläche "wandern" und dort aufplatzen?

Schüssler-Salze bzw. Besuch beim HP.
 

Nova

Mitglied
Registriert
17. August 2004
Beiträge
365
Ort
BaWü
Hallo nocoda,

von Bläschen hat sie nichts gesagt. Nur Juckreiz und diese offfenen Risse.

Silicea hab ich gegeben, auch als Salbe - ohne Erfolg.

Der Hausarzt hat auch keine Ahnung, was das sein könnte, untersucht aber gerade auf Darmpilz.

Einen Heilpraktikerbesuch werd ich auf jeden Fall mal vorschlagen.

:danke:

Alles Liebe
Nova
 

nocoda

Aktives Mitglied
Registriert
9. November 2004
Beiträge
935
Also wenn es wirklich unerträglich juckt, dann kann es das schon sein.
Ggf. sollte sie auch zu einem Allergologen (spez. auch für Umweltgifte).

Hat sie das nur an den Händen, oder auch an den Füßen?
 

nocoda

Aktives Mitglied
Registriert
9. November 2004
Beiträge
935
hm, also da weiß ich so jetzt auch nicht weiter; Allergologe und Heilpraktiker empfehle ich immer noch. :zauberer1


Alles Liebe
nocoda
 
C

camelli

Guest
Ich kenne das so ähnlich... zB. Juckreiz an den Händen, die oberste Hautschicht löst sich langsam ab. Bei mir wurde das als Neurodermitis diagnostiziert - allerdings erst von einem Hautarzt. Mein Hausarzt hat vorher gemeint, dass eine Art Pilz sein könnte... War es aber nicht.

Viel hilft dir das jetzt wahrscheinlich nicht - aber vielleicht lohnt sich der Besuch eines Hautarztes...
 
Werbung:

Inti

Sehr aktives Mitglied
Registriert
8. Juli 2004
Beiträge
18.305
Ort
Nordhessen
Das wichtigste fände ich wäre, dass es von innen behandelt wird und nicht von aussen. Und da ist zum einen eine Diät ratsam, evtl. ein paar Tage nur Rohkost, oder sogar ein Teefasten. Zum anderen innerlich reinigen, Darm, Niere, Leber anregen zur Ausleitung, Lindenblüten und Holunderblütentee sowie Sulphur hohe Potenz zur Anregung der inneren Reinigung, die ersten Tage kann es sich verschlimmern, das muss man durchstehen. Für die Hände - nur zur verhinderung des Aufreissens Calendulasalbe oder Rotöl (johanniskraut).
Liebe Grüße Inti
 
Oben