Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Negative Kartenkombis - Verstärkung oder Aufhebung?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Salaika, 25. Februar 2019.

  1. Salaika

    Salaika Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2019
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    Hallo Ihr lieben,

    ich fühle mich in Eurem Forum richtig wohl :) daher möchte ich gern ein weiteres Thema besprechen. Ich freue mich auf Eure Deutungen/Ansichten dazu.

    Wie deutet ihr negative Kombis, z. B. Sarg/Mäuse. Seht ihr darin eher eine Verstärkung der negativen Thematik oder heben Eurer Meinung nach die Mäuse die Negativität des Sarges auf?

    Ich habe sehr unterschiedliche Herangehensweisen dazu bisher festgestellt. Kenne Kartenlegerinnen, z. B. durch readings auf Youtube, die deuten selbst 9er Legungen in denen bspw. Berg, Mäuse, Wolken, Kreuz und Sarg gemeinsam vorkommen nur leicht negativ (man sieht, dass es dir nicht gut geht, du hast grad Stress, bist bisschen überfordert, fühlst dich nicht so gut etc.) und dann gibt es andere denen genügt eine negative Karte, um die ganze Legung zu negativieren.
    Für die einen ist der Sarg das definitive Ende von etwas (bspw Sarg/Wege = Ende des Weges) andere sehen den Sarg nur als Verneinung/nicht stattfinden, z. B. Sarg/Wege = negative Entscheidung/keine Entscheidung.

    Ebenso die Kombis mit den Mäusen. Heben die Mäuse für euch die andren negativen Karten restlos auf? Sprich aus negativ wird positiv (sarg/Mäuse oder berg/Mäuse)? Oder seht ihr sie eher als sich gegenseitig verstärkend an? Z. B. Sarg/Mäuse = das Ende führt zu großem Kummer
    Oder eher eine "Mischung"? Etwas geht zu Ende (Sarg) aber der Kummer wird nicht allzu lange anhalten, weil die Mäuse ihn wegfressen?

    Bin neugierig und gespannt auf eure Antworten!

    LG
    Salaika
     
  2. Lotusbluete

    Lotusbluete Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    3.111
    Wie ich weiss, Mäuse und Sarg bedeutet:
    -Sorgen werden befreit
    -2 negativ Karten heben sich gegenseitig auf
    -Kummer ist befreit bzw.vorbei
    -kann auch vor ein Dieb warnen

    Diese 2 negative Karte werden zu positive Karten. Wenn nur die 2 gedeutet werden. Kommt glaube ich auch auf die Frage an.
    Korrigiert mich bitte wenn ich da falsch liege.
     
    secret-key gefällt das.
  3. secret-key

    secret-key Guest

    Bei mir ist das unterschiedlich. Es kommt halt immer drauf an was dabei liegt.
    wenn bei Mäuse und Sarg der Mond dabei ist, dann ist es in meinen Bildern nicht automatisch als Sorgenbefreiung.

    Berg/Sarg ist bei mir eine massive Blockade bzw eine Blockade, die in ein Ende führt.

    Viele deuten Kreuz oft als Bürde, als negatives, als Kummer.
    Bei mir ist das Kreuz grundsätzlich für Unausweichliches im Kartenbild und setzt sich dann auch wieder mit den umliegenden Karten zusammen.

    Also so allgemein schwierig.
     
    Lotusbluete gefällt das.
  4. Lotusbluete

    Lotusbluete Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    3.111
    Hallo @secret-key: Wie deutest du denn die Karte Mäuse/Sarg/Mond zusammen? Mond steht doch für Gefühle, Empfinden oder? 3 er Kombi fällt mir irgendwie schwerer als 2 er zu deuten.
    Und wenn bei den 3 er Deutung noch die Häuser und Verdeckte Karten kommen bin ich irgendwie verloren.

    Berg/Sarg:
    Es liegt eine Blockade vor aber die geht zu Ende. Nur was bedeutet dann Sarg/Berg? Habe irgendwo hier gelesen, das schon Unterschiede gibt. Welche Karte vorne und hinten liegen.

    Das Kreuz ist für mich eine negative Karte und bedeutet das Leiden, Schicksalhaft. Glaube auch hier kommt es drauf an welche Karte dabei liegen. Und so kann dann die Karten wiederrum positiv sein.
    Liege ich da richtig?

    Finde es super hier. Man lernt echt viel dazu und auch wenn man Fehler macht wird man korrigiert.
     
    Mare75 gefällt das.
  5. secret-key

    secret-key Guest

    Für mich wäre Mäuse Sarg Mond eine klare Depression oder ein Suchtverhalten.

    Ich bin nicht der Kombinierer, der sagt Berg zuerst oder Sarg zuerst. Ich deute das nach Intuition, wie es von oben durch kommt.

    Für manche Kartenleger gibt es aber da Unterschiede.
     
    Salaika gefällt das.
  6. Lotusbluete

    Lotusbluete Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    3.111
    Werbung:
    Vielen Dank, habe wieder was dazu gelernt.
     
  7. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    26.008
    +

    hi,
    du kannst sie ja nur allein deuten wenn keine andere karte mehr dabei liegt,
    normal liegen darunter und darüber Karten, die mit einbezogen werden,
    ebenso wird gecheckt was in dem jeweiligen Hausplatz liegt,

    die zwei Karten sagen mir nur aus, da gibt es erfahrungen (traurige) die umgewndelt werden sollten, als Fakt erstmal (nur die Beiden karten) wären dann auch Verlusterfahrung die ein Ende beiinhaltet, den die Ratten liegen ja vor dem Sarg.
    Eine Erfahrung (negativ) kann niemals aufgehoben werden, wenn eben nur umgewandelt, der Sarg ist in den Bereichen eine sehr aktive Karte. das wäre dann zB Trauer als aktive Handlung.

    Meine Sichtweise
     
    Salaika gefällt das.
  8. Salaika

    Salaika Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2019
    Beiträge:
    33
    Hallo flimm,

    Ja, mich interessiert natürlich die Deutung innerhalb z. B. des kleinen Blatts. Also im Zusammenhang mit weiteren Karten.

    Das aus 2 negativen 2 positive werden, ist für mich auch nicht so nachvollziehbar. Zum einen frage ich mich, warum mir dann nicht gleich 2 positive Karten gezeigt würden, zum anderen berührt ja jede der negativen Einzelkarten noch weitere. Zum Beispiel könnten waagerecht sarg/mäuse/Baum liegen, das würde ich so deuten, dass sich gesundheitliche Sorgen auflösen, oder Sorgen/Ängste sich langfristig auflösen.
    In der senkrechten könnten Sarg/wege/brief liegen. Das würde ich so deuten, dass es eine Nachricht darüber gibt, dass ein (gemeinsamer) weg hier endet. Oder aber, dass es keine entscheidenden Nachrichten gibt. (Mäuse die die Kraft des sarges abschwächen) In der gesamtaussage würde ich die Mäuse neben dem Sarg somit schon positiv sehen. Weil sie den Kummer/das extreme des sarges für mich etwas abschwächen.

    Danke für deine Antwort.

    LG
    Salaika
     
  9. Blumenmagd

    Blumenmagd Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    226
    Werbung:
    Hallo Salaika,

    also je nach Legesystem würde ich die Kombi oder Einzelkarten deuten. Im Großen Blatt heißt es ja immer, dass bei Mäusen und Kreuz die Legerichtung wichtig ist - davor/dahinter/drunter. Sarg-Mäuse würde ich auch so sehen, dass das Negative aufgehoben wird/ Kummer /Krankheit löst sich auf. Andersherum sehe ich eine Verschlimmerung der Lage. Beim Kreuz ist es ja genauso und das sehe ich auch nicht per se als schlecht an.
    In der 9er Legung würde ich die Deutung unter Berücksichtigung der Häuser, Fragestellung und verdeckten Karten vornehmen. In einer 3er Legung würde ich intuitiv alle Karten als Kombi deuten.

    Womit ich allerdings auch Probleme habe, ist halt die Deutung einer negativen Karte in der Hauskarte einer negativen Karte, wenn diese 2 Richtungen hat. Was sagt es mir aus wenn das Kreuz auf der Sense liegt, der Sarg auf den Mäusen oder Mäuse auf Kreuz?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden