Namen im traum hören - die mir unbekannt sind

Ketnatti

Aktives Mitglied
Registriert
13. Januar 2011
Beiträge
442
Ort
Deutschland
Hallo ihr lieben,

wieso hört man Namen (jetzt das zweite mal)
die ich 1. so in meiner Umgebung nicht kenne und auch selbst nie ausgesprochen habe.

da gab es ein Mann dessen Name war Silvio H.
irgendwas...zuvor habe ich von eine Sandra Voigt geträumt.

die Menschen sah ich nicht- es wurde nur von ihnen gesprochen.

leider kann ich mich jetzt auch nicht mehr erinnern- bin heute Nacht um Halb 3 wach geworden.

warum ich hier schreibe?
weil meine Träume nicht immer nur Verarbeitungsträume sind..

vielleicht war das ja einer aber ich möchte diese frage mal hier stehen lassen.

wer von euch hat sowas auch schon mal erlebt?
und wie geht das eigentlich 😅
 
Werbung:
wer von euch hat sowas auch schon mal erlebt?

Ich träume manchmal Wörter, die ich nicht kenne, die ich noch nie gehört hab, falls ich sie mir bis zum Aufwachen merken kann, dann google ich danach, leider immer ohne Ergebnis... keine Ahnung, woher das kommt und was bzw. ob ein Sinn dahinter ist, vielleicht reine Fantasie, die irgendwo ganz hinten schlummert oder man hat unbewusst irgendwann mal Namen / Wörter aufgeschnappt...
 
hab ich auch schon gegoogelt..

das stimmt, hab ich auch herausgefunden
bei der physio

das sprengt völlig mein Verstand - Rahmen .

Danke für eure Antworten
 
Ich hatte vor etlichen Jahren mal den alten, antiken Namen einer
Stadt im Traum ausgesprochen. War interessant beim recherchieren.
Es gibt halt sogenannte Klarträume, inspirativ, jedenfalls.
 
ja, und meinst du es hat was mit deinem alten Leben zu tun?

ich hatte mal einen traum eigl. banal für mich,
wo ich meinen freund gesehen habe wie er am arm tattowiert war..

ich erzählte ihm davon und er schaute mich nur an und sagte, an der stelle hat er vor eins zu machen.

ich möchte ja nicht zu viel reininterpretieren, doch manche träume sind nicht nur klar sondern auch wahr.

und daher auch die frage was die namen zu bedeuten haben.

und was ist bei dir rausgekommen?

was sagt deine Intuition?
 
und daher auch die frage was die namen zu bedeuten haben.

und was ist bei dir rausgekommen?

was sagt deine Intuition?

Der Name der Stadt war Petra, ich sprach es als "Petr" aus.
Durch Träume bekomme ich oft sog. Unterweisungen, die im
Traum selbst als "Bilder" auftreten. Dann phantasiere ich oft am
Morgen, in dem ich die Bilder in normaler Sprache "rezitiere", also
mir selbst die Bilder in einer mir eigenen Sprache erklärt werden.
Ist wie so eine Art Über-Ich, also ich rede, mit meiner Stimme,
aber "etwas" erklärt mir die Bilder. Habe ich es mir dann einmal selbst
gesagt, ist es "drin". Dann kapiere ich auch absolut die Botschaft.

"Das Wort ist ein Tun, deshalb versuche ich zu reden."
Zitat: Ernst Hello - Der Mensch
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
ja, und meinst du es hat was mit deinem alten Leben zu tun?
Nichts, von dem ich etwas wüßte. Ich glaube an die einmalige In-Karnation.
Es geht dabei um das "Durchlaufen" des Mineralien- und Pflanzen-Reiches,
und des anschließenden Durchlaufens des Lebewesens bis zum Menschen.
Resultieren tut es in die "fleischliche Geburt", die es uns ermöglicht sog.
"Kernfehler" auszuräumen, um dann wieder "Heim" zu kommen.

Bei dem Erleben "alter Leben", oder der Erinnerung daran,
halte ich es mit dem "ewigen Erinnerungsspeicher",
den manche Akasha oder Akasha-Chronik nennen.

Wir können das Kind auch "ewige Information" nennen,
weil Information instantan und fortlaufend besteht.
Manche können diesen "Speicher" auslesen.

Der eine in Träumen, der andere tages-bewußt.

Information kann auch laut Quantenphysik nicht verloren werden,
siehe auch Stephen Hawking: "Ein schwarzes Loch hat keine Haare".
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben