Mysteriöser Spaziergang

Widdergirl Carina

Aktives Mitglied
Registriert
27. November 2021
Beiträge
164
Hallo, ich hatte am 14.12.21 wieder einen Traum , habe zurzeit wieder recht häufig Träume, deswegen bitte nicht wundern
weil ich keine Ahnung habe warum ?.

Ich bin mit einem Mädchen das älter als ich bin, unterwegs.
Wir laufen einen Weg entlang, um uns herum Felder.
Vor uns läuft eine Frau mit 2 Hunden.
Ich schaue sie und ihre Hunde die ganze Zeit an, als Sie sich um dreht bemerke ich das es meine frühere Lehrerin aus der 7./8. Klasse ist.
. . . . .
Jetzt sind wir in einem kleinen Stadt oder besser gesagt Dorf.
Wir laufen an einem kleinen Stand, wo irgendwas verkauft wird vorbei, an dem ein merkwürdiger Mann (Typ) steht.
Als plötzlich das Mädchen ohne mich geht und mich am Stand zurücklässt.
Ich hatte das ungute Gefühl dass er nichts gutes in Sinn hatte weil er uns so grimmig anschaute.
Als er näher kam und schon vor mir stand kam das Mädchen zurück und wir gingen.


Ich bedanke mich schon mal für eure Hilfe zur Deutung meines Traums.
 
Werbung:

VariaBell

Sehr aktives Mitglied
Registriert
6. September 2021
Beiträge
1.553
Ort
Auf der Bergspitze thront die Uni meiner Stadt.
Gern geschehen!


---------------------


Ich bin mit einem Mädchen das älter als ich bin, unterwegs.
Wie eine ältere und damit auch erfahrenere Schwester, an der gesehen werden kann, wie sie als eine Nächste denn in Situationen reagiert.


Wir laufen einen Weg entlang, um uns herum Felder.
Weites Land, weites Feld, es bedeutet Offenheit, Unerfahrenheit, Unschuldigkeit, Unbeholfenheit, Neutralität und viele, viele Möglichkeiten.


Vor uns läuft eine Frau mit 2 Hunden.
Wieder taucht eine erwachsene weibliche Person auf. Zwei Hunde, die sie beherrscht, will sagen, sie als Frau beherrscht als Vorbild (ihre) tierisch-sexuellen Triebe.


ich das es meine frühere Lehrerin aus der 7./8. Klasse ist.
In dieser Klasse bzw. Alter ist die Blütezeit der Pubertät und Orientierung an eine weibliche Autoritätsperson.


Jetzt sind wir in einem kleinen Stadt oder besser gesagt Dorf.
Wir laufen an einem kleinen Stand, wo irgendwas verkauft wird vorbei, an dem ein merkwürdiger Mann (Typ) steht.
Es geht vom Ländlichen ins Kultivierte. Nun taucht statt Frau ein "Typ" auf. Noch ist keine kultivierte Beziehung zum Mann bzw. zur Männlichkeit gereift.


Als plötzlich das Mädchen ohne mich geht und mich am Stand zurücklässt.
Prüfung, eigenen Stand ausprobieren. Erste eigene Erfahrungen machen.


Ich hatte das ungute Gefühl dass er nichts gutes in Sinn hatte weil er uns so grimmig anschaute.
Noch sind des Mannes Blicke suspekt. Noch kann damit nicht angemessen umgegangen oder ggf. Paroli geboten und dem Stand gehalten werden.


Als er näher kam und schon vor mir stand kam das Mädchen zurück und wir gingen.
Die ältere "Schwester" kommt zurück, steht bei; es kann sich mit ihr der Situation sicher entzogen werden.


Die Weisheit des Traums gibt der Träumerin einen Fingerzeig, dass es in der Realität ein weites Feld ist, beobachten zu können, wie Frauen mit den Blicken der Männer umgehen und wie sie reagieren, nähern Männer sich ihnen. Das ist, was der Träumerin Unbewusstes ihr sagen will: Beobachte ältere Frauen, wie sie mit Männern umgehen und beginne langsam und ganz allmählich, Erfahrungen zu sammeln, einen eigenen Weg zu konstruieren und festen Stand zu finden !
 

Renate Ritter

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Januar 2018
Beiträge
1.681
habe zurzeit wieder recht häufig Träume, deswegen bitte nicht wundern
weil ich keine Ahnung habe warum ?.
Weil du dir hier deine Träume deuten lässt und diese Sache recht interessant ist für dich. Du willst mehr ...... das macht, dass du neue Traumbilder entwickelst.

Aber nicht alle Träume haben die große das Leben erhellende Bedeutung, wie dieser Traum hier. Die Situation mit dem Mädchen in Land, Dorf, Stadt, das ist halt der Alltag, wie er für dich aussehen könnte. Das ältere Mädchen, das du nicht kennst, das ist der Teil deiner Seele (nenne ich mal so), der mehr weiß als dein Tages-Ich. Zum Beispiel, warum du hier als Mensch lebst, wohin dein Weg dich führen soll, welche Erfahrungen du machen willst.

Dieses Mädchen, also eigentlich du selbst, beschützt dich vor den Gefahren, die am Wegesrand auftauchen könnten, wie grimmige Typen eben.

In deinen Träumen tauchen immer mal wieder Lehrerinnen auf. Ich nehme an, die Schulzeit ist noch sehr bewusst in deinen Gedanken. Was dann auch heißt, dass die Zeit nach der Schule nicht so toll war und ist. In der Schulzeit war mehr los in deinem Leben. Du wusstest, was du zu tun und zu lassen hattest. Heute im angehenden Berufsleben ist das nicht mehr so, oder?
 

Widdergirl Carina

Aktives Mitglied
Registriert
27. November 2021
Beiträge
164
Die Weisheit des Traums gibt der Träumerin einen Fingerzeig, dass es in der Realität ein weites Feld ist, beobachten zu können, wie Frauen mit den Blicken der Männer umgehen und wie sie reagieren, nähern Männer sich ihnen. Das ist, was der Träumerin Unbewusstes ihr sagen will: Beobachte ältere Frauen, wie sie mit Männern umgehen und beginne langsam und ganz allmählich, Erfahrungen zu sammeln, einen eigenen Weg zu konstruieren und festen Stand zu finden !
Danke Variabell werde ich beherzigen.
 
Werbung:

Widdergirl Carina

Aktives Mitglied
Registriert
27. November 2021
Beiträge
164
Danke Renate Ritter
In deinen Träumen tauchen immer mal wieder Lehrerinnen auf. Ich nehme an, die Schulzeit ist noch sehr bewusst in deinen Gedanken.
Ja schon ich denke halt gerne zurück weil es einfach eine sehr schöne Zeit für mich war.
Was dann auch heißt, dass die Zeit nach der Schule nicht so toll war und ist.
JA schwierig
Heute im angehenden Berufsleben ist das nicht mehr so, oder?
ja also nach der Schule, habe ich mich direkt beworben und wurde auch genommen , musste es aber leider später abbrechen und seit dem immer wieder mich beworben aber leider Absagen.
 
Oben