Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Literatur Meditation

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Ultim4te, 26. Juli 2021.

  1. Ultim4te

    Ultim4te Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2019
    Beiträge:
    4.567
    Werbung:
    [​IMG]

    "Der Meditationslehrer und promovierte Neurowissenschaftler Culadasa John Yates zeigt in dieser universalen Meditationsanleitung, wie wir Schritt für Schritt unsere Praxis vertiefen können. Das an Erfahrungstiefe und Kenntnisreichtum über die Stufen der Meditation einzigartige Handbuch gestattet es sowohl Einsteigern als auch erfahrenen Meditierenden, allseits bekannte Hindernisse und Probleme – beispielsweise Gedankenwandern, Unachtsamkeit oder Langeweile – zu überwinden, indem die Ursachen erklärt und eingängige Lösungsmethoden vorgestellt werden. Hierbei werden auch aktuelle neurowissenschaftliche Erkenntnisse genutzt."

    Für mich ist dieses Buch hervorragend geeignet, alles über Meditation in Erfahrung zu bringen.
    Besonders dass die neurologischen Prozesse ebenfalls betrachtet werden gefällt mir dabei.

    Es zeigt zb. mit welchen kleinen kniffen, eine tägliche Praxis geschaffen werden kann und bietet Lösungen für allerlei "Hindernisse" die Menschen weltweit, allgemein in der Meditation begegnen.

    Das ganze ohne Religiösen oder Mythischen Ansatz.

    MMn. Gold wert für Anfänger aber auch für Fortgeschrittene.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2021
    Sarafine, Noneytiri, upgrade und 3 anderen gefällt das.
  2. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    6.870
    Ort:
    Zürich
    Danke für den Tipp, sieht vielversprechend aus! Nur als Anmerkung: Das Buch folgt ganz offensichtlich in erster Linie der Darstellung der Therevada Vipassana-Tradition. Es gibt durchaus andere Traditionen, die ziemlich anders funktionieren, und deren Darstellung der Sachverhalte beträchtlich abweicht.
     
    Ultim4te gefällt das.
  3. Ultim4te

    Ultim4te Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2019
    Beiträge:
    4.567
    Selbstverständlich folgt dieses Buch nicht dem Ansatz der Fuhrgewerbe-Innung. Das Beispielsweise verschiedene Meditationen sich aus einer gewissen Tradition entlang hangeln die nunmal sehr aus dem asiatischen und da besonders dem Buddhismus entspringen liegt wohl daran dass diese einen sehr tiefen Erfahrungsschatz über viele Generationen hinweg besitzt. Dies bedeutet aber nicht, dass man heimlich in die Tradition bekehrt wird, sondern einfach die Meditationen und Hindernisse kennenlernt, sowie Lösungen in der Meditation und auch Neurowissenschaftliche Forschungsergebnisse erfahren kann.

    Du kannst sehr gerne andere Literatur vorstellen, dafür ist der Thread ja gedacht.
     
  4. Ultim4te

    Ultim4te Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2019
    Beiträge:
    4.567
    Im ganz groben geht es um diese Schritte.

    • Stufe 1: Eine kontinuierliche Übungspraxis etablieren
    • Stufe 2: Geistiges Abschweifen überwinden
    • Stufe 3: Ausdehnen der Aufmerksamkeit
    • Stufe 4: Kontinuierliche Aufmerksamkeit etablieren
    • Stufe 5: Subtile Dumpfheit überwinden
    • Stufe 6: Subtile Ablenkungen kontrollieren können
    • Stufe 7: Ausschließliche Aufmerksamkeit
    • Stufe 8: Geistige Geschmeidigkeit
    • Stufe 9: Geistige und körperliche Geschmeidigkeit
    • Stufe 10: Gestilltsein, Ruhe und Gleichmut
     
    Green Eireen gefällt das.
  5. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    6.870
    Ort:
    Zürich
    Das ist ein recht doofer Kommentar, denn es gibt alleine in der buddhistischen Tradition dutzende, wenn nicht hunderte von verschiedenen Meditationspraktiken. Wenn du die Webseite eines Restaurants anschaust, hättest du als Kunde ja auch gerne gewusst, ob dort vietnamesiche Curries, italienische Pizza oder australische Lamb-Racks aufgetischt werden. Es ist keineswegs selbstverständlich, dass ein angeblich "religionsfreies" Meditationsbuch sich am Modell von Therevada Vipassana ausrichtet.
     
  6. Ultim4te

    Ultim4te Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2019
    Beiträge:
    4.567
    Werbung:
    Ich verstehe.

    Dennoch spielen weder die Religionen, noch irgendwelche Mythen eine Rolle darin. Es ist universell gehalten, so daß auch ein Atheist, Christ oder welche Ansichten man auch vertritt, Meditation ohne Aufmerksamkeit auf die ganzen seltsamen, mystischen Dinge erfahren kann.

    Ausser der zugefügten wissenschaftlichen Perspektive geht es rein um Bewusstsein und Meditation, universell, menschlich gehalten.
     
  7. Diamantgeist

    Diamantgeist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2021
    Beiträge:
    2.032
    Das ergibt sich sowieso mit der Praxis. Inwiefern das in dieser Reihenfolge ablaufen muss sei dahingestellt. So muss auch nichts „etabliert“ oder „überwunden“ werden, das erscheint mir krampfhaft. Man beobachtet ein Abschweifen ohne es weiter zu beurteilen. Dann wird’s geschmeidig:p
     
  8. sadariel

    sadariel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2018
    Beiträge:
    6.851
    Werbung:
    Mir gefällt das Buch soweit - d.h. nach den ersten 150 Seiten- ganz gut. :)

    Und es finden sich so manche Phänomene und Beobachtungen dabei gut erklärt. Für mich persönlich insgesamt eine gute Lektüre.

    Das mit der Reihenfolge relativiert der Autor selber. Never judge a book by its Kapitelüberschriften... ;)
     
    Sarafine und Ultim4te gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden