Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Legung für sich selbst

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Babyy, 8. Januar 2020.

  1. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.240
    Werbung:
    Hallo Zusammen,

    ich würd für mich selbst gerne einen großes Blatt legen. Das wäre mein erstes großes Blatt überhaupt. Einfach so ein grober Überblick, was 2020 auf mich zukommt, was mich erwartet oder wovor ich mich in Acht nehmen sollte.

    Jetzt ist es natürlich so, dass ich mir gewisse Dinge wünsche und vor gewissen Dingen Angst habe. Beeinflussen Wünsche oder Befürchtungen die Legung? Muss man sich da irgendwie vorher "reinigen"?

    Wie macht ihr das, wenn ihr für euch selbst legt? Oder legt man nicht für sich selbst?
     
  2. Enndlin

    Enndlin Guest

    Huhu @Babyy , du kannst schon für dich selber legen. Aber wenn du aufgeregt oder unsicher bist, dann wäre es vielleicht doch sinnvoll, dass dir jemand anderes Karten zieht. Ich kenne es bei mir, dass ich die wenigsten meiner eigenen Legungen deuten kann :D , dafür bei anderen umso besser. Deshalb lege ich für mich selbst nicht so gern. Du kannst es versuchen mit meditieren, um die Gedanken zur Ruhe zu bringen. Oder du kannst auch schöne Musik im Hintergrund laufen lassen, dann stellst du den Karten deine Frage und lauschst dann, während du ruhig die Karten ziehst, nur der Musik.

    Du kannst auch den Karten sagen "ich bitte euch um eine gute Legung und vertraue darauf, dass ihr mit das Bestmögliche für meine Gegenwart/Zukunft zeigt. Danke, und so sei es", und ziehst dann die Karten.
     
    Tirolermadl, Norderney, Babyy und 2 anderen gefällt das.
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.542
    so einen Gesamtüberblick kannst du dir jederzeit legen, ich denke bestimmt Themen werden dann eh ins Auge fallen.
    Aber schlecht ist es auch nie bestimmte Themen auszusprechen, gerade auch für die deuter, so das sie darauf speziell schauen können.

    Das eigene Deuten eines eigenen Blattes ist schwieriger, da hier zuwenig Abstand zu manchen Dingen besteht. da ist Betriebsblindheit oft gegeben.

    Also leg einfach los.......
    spannend finde ich das es das erste Blatt ist, meist sprechen diese eine klarere Sprache als vermehrtes Legen...........ich freu mich drauf, werd mich , wenn ich Input bekomme, auch gerne am Deuten beteiligen.
     
  4. Ivonne

    Ivonne Guest

    Hallo :)

    ich denke, die Legung an sich ist nicht das Problem. Die Interpretation ist für sich selbst schwierig, da wir die nicht so schönen Dinge nicht sehen wollen und uns deshalb vor dem Blick verschließen. Intuitiv spürt man, da ist ein wunder Punkt, aber so genau muss ich das dann ja nicht wissen. Die positiven Dinge dagegen sind nicht das Problem.

    Lg
     
    Tirolermadl, flimm und Babyy gefällt das.
  5. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.240
    Ich hab gerade gelegt, Versuch es jetzt zu deuten und stell meine "Erkenntnisse" morgen hier rein :)

    Danke für euren Input bis jetzt :)
     
    flimm gefällt das.
  6. Lotusbluete

    Lotusbluete Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    3.108
    Werbung:
    Man kann schon selbst die Karten legen aber das Deuten ist eine Kunst, die nicht jeder kann. Vieles wird falsch interpretiert bzw.man sieht was man sehen möchte.

    Mein Gefühl sagt, du kannst das @Babyy
     
    Babyy gefällt das.
  7. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.240
    So, ich geb mal mein Bestes ;)

    Die Frage beim mischen war, was 2020 für mich, Ehe und Familie bringt.

    Beim mischen der Karten ist mir eine Karte aus dem Deck gefallen. Das war die Kreuz 10 – also bringt das neue Jahr wohl einige Überraschungen.

    Gut, als erstes hab ich geschaut, wo der Herz-König und die Herz-Dame liegen. Ich war da sehr erleichtert, als ich auf den ersten Blick gesehen hab, dass nichts „zwischen uns liegt“. Der Kreuz Bube hat mich gestern da noch wahnsinnig gestört, der zwischen mir und dem Herz-Ass (für unser Zuhause) liegt. Gestern kam mir das sehr negativ vor. Heute beim Zähneputzen hatte ich den Gedanken, dass dadurch einfach angezeigt wird, dass der Haussegen momentan schief hängt, was ja auch stimmt.
    Also nicht von meinem Mann aus. Aber ich bin derzeit ein bisschen angefressen und misstrauisch auf meinen Mann, was sich natürlich auch auf das Zusammenleben auswirkt. Könnte das der Kreuz-Bube zwischen Herz-Dame und Herz-Ass anzeigen? Oder ist das zu „schwach“ weil der Kreuz Bube einem das „NEIN! BÖSE!“ ja fast direkt entgegen brüllt? Wie wäre die Lage des Kreuz-Buben in dem Fall zu deuten?

    Die Pik-Dame (Schwiegermutter) auf der Herz-Ass ist sofort aufgefallen war mir auch gleich klar. Sie hat quasi die „Hand drauf“ auf das Haus. Was ja auch irgendwie stimmt. Immerhin leben wir in einem drei-Generationen-Haus und durch die Krankheit der Oma ist sie momentan die gute Seele im Haus, die alles regelt und alles macht (auch wenn sie oft über das Ziel hinausschießt. Gut gemeint ist nicht immer automatisch auch gut).

    Als nächstes hab ich nach der Herz 10 (unsere Ehe) geschaut. Kreuz-König (Vater) und Kreuz-Dame (Mutter) liegen unmittelbar daneben. Jo… Irgendwie weiß ich nicht, was ich mit denen da anfangen soll, irgendwie gehören sie da ja auch hin. Ihre Ehe und ihre Scheidung haben mich als Person aber auch die Art und Weise, wie ich Beziehungen führe, doch maßgeblich beeinflusst. Die Kreuz-7 direkt daneben tut mir allerdings weh (Tränen und Leid). Soll ich das so sehen, dass mir meine Ehe nur Tränen und Leid bringen wird? Oder kann man es in dem Kontext sehen, dass meine Ehe dann Tränen und Leid bringen wird, wenn ich die „Brandmarkung“ der Ehe meiner Eltern nicht los werde? Der Pik-Bube dahinter ist ja eigentlich eine positive Karte, die für Neuanfang/Träume steht. Oder kommt in unserer Ehe jetzt eine schwere Zeit, die Leid und Kummer bringt und am Ende steht für uns beide eine Traumerfüllung bzw. Neuanfang an?
    Trennung/Scheidung von mir und meinem Mann würde ich nicht sehen. Das kann aber auch nur reines Wunschdenken sein von mir.

    So, dann hab ich nach Karo-Bube (Schwangerschaft) und Herz-Bube (Kind) geschaut.
    Ich weiß, dass der Herz-Bube ja eigentlich für das eigene Kind steht – gerade die Herzkarten sind ja für Familie/Liebe/Zuhause gedacht. Ich fühl mich aber beim Thema „Kind“ mehr zum Pik-Buben hingezogen. Kann ich dann, nur bei Legungen für mich selbst, nicht den Pik-Buben zum Kind machen anstatt den Herz-Buben? Oder darf man das nicht?
    Dann würde auch die oben erwähnte Herz-10/Kreuz 7/Pik-Bube Reihe mehr Sinn machen. Nach den Tränen und dem Leid in unserer Ehe werden wir endlich mit dem Kind belohnt. Auch dass der Pik-Bube direkt auf dem Karo-Buben liegt, würde das für mich anzeigen (oder ich bin jetzt wieder im Wunschdenken).

    WENN jedoch der Herz-Bube unumstößlich für das eigene Kind steht, liegt zwischen Schwangerschaft und Kind eine eindeutige Warnung (Pik-7) und dann sollte ich mir wirklich mal darüber Gedanken machen, ob das der richtige Weg für mich wäre.

    Dann hab ich noch nach der Herz-7 geschaut (die für mich ja so eine zwiegestaltene Bauchwehkarte ist). Ich muss aber sagen, dass ich die mit ihrer Lage eigentlich als vernachlässigbar sehe. Da wo sie liegt, stört sie mich nicht und macht mir auch kein Kopfzerbrechen.

    Ich hab mir dann noch die Karten rund um mich bzw. meinen Mann angesehen. Bei mir gefällt mir nicht, dass die Kreuz 8 (Krankheit) und die Kreuz 9 (Eifersucht/Misstrauen/Sorgen mit Grund) direkt da liegt. Ich hab ja gerade eine Sinnkrise und frag mich, wie weit ich meinem Mann vertrauen kann, ob er mich belügt oder schlimmeres.
    Mir gefällt es generell nicht, dass ich von den Kreuz-Karten direkt „umzingelt“ bin. Ich mag die Kreuz-Karten nicht (auch wenn meine Eltern Kreuze sind).

    Mein Mann liegt eigentlich gut da, finde ich. Mit der Herz-8 und der Karo-7 wirkt er auf mich zufrieden.

    Ich hab mich auch mit dem Häusersystem „gespielt“ wie es @Tugendengel hier beschrieben hat: https://www.esoterikforum.at/thread...ystem-bei-den-skatkarten.217705/#post-5748509 bzw. Lavanya hier: https://www.esoterikforum.at/thread...ystem-bei-den-skatkarten.217705/#post-5812554

    Lt. dem Häusersystem von @Tugendengel lt. Susanne Zitzl würde mein Mann also im Herz-Ass und ich im Herz-König liegen.
    Lt. dem Häusersystem von Lavanya würde mein Mann im Karo-Ass und ich im Karo-10 liegen.

    Beide Systeme wären in dem Fall ja durchaus positiv für uns beide. Aber wie gesagt, das war nur eine Gedankenspielerei – um den Gedanken mal mit einfließen zu lassen und zu üben. Damit hab ich mich noch nicht näher beschäftigt.

    Ich hab mich jetzt zum Abschluss noch gefragt, mit welcher Karte könnte ich denn meinen Bruder besetzen? Oder muss das nicht unbedingt sein, dass er da mit drinnen liegt?

    Das wurde jetzt ganz schön lang… Was meinen die Experten zu meiner Interpretation? :)
     
  8. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.240
    großes blatt.jpg
     
  9. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.240
    Ein Gedanke kam mir noch: sieht das Blatt so aus, als würde ich meinen Mann in dir Ecke drängen? Er liegt ja ganz am Rand und kann ja quasi nirgendwo hin.

    Und: nach dem Häusersystem von Tugendengel wäre meine Ehe in der Kreuz 9, was ja nicht gerade ein gutes Zeichen ist.
    Im Häusersystem vom Lavanya wäre die Ehe aber im Haus des Herz-Buben und das wiederum wäre ja gut

    Hmmm... Ich sollt glaub ich aufhören mir zu viele Gedanken zu machen und zu viel zu grübeln...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2020
  10. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810
    Werbung:
    Hallo @Babyy!

    Ich habe gerade mal ein Experiment gestartet und Dein Skat-Kartenblatt in ein Lenormand-Kartenblatt übersetzt, um zu schauen, ob sich auch aus letzterem stimmige Deutungsaussagen gewinnen lassen?




     
    Marcellina, Babyy und verana1122 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden