Kosmobiologische Empfängnisplanung

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Hallo Ihr Lieben,

hat jemand von Euch das Buch von Shalila Sharamon und Bodo J. Baginski: "Kosmobiologische Empfängnisplanung". Das Buch das ich habe ist von 1997. Ich suche jemanden der ein neueres Expemplar hat.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 
Werbung:

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Liebe Clarissa,

auf die Idee war ich noch gar nicht gekommen im Net danach zu suchen. Aber das ist eine Seite auf der genau das ausgerechnet wird, was im Buch beschrieben ist. :danke:

Liebe Grüße
Ereschkigal
 

zauberweib

Neues Mitglied
Registriert
22. Januar 2003
Beiträge
387
Ort
franken
*hüstel*

also ich hab ja auch schon länger mit dem buch geliebäugelt, bin aber nu doch sehr froh, mir das geld gespart zu haben. deshalb: vielen dank für den link :)

das wird also tatsächlich einfach so berechnet? nach einer bestimmten formel?

demnach wäre der empfängniszeitraum bei mir grad von letzten samstag 22. bis morgen, 27. august.
tatsächlich isses aber so, dass am sonntag meine blutung einsetzte und ich somit bis nächsten montag noch sicher unfruchtbar bin.
also das genaue gegenteil von dem was die mir da sagen wollen.

bitte bitte nicht auf online-tabellen verlassen!!!! ein bissl (am anfang) disziplin, fibermessen, und körper beobachten (nebst launen *g*) und frau weiss sehr gut, wann sie fruchtbar ist und wann nicht.

grüsslies
zauberweib
 

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Hallo Zauberweib,

ich glaube, daß Du doch das Buch kaufen solltest und erstmal lesen und dann rechnen. Ich habe die Internetseite nicht näher angeschaut, aber vielleicht steht auch alles drauf. Es gibt zwei Möglichkeiten den Eisprung zu bestimmen, Deine Temperaturmethode und den Mondstand während Deiner Geburt. Dabei kommen natürlich nicht die gleichen Tage raus, sondern der Eisprung während dem Mondstand kann irgendwo im Zyklus liegen.

Ich weiß nicht, ob Du zur Empfängnisverhütung oder wegen einer Empfängnis Deinen Eisprung versuchst herauszukriegen. Im Buch wird geschrieben, daß die großte Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden, ist, wenn beide Termine zusammenfallen. Und wenn frau natürlich verhütet, sollte sie auch an den Tagen des gleichen Mondstandes wie bei ihrer Geburt keinen Verkehr haben.

Der Mondstand wie bei der Geburt ist sozusagen ein zweiter Zeitpunkt für den Eisprung im Zyklus.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 

zauberweib

Neues Mitglied
Registriert
22. Januar 2003
Beiträge
387
Ort
franken
hmm... "zweiter eisprung"? also, dass schwangerwerden besser funzelt, wenn beide termine zusammenfallen, leuchtet mir irgendwie ein (auch wenn ichs jetzt nicht näher erklären könnt. es fühlt sich irgendwie logisch an :) )
aber zum verhüten? ich glaub da hör ich weiter lieber auf meinen bauch ;-)

grüsslies
zauberweib
 

Mondina

Mitglied
Registriert
20. August 2004
Beiträge
57
Bin ja mittlerweile schon außer dieser Zeit, kenne das Thema aber sehr gut aus der Zeit, als ich Witwe war und in keiner Partnerschaft lebte.
Das, oder ein ähnliches Buch gab es schon 1990 und bin dann drauf gekommen, daß rechnen, messen oder sonstiges zwar gesünder ist als die Pille, aber daß mir die ganze Rechnerei und Messerei den Spaß verderben konnte.
Was, wenn ich gerade an dem Tag, an dem ich nicht soll, weil Kind unerwünscht, Lust habe? Gummi als Verhütung war mir ohnehin schon immer zu ungewiß. Die vielen Geschichten, daß er geplatzt ist, saßen mir im Nacken. Da ich bis zu meiner Witwenschaft ohnehin immer in geregelten Partnerschaften lebte, war das Problem nicht so schlimm. Und nachher hab ich einfach die Pille aus o. genannten Gründen weiterhin geschluckt.

Das Ergebnis aus meiner esoterischen und astrologischen Sichtweise:
Empfängnisplanung- und verhütung ist gut, aber hilft nicht wirklich, wenn es ein Wesen gibt, daß sich gerade diese Eltern, diese Zeit, diese Umstände und dieses Umfeld ausgesucht hat, um geboren zu werden oder etwas anderes "zu lernen".
Schwangerschaften nach Eileiterunterbindung, Sterilisation des Mannes, Pille (auch wenn genauestens nach Vorschrift eingenommen), Alter der Frau (Doku mit einer 56jährigen) und auch meine persönlichen astrologischen Erfahrung beweisen das.
Was sicher zusätzlich zu jeder Art von Verhütung nicht schaden kann ist, sich mit eventuellen zukünftigen Wesen mental auseinander zu setzen und zu sagen, ich will oder ich will nicht.
Verhütet und fragt euer Inneres, was für euch i.O. ist und vergeßt die Liebe dabei nicht.
Liebe Grüße
Mondina
 
I

Illi

Guest
Hallo Ihr,
ich habe mal eine Frage... ich benutze das Buch Kosmobiologische Empfängnisplanung und bin mir auch ziemlich sicher, daß so mein erster Sohn enstanden ist und zwar zu einem Zeitpunkt, zu dem ich mir eigentlich ziemlich sicher war, nicht schwanger zu werden, nämlich am 7. Zyklustag, also gleich nach der Periode. Mittlerweile habe ich 2 Jungs und ich hätte noch gerne ein Mädchen. Habe mal nachgeschaut im Buch, da wäre z.B. als passender Termin der 7.10.04 für ein Mädchen. Leider ist der Termin, wie viele weitere danach jeweils kurz vor meiner Periode. Hat jemand von Euch trotzdem ein Kind empfangen, obwohl das kurz vor der Periode ist? Bin mal gespannt und werde es auf jeden Fall probieren...
Aber würde mich über Antworten freuen.
Gruß Illi
 

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Liebe Illi,

ich habe das Buch erst in die Hände bekommen, als meine beiden Kinder schon geboren warn. Deshalb kann ich dazu nichts sagen. Was ich in dem Buch gelesen habe, daß viele kinderlose Frauen nach dieser Methode schwanger geworden sind. Der beste Termin ist eigentlich, wenn beide Termine - Eisprung durch den Mond und Eisprung in der Mitte des Zyklus -zusammenfallen. Mehr kann ich leider nicht dazu beitragen. Das beste ist es einfach zu versuchen.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 
Werbung:

LaDiva

Neues Mitglied
Registriert
28. April 2007
Beiträge
1
Hallo,

ich wollt nur kurz mitteilen, dass eine Freundin von mir am 2. Regeltag schwanger geworden ist - laut dem Kosmobiologischen Plan zu ihrem Kosmobiologischen Eisprung (von dem sie allerdings zur Zeit der Empfängnis noch nichts wußte - sonst wär sie nämlich nicht schwanger geworden. Aber wer rechnet schon am 2 Tag der Regel mit sowas ---- ) Tja, somit frag ich mich nicht mehr, ob und wie das funktioniert, ich beachte es einfach....

Alles Gute für Kinderplanung und Verhütung!
LaDiva
 
Oben