Jan van Helsing "Hände weg von diesen Buch"

capri

Mitglied
Registriert
13. August 2004
Beiträge
106
Ort
Bayern
Meine der Autor ist ja hinlänglich bekannt, die Frage stellt sich mir welche Ziele verfolgt der Autor mit seinem Buch?

Beim durchlesen ist mir aufgefallen, das seine Theorie zwar schlüssig ist und auf den ersten Blick auch Mitmenschlich, aber inwieweit entsprich das der Realität, meine bei seiner schönen Welt von Selbstbestimmung und Schicksalsformung läßt er doch viele Aspekte außer Acht, wie z.B. Beeinflussung des Lebens durch Flüche etc.

Hätte ihn das sehr gern selber gefragt, aber der steht ja nicht wie z.B EvD im Telefonbuch :(
 
Werbung:

Aurodael

Aktives Mitglied
Registriert
27. Juni 2004
Beiträge
466
Ort
Karlsruhe
Dieses Thema wurde schon diskutiert. Kannst es unter "Bücher" lesen. Da haben manche garnicht gut darauf reagiert und so hat Walter das Thema geschlossen.

Mit freundlichen Grüßen :kiss3:
Goldray
 

capri

Mitglied
Registriert
13. August 2004
Beiträge
106
Ort
Bayern
Aha, wußte ich nicht, mich interessiert ja mehr der Aspekt den er in diesem Buch aufgreift von der 'Selbstbestimmung des Einzelnen' die Erkentnis ist ja nicht Neu ich kenne das schon seit den Ramtha Büchern, nur kommt es mir halt etwas zu einfach gedacht vor.

Ansonsten finde ich seine Bücher nicht schlecht, man darf sie halt nicht nur mit dem 'Rechten Auge' lesen :)

Ich denke Jan Udo Holey ist so ein Reizthema für Viele, da wird oft mehr hineininterpretiert als wirklich drinsteht :)
 
H

Holbe

Guest
Ja doch, da steht schon ne Menge Mist drin. Zur Information: Thread "Verschwörungstheorien" unter "Allgemeine Diskussionen".

Holbe
 

Raphael

Aktives Mitglied
Registriert
6. Juli 2007
Beiträge
2.920
Ist aber wohl nicht wahr, oder? Wie können die es wagen, Stellen zu schwärzen??? Müssen ja wohl extrem brisante Infos drin stehen, damit das zensiert werden muss...Der Mann scheint deftige Insider-Infos zu haben...
 
Werbung:

tekfrog

Aktives Mitglied
Registriert
25. August 2006
Beiträge
5.469
Ort
AKW55
Meine der Autor ist ja hinlänglich bekannt, die Frage stellt sich mir welche Ziele verfolgt der Autor mit seinem Buch?

Beim durchlesen ist mir aufgefallen, das seine Theorie zwar schlüssig ist und auf den ersten Blick auch Mitmenschlich, aber inwieweit entsprich das der Realität, meine bei seiner schönen Welt von Selbstbestimmung und Schicksalsformung läßt er doch viele Aspekte außer Acht, wie z.B. Beeinflussung des Lebens durch Flüche etc.

Hätte ihn das sehr gern selber gefragt, aber der steht ja nicht wie z.B EvD im Telefonbuch :(

wenn du dein leben selbst bestimmt & dein schicksal in den händen hältst, ist ein flüchlein sogut wie kraftlos, da ich selbst bestimme wie es mit bei was geht & warum ich es so will.

meiner meinung nach werden menschen, die nicht an geister glauben, nie geister sehn.
leute, die an flüchte glauben & dann eventuell noch ein wenig angst davor haben, werden eher noch von einem fluch belastet als leute, die einfach nicht dran glauben.
ich z.b. werde irgendwann alles sehn, weil ich an alles glaube & weiß, dass ich irgendwann den komplettesten komplett überblick haben werde.

& wie ist das mit den aliens? wird man auch entführt, wenn man nicht an sie glaubt?

in der bibel stand mal sowas wie "es geschieht euch nach eurem glauben"
& genauso verstehe ich das

ich denke, das ziel, das der autor in diesem buch anstrebt ist, dass die leute an sich selbst glauben & sich nicht leben lassen von irgendwelchen vorstellungen, blockaden, wesen, systemen oder was auch immer

ein bisschen wie osho in grün :clown:

lg, frosch :blume:
 
Oben