Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

IS - das Interview (J. Todenhöfer)

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Amant, 12. Januar 2016.

  1. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Und diese Angst wird am einfachsten über die Medien vermittelt.

    Und @SchattenElf , bei der Angst handelt es sich nicht um die eigene Angst, sondern um die Angst, die beim Gegner "geschürt werden kann.

    (...die Angst im Herzen der Feinde )
     
  2. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse

    Das ist ein Irrglaube !

    Wie will man die Angst des Gegners kennen bzw. erkennen ?
    Doch nur aus sich selbst herraus.
    Also handelt es sich immer nur um die eigene Angst welche man dann auf seinen Gegner projeziert !?!?
     
  3. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Es gibt sozusagen allgemeine Ängste, die können geschürt werden , dazu brauch man seinen Gegner nicht kennen.
    Sozusagen kollektive Ängste.
    Die Medien sind der Haupttransporteur dieser Ängste.
    Diese Medien sind mit am wichtigsten !
     
  4. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.691
    Ort:
    Nicht nur "war" sondern "ist" noch und nur die Hoffnung bleibt,dass sich die "Vernunft" einmal weltweit durchsetzen könnte.
    Was könnte der Mensch dann nicht alles erreichen.
    LG
     
    SchattenElf gefällt das.
  5. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Es sind keine kollektiven Ängste sondern ähnlich-gleiche Ängste.
    Kollektiv bedeutet das selbige zu sein.
    Der Mensch ist aber kein Kollektivwesen wie Bienen oder Ameisen sondern ein Gesellschaftswesen.
    In einem Gesellschaftswesen ist man aber nicht kollektiv, sondern gleich.
    Erst eine bestimmte politische Ideologie versucht aus der Menschheit ein Kollektiv ähnlich der Bienen und Ameisen zu machen.

    Das ist Unsinn weil man damit den Medien die Schuld für Fehler der Menschen in die Schuhe schiebt.
    Die Medien sind Träger von Meinungen,aber sie sind für die Menschheit in ihrem ursächlichem Verhalten nicht das Wichtigste um sie als Hauptransporteuer zu sehen sondern als Verbreiter von Meinungen.
    Nur weil Medien individuelle Macht aussrücken sind sie nicht der Verursacher der Meinung.
    Es kommt immer auf den individuellen Menschen an wie er die Medien für sich aufnimmt.
     
  6. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Werbung:
    Nicht die Medien manipulieren den Menschen,
    sondern der Mensch lässt sich durch die Medien manipulieren.
    Der Mensch ist am wichtigsten !
     
  7. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Stimm dir ja zu, aber mal so richtig unvernünftig sein , dass darf nicht sterben
    Im Krieg zum Beispiel, sind Medien mit das wichtigste Element. Mit Meinungen werden Umstürze in die Wege geleitet.
     
  8. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.691
    Ort:
    Na aber selbstverständlich doch, immer und :lachen:überall:lachen: Bin dabei:lachen:
    LG
     
    taftan gefällt das.
  9. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Im Krieg sind die Menschen das wichtigste Element.
    Menschen führen reale Kriege,Medien führen Medienkriege.
    Nur durch manipulierbare Menschen können mediale Meinungen reale Umstürze in die Wege leiten.
     
  10. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Werbung:
    Aber nur wenn man dann selbst die Konsequenz daraus zieht und nicht eine Verantwortung über sich selbst anderen oder der Gesellschaft überträgt.
     
    starman gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden