Hohepriesterin

T

Tanne

Guest
Hallo Ihr Lieben,

ich hätte da mal eine Frage an Euch:
Wenn ich mich so durch die Deutung einzelner Karten hier wurschtle, finde ich mich in der Interpretation oft wieder, manchmal auch nicht.
Jetzt würde mich interessieren: Wie seht Ihr zB. die Hohepriesterin? Wofür steht sie? Welches Potential rüttelt sie wach? Wozu mahnt sie uns?

Freu mich sehr über Eure Antworten. Nein, eigentlich bin ich sehr gespannt darauf... :danke:
Eure
 
Werbung:

Raven

Mitglied
Registriert
27. August 2003
Beiträge
90
Ort
Trier
Hallo Tanne

Die Karten können eigentlich nur innerhalb einer Legung gedeutet werden - in Bezug auf die anderen Karten und ihrer Position.

Ansonsten kann ich dir nur allgemeine Stichworte dazu geben :)

Die Hohepriesterin steht oft für unsere innere Stimme resp. den Rat, auf unsere innere Stimme zu hören. Sie kann dazu raten mal passiv zu sein und/oder zu empfangen, statt immer zu geben. Sie steht auch für die Sehnsucht sowie für das weibliche Prinzip. Sie ist mit Yin verwandt.
Sie kann uns z.B. davor warnen, die Hände in den Schoß zu legen, statt selbst aktiv zu werden oder davor allzu verträumt zu sein.

Liebe Grüße,
Raven
 
T

Tanne

Guest
Guten Morgen Raven,

sehe ich genauso wie Du es beschrieben hast; fein, jemanden getroffen zu haben, dessen Interpretation mit meiner übereinstimmt.

Manchmal können die Beschreibungen so hochtrabend esoterisch sein, zB. in Crowley Büchern, dass man nichts versteht und leicht den Mut verliert, weiter zu machen.

Werde Dich sicherlich mal zu einem komplizierten Kartenbild befragen, wenn Dir das Recht ist.
Happy Tuesday. :daisy:
 
A

Astroharry

Guest
weist auf das Verborgene hin.
Die verkörpert die sichtbare Natur in ihrer Doppelnatur.
Die Zahl 2 zeigt immer nur das Sichtbare, sie verbirgt das, was hinter der polaren Erscheinung wirkt.
In der unbelebten Natur wirken elektrische und magnetische Kräfte. Sie sind polar aufgebaut
Das Dritte verborgene unsichtbar wirkende ist das Feld. elektrisches od. magnetisches Feld.
In der belebten Natur ist es die Trennung in Geschlechter bei Pflanzen Tieren und Menschen.
Die dritte unsichtbare Kraft ist der animalische Magnetismus oder die Liebe.
Sie wirkt als Naturkraft im Verborgenen, hinter der sichtbaren Welt.

Die hohe Proesterin mit ihrer Zahl Zwei verkörpert das Sichtbare und weist gleichzeitig auf das hinter allen Dingen Verborgene hin. Die beiden Säulen J=Jakin und B=Boas sind die Pfelier der Polarität, auf welchen das sichtbare Universum ruht.
Die Hoheprioesterin stizt davor und versperrt den Blick auf die dahinter liegende unsichtbare geistige Natur.

Auf der Karte 3 wird diese unsichtbare Natur offenbar. Die Dame auf Karte Nr.3 sollte eigentlich Flügel haben, so wie auf den Wirth Kartendeck. Denn es handelt sich um die himmliche Jungfrau, welche das hinter den Dingen wirkende 3. Prinzip versinnbildlicht. Sie wohnt eigentlich im Himmel, also im Unsichtbaren und ist dennoch überall in der Natur wirksam.

Gruß willibald
 
Werbung:

ElaMiNaTo

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10. April 2004
Beiträge
4.584
Ort
NRW
die hohepriesterin weist auch auf das wissen hin...wissen ist nicht nur allein durch hod zu erlangen sondern auch durch netzach..man beachte das die thora bei netzach ist und somit vielleicht mehr bedeutung hat wie hod...ich denke aber viel eher das die meisten menschen nur auf hod begrenzt sind und deswegen das hauptaugenmerk auf netzach gesetzt ist....
 
Oben