Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Halschakra

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Knurzhart, 9. Mai 2018.

  1. Knurzhart

    Knurzhart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2018
    Beiträge:
    108
    Werbung:
    Moin Ihrs,

    ich übe jetzt seit einiger Zeit ein wenig Meditation konzentriere mich dabei auf die Hauptchakren. Mir ist aufgefallen, wenn ich mich auf mein Halschakra konzentriere und Energie hindurchleite, ich jedes mal gähnen muss. Ich finde das so auffällig, es einfach mal kundzutun. Hat das was zu sagen? Ist das normal? Was meint ihr? Ich leite die Energie von unten nach oben, beim Halschakra angelangt, kommt erst ein leichtes Druckgefühl im Kehlkopf und danach bekomme ich den Drang den Mund zu öffnen und zu Gähnen.
     
    Leopold o7 gefällt das.
  2. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Mir scheint, du übst dich in Konzentration, nicht in Kontemplation.
    Was leitest du denn da? Fließt diese Energie nicht gut?


    Ja, ich würde es als normal einstufen, weil du halt bewusst die Energie steuerst. Schau doch mal nach, wo du sie abziehst, schließlich schöpfen wir Energie nicht aus nichts. :)
    Du leitest da Flüsse "um", ohne zu wissen, wohin - einfach so zum Spaß, um zu fühlen, was passiert - habe ich zumindest den Eindruck.
     
    Aember gefällt das.
  3. Knurzhart

    Knurzhart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2018
    Beiträge:
    108
    Genau, ich experimentiere was sich bei welcher Vorstellung wie verändert, also was ich bewirken kann, letztlich um die Energieströme willentlich steuern zu können. Ich versuche nun meine Erlebnisse zu verarbeiten, nachdem ich sie reproduzieren konnte.
     
  4. Nica1

    Nica1 Guest

    sorry, ist zwar nicht an mich gerichtet, aber, was @Knurzhart da macht, ist mir nicht unbekannt; man kann sehr wohl Qi sammeln, ich mach das im Unteren Dantian, dann verstärk ich die Energie, form sie zu einem Ball und dann kann ich sie gezielt lenken; Chi Kung, taoitische Meridianmeditation, kleiner Energiekreislauf... schon gehört?

    Damit kann man auch Blockaden lösen, Energieblockaden, aber man kann auch noch viel anderes damit machen, zB Sorgen oder Ärger mit reinnehmen und sie dadurch auflösen...
     
    SPIRIT1964 gefällt das.
  5. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Ja, mir ist es auch nicht unbekannt.
    Kann man - wenn man weiß, wie.
     
    Nica1 gefällt das.
  6. Knurzhart

    Knurzhart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2018
    Beiträge:
    108
    Werbung:
    Es ist schön, so viele kundige Leute ansprechen zu können und nun zum eigentlichen Anlass meines Beitrages, das Gähnen. Warum? Ist das ne Kompensation, um der gestauten, durchgeleiteten Energie Herr zu werden? Ist das nur suggestiv? Muss ich was grundlegend ändern oder ist es halt einfach so? Nicht das mir demnächst nen Äderchen im Gehirn platzt oder so, überspitzt formuliert, nicht wörtlich nehmen^^
     
  7. Nica1

    Nica1 Guest

    wo fängst Du denn an? Konzentrierst Du erst die Energie, bevor Du sie leitest? Was verstehst Du unter "unten" (Du sagtest, du fängst unten an, wo denn?) ?
     
    starman gefällt das.
  8. Knurzhart

    Knurzhart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2018
    Beiträge:
    108
    Ich mache Atemübungen, beruhige mich, fokussiere mich, stelle mir vor, Energie aus dem mich umgebenden Raum zu konzentrieren und beginne dann meine Chakren vom Wurzelchakra aus nach oben zu richten und Energie, keine Ahnung welche, ob aus dem Chakra oder die aufgenommene nach oben zu leiten, sukzessive eins nach dem anderen. Beim Halschakra bin ich momentan.

    Die 5 ersten hab ich recht fix visualisieren und ausrichten können an sich sogar seit dem ersten Versuch. Ob eine Ausrichtung klappt oder nicht mache ich daran fest, ob ich beim folgenden Chakra ne Art Druck fühle. Das 6. ist ein wenig zäher und da stehe ich momentan vor. Darauf fokussieren kriege ich hin auch schaffe ich es, dieses zu visualisieren, nur das Ausrichten klappt nicht so richtig, hier ist die Wahrnehmung einfach zu diffus.

    Unangenehm sind meine Empfindungen während der Energiearbeit keinesfalls nur eben das Gähnen ist auffällig, weil es ne eindeutige körperliche Reaktion darstellt.
     
    Leopold o7 gefällt das.
  9. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.685
    Ort:
    Nimmst Du die Energie aus dem Wurzelchakra ? Hast Du bedacht dass es da ev.zu einer Störung der Chakren kommen kann wenn Du die Energie so willkürlich hin und herschiebst? Ich würde einmal schauen woher die Energie wirklich kommt, und auch einen Chakrenausgleich machen, denn eine Disharmonie im Energiehaushalt der Chakren ist nicht so prickelnd.
    Ich nehme an dass dies so ist, denn wenn Du die Energie aus dem "Raum"( wie bei Reiki) aufnimmst dürfte es zu keiner Störung kommen. Aber auch hier ist ein Chakrenausgleich von Zeit zu Zeit anzuraten. Außerdem flösse in diesem Fall die Energie über das Kronenchakra.........
    LG.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2018
  10. Mosoluerwi

    Mosoluerwi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    824
    Werbung:
    Vielleicht hilft samarpan-meditation.

    alles Liebe
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden