Gekochter Skorpion

M

Mahanta

Guest
Hi there!

Vor zwei Tagen träumte ich folgendes:

Ich kochte Erdäpfel (Kartoffeln). In den großen Wassertopf war ein Skorpion gekrochen, was ich aber erst bemerkte, als ich das Wasser ausgoß. Er war ganz weich gekocht und ich habe ihn dann mitsamt den Erdäpfeln angerichtet. Dann saß ich in einem mittelalterlichen, düsteren, großen Speisesaal an einer langen Tafel mit meinem Teller mit den Erdäpfeln und dem Skorpion. Es waren noch andere Personen da, aber ich erkannte sie nicht. Ich löste vom Skorpion das Rückgrad ab, es sah so aus wie von einem Hering und es löste sich auf eben die selbe Art und Weise herunter. Dh man musste etwas Kraft aufwenden, denn es gab noch "Rippen" , die im Fleisch feststeckten...Dann sah ich den Skorpion nochmals genauer. Er war ganz braun und schlatzig und irgendwie ungüstiös, aber ich wollte ihn essen....an mehr erinnere ich mich nicht.

Von einem Skorpion träumte ich übrigens schon einmal, ist gar nicht so lange her: er war blau und er rannte in meiner Wohnung umher, während ich Besuch von einem Arbeitskollegen hatte. Wir hatten alle Panik vor ihm, bis ich ihn mit einer Gurkenzange zu fassen bekam (er war ja verdammt schnell) und aus dem Fenster warf...

Kann wer damit etwas anfangen??

LG Mahanta
 
Werbung:
P

Portrose

Guest
Mahanta schrieb:
Hi there!

Vor zwei Tagen träumte ich folgendes:

Ich kochte Erdäpfel (Kartoffeln). In den großen Wassertopf war ein Skorpion gekrochen, was ich aber erst bemerkte, als ich das Wasser ausgoß. Er war ganz weich gekocht und ich habe ihn dann mitsamt den Erdäpfeln angerichtet. Dann saß ich in einem mittelalterlichen, düsteren, großen Speisesaal an einer langen Tafel mit meinem Teller mit den Erdäpfeln und dem Skorpion. Es waren noch andere Personen da, aber ich erkannte sie nicht. Ich löste vom Skorpion das Rückgrad ab, es sah so aus wie von einem Hering und es löste sich auf eben die selbe Art und Weise herunter. Dh man musste etwas Kraft aufwenden, denn es gab noch "Rippen" , die im Fleisch feststeckten...Dann sah ich den Skorpion nochmals genauer. Er war ganz braun und schlatzig und irgendwie ungüstiös, aber ich wollte ihn essen....an mehr erinnere ich mich nicht.

Von einem Skorpion träumte ich übrigens schon einmal, ist gar nicht so lange her: er war blau und er rannte in meiner Wohnung umher, während ich Besuch von einem Arbeitskollegen hatte. Wir hatten alle Panik vor ihm, bis ich ihn mit einer Gurkenzange zu fassen bekam (er war ja verdammt schnell) und aus dem Fenster warf...

Kann wer damit etwas anfangen??

LG Mahanta

Hallo,
Ich glaube , es ist eine innere ablehnung , doch du machst fortschritte.

Erst wirfst du es aus dem fenster, dann möchtest du ihn schon essen.

Es grüßt dich
Portrose :winken5:
 
T

Traumbaum

Guest
Hi Mahanta!
Essen in Träumen bedeutet generell, aus dem Unbewussten etwas aufnehmen. Das nährt natürlich das Bewusstsein.

Erdäpfel scheinen mir mit dem Körperlichen (= Empfinden bei C.G. Jung) zu tun haben. (Die Erde oder der Boden sind häufige Symbole dafür.) Also nimmst du etwas von dort in dein Bewusstsein auf.

Skorpione und die meisten anderen Insekten sind Verunreinigungen. Dass du ihn weichkochst, heißt, dass du ihn zum Einnehmen vorbereitest, und es war ja auch nicht giftig, ihn zu essen, sondern du hast diese Verunreinigung dadurch beseitigt und ins Bewusstsein integriert. (Auch wenn es schwer ist, zu sagen, was genau das eigentlich war. Eine Struktur in den Nerven halt.)

Die Farbe braun bedeutet übrigens auch das Körperliche, und es ist in jedem Fall gut, Dinge zu essen, auch wenn sie ungustiös sind. (Sollten sie dir wirklich nicht bekommen, träumst du dann ohnehin, dass du kotzt.)

Und der andere Skorpion war eine Verschmutzung im Intuitiven, weil blau ist das Intuitive. (Damit ist jener Teil des Gehirns gemeint, der sich mit Fantasie, Vorstellungen der Zukunft, und auch mit religiösen und spirituellen Dingen befasst.)

Grüßchen,
Traumbaum
 

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
Hallo Mahanta,

Vielleicht noch ein Einwurf zu Traumbaums (wie immer guten) Kommentar:

Ich sehe Insekten eher als Symbole fuer automatisierte Psychoprogramme, oder so etwas aehliches, denn feur eien Verschmutzung, wobei ich wiederum Unterscheide, ob ich es mit einem einzelnen oder mit einer Vielzahl von Insekten zu tun habe.

Hierbei handelt es sich um ein Einzelinsekt, dass man gesondert betrachten sollte, wobei die persoeliche Einstellung des Traeumers zu diesem Tier mindestens ebenso wichtig ist, wie die kollektive Symbolbedeutung.

Der Skorpion kann fuer stechende, stichelnde, giftspritzende Strukturen stehen, wobei es wiederum auf die Motivaton der "Anwendung" ankommt; naemlich Verteidigung oder Vorsatz.

Das Zubereiten und Verspeisen des Skorpions sehe ich durchaus positiv, sofern Dir dies im Traum nicht unangenehm war, ihn verspeisen zu wollen. Das Essen steht fuer Verarbeiten, brauchbar machen, geniessbar machen im psychischen Sinne, der Skorpion verliert so seine Gefaehrlichkeit und ist auf dem Weg zur Integration.


lg
Chris
 
M

Mahanta

Guest
Danke für Eure Antworten!

Habe mir dazu auch so meine Gedanken gemacht. Konnte mit der "Verunreinigung" zuerst nicht viel anfangen, doch dann, als ich in meinem Traumtagebuch weiterlas, war da vielleicht doch noch ein Hinweis. Ich hatte in der Nacht noch einen zweiten Traum, den ich aber gesondert betrachet habe. Ich träumte, dass ich einen besonders häßlichen Streit hatte und böse Dinge sagte und tat, sodass es mir schon selber weh getan hat, was ich dem andern damit angetan habe. Einen Tag später fand dieser Streit wirklich statt. Obwohl ich sofort an den Traum dachte, konnte ich mich nicht zurücknehmen und es ging total heftig zu. Soviel vielleicht zum Giftstachel des Skorpions. Dazu kommt noch, dass ich Skorpion im Sternzeichen bin...naja, nun ist mir doch einiges klarer als zuvor.

Vielen lieben Dank an alle!
 

Yojo

Mitglied
Registriert
21. April 2004
Beiträge
327
Ort
Nähe Nienburg/Weser
Liebe Mahanta,

nun, nachdem ich mich mit dem Prinz-jagt-Prinzessin-Traum befaßt habe, würde dieser hier genau dazu passen. Auch der Skorpion-Traum davor. Der Skorpion ist das Gegenteil der Prinzessin, und den Skorpion zu essen (der ohne daß man's merkt in den Topf gekrochen war), heiß dasjenige in dich aufzunehmen, dich mit jenem ungustiösen zu begnügen, was die Prinzessin in dir in der Wüste des Alltags (Drucker) verschwinden ließ.

Ich bete zu Gott, daß Du die Prinzessin wieder rausholst und den Skorpion in die Wüste schickst, (wo er "lustigerweise" oder "erstaunlicherweise" auch hingehört).
Das bedeutet nicht daß Du nicht arbeiten sollst. Eine Seelenprinzessin geht arbeiten. Arbeit ist Gottesdienst. Die Prinzessin, die wahre und echte, dient ihrem Volk, und dein Volk, das sind alle, die du im Herzen hast, im Idealfall die ganze Welt.
Und das ist so, auch dann, wenn alle um dich rum und auf der Arbeit sagen daß es nicht so ist. Sei ruhig, stark, dankbar.

Alles Liebe von Yojo
 

Jade

Mitglied
Registriert
11. April 2004
Beiträge
110
Ort
Raum Karlsruhe
Hallo zusammen,

entschuldigt wenn ich mich in die Erklärungen einmische ohne dem Fragenden weiterhelten zu können.

Drum auch nur ganz kurz:

@seelenflügel

Du schreibst bei Insekten unterscheidet sich die Bedeutung ob es ein Insekt ist oder mehrere und wie groß sie sind.

Was ein Insekt bedeutet hast Du angeschnitten... was bedeuten viele kleine Insekten und Käfer die aus den Haaren fallen und dort überall in Massen rum krabbeln?

sorry nochmal... tut nix zur Frage beisteuern. :maus:

Liebe Grüße

Jade
 
T

Traumbaum

Guest
Wenn's viele sind, ist es bei mir ganz sicher eine Verschmutzung. Auch wenn es nur eins ist, und eine Wespe oder sowas. Eine Biene oder Hummel bedeutet eher was gutes, irgendwas mit Fleiß oder so. Und eine Spinne ist ein Komplex, besonders wenn sie mit Netz daherkommt.

Schwarz bedeutet übrigens auch fast immer Verschmutzung, also schwarze Insekten sind dann eh klar.

Und Haare bedeuten Attitüde, ebenso Hüte und sowas. (Also die Einstellung zu etwas anderem, meistens zu anderen Menschen generell.) (Und die ist oft verschmutzt, weil wir in der Kindheit dauernd gesagt bekommen, wir müssen bitte und danke sagen, und schön grüßen, etc etc, und dadurch wird unsere Einstellung zu anderen unnatürlich.)
 

Jade

Mitglied
Registriert
11. April 2004
Beiträge
110
Ort
Raum Karlsruhe
Traumbaum schrieb:
Wenn's viele sind, ist es bei mir ganz sicher eine Verschmutzung. Auch wenn es nur eins ist, und eine Wespe oder sowas. Eine Biene oder Hummel bedeutet eher was gutes, irgendwas mit Fleiß oder so. Und eine Spinne ist ein Komplex, besonders wenn sie mit Netz daherkommt.

Schwarz bedeutet übrigens auch fast immer Verschmutzung, also schwarze Insekten sind dann eh klar.

Und Haare bedeuten Attitüde, ebenso Hüte und sowas. (Also die Einstellung zu etwas anderem, meistens zu anderen Menschen generell.) (Und die ist oft verschmutzt, weil wir in der Kindheit dauernd gesagt bekommen, wir müssen bitte und danke sagen, und schön grüßen, etc etc, und dadurch wird unsere Einstellung zu anderen unnatürlich.)


Danke Dir Traumbaum! Das erklärt vieles und hat mir einiges gesagt.

Liebe Grüße Jade
 
Werbung:

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
Jade schrieb:
Hallo zusammen,

entschuldigt wenn ich mich in die Erklärungen einmische ohne dem Fragenden weiterhelten zu können.

Drum auch nur ganz kurz:

@seelenflügel

Du schreibst bei Insekten unterscheidet sich die Bedeutung ob es ein Insekt ist oder mehrere und wie groß sie sind.

Was ein Insekt bedeutet hast Du angeschnitten... was bedeuten viele kleine Insekten und Käfer die aus den Haaren fallen und dort überall in Massen rum krabbeln?

sorry nochmal... tut nix zur Frage beisteuern. :maus:

Liebe Grüße

Jade

Insekten in Massen koennen Hinweise u.a. auf psychotische Aspekte sein. Zumindest aber sind sie Symbol fuer unbewusste Muster und Programme. Die Art der Insekten gibt Aufschluss ueber Naehres. Das Wort von Traumbaum "Verschmutzung" gefaellt mir dabei nicht besonders. Vielleicht assoziere ich mit dem Wort "Verschmutzung etwas anderes. Meine Erfahrung in Bezug auf Verschmutzung sind Bilder wie Dreck, Muell, schmutziges Wasser: etc., also Bilder, die Verschmutzung zum Ausdruck bringen.
Bei Einzelnen Insekten, insbesondere in Bezug auf die Spinne, bin ich etwas vorsichtig in Bezug auf die Deutung, da hier die individuelle Ansicht des Traeumers besonders wichtig ist. Es sit z.B. ein Unterschied, ob ein Traeumer eine Spinnenphobie hat, oder in diesem Tier etwas Nuetzliches zieht. Die begleitenden Emotionen sind ebenso wichtig.

Was die Farbe Schwarz betrifft, so sehe ich sie auch nicht so sehr als Verschmutzung an. Schwarz ist eine Nichtfarbe. Schwarz absobiert. Machmal braucht man so etwas. Schwarz kann auch als Hinweis fuer "unbewusst" stehen, oder im Zusammenhang mit Weiss einen polaren Aspket darstellen. Auch hier kommt es, wie mit anderen Symbolen auch, auch auf die Interpretation und den Kontext des Traeumers an.


Insekten in Massen in den Haaren hat wahrscheinlich etwas mit einem Programm oder Muster in Bezug auf die Geisteshaltung zu tun. Vielleicht gruebelst Du zuviel udn das Gruebeln ist ein laestiges Verhaltensmuster in Dir(das waere jetzt eine einfache Deutung).



lg
Chris
 
Oben