Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Etwas versucht mich zu kontaktieren?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von fiona__, 26. Januar 2017.

  1. fiona__

    fiona__ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo Leute :)

    Mein Name ist Fiona und ich habe mich zwar gerade erst registriert, verfolge dieses Forum aber schon seit Jahren. Ich möchte gerne etwas erzählen und hoffentlich von jemandem, der sich auskennt, Rat bekommen.
    Es haben bestimmt schon viele diese Frage gestellt, aber wie gesagt, ich hätte gerne ein wenig Hilfe von jemandem , der Ahnung hat, direkt bezogen auf meine Situation.

    Ich bin 18 Jahre alt und war schon immer sehr offen für alles Feinstoffliche. Ich meditiere seit ca. 1 Jahr und beschäftige mich schon seit ungefähr 4 Jahren mit übernatürlichen Dingen.
    Bisher habe ich noch nie etwas Seltsames erlebt, hab mich nur damit auseinandergesetzt.
    Seit ca. einem halben Jahr spüre ich, dass sich durch das Meditieren Dinge ändern. Z.B träume ich sehr, sehr viel und verrückt, die Telepathie-Fähigkeit wird langsam besser (Kleinigkeiten, wie meine Mama in mein Zimmer 'holen' :D), fühle mich besser und leichter/freier, es tauchen beim Einschlafen oder Meditieren immer mehr innere Bilder auf,...

    Vor 2 Tagen lag ich abends im Bett und hab mir Youtubevideos auf meinem Laptop angeguckt, als ich irgendwie das Gefühl hatte, ich sehe im Augenwinkel etwas vor meinem Fenster (wohne im 11.Stock). Es sah nicht aus, wie ein Körper oder sowas, ich meine nur so etwas wie ein 'halbdurchsichtiges Gesicht(?)' gesehen zu haben. Aus irgendeinem Grund fiel es mir sehr schwer, diesen Bereich des Fensters zu fokussieren, also konzentrierte ich mich sehr stark auf diese gesichtähnliche Form. Als ich mich sehr sehr stark konzentrierte bekam ich plötzlich ein seltsames Körpergefühl (wie wenn man meditiert und irgendwie das Gefühl hat, man ist auf Drogen, weil sich dieses seltsame Gefühl ausbreitet :D). Das Gefühl wurde stärker je länger ich dieses Gesicht ansah und dann wurde es fast unerträglich, als plötzlich eine weibliche(?) Stimme 'haaa' sagte. Es klang wie in einem Horrorfilm, so komisch gehaucht und mit Echo. In mir machte sich ein Gefühl breit, das ich noch nie empfand. Es fühlte sich an, wie super viel Angst gemischt mit Adrenalin und Schock in meiner Brust. Ich bin sofort aus meinem Zimmer gerannt. Das Seltsame ist, dass ich, als ich das Gesicht vor dem Fenster ansah, keine Angst empfand. Nur irgendwie Verwunderung, weil ich da noch nicht daran gedacht habe, dass es etwas Übernatürliches ist. Aber als ich diese Stimme hörte, hatte ich so eine heftige körperliche Reaktion und das bevor ich realisiert habe, was ich da gerade gehört habe.

    Ich bin mir sicher, dass es ein 'Wesen' oder Geist war, diese Stimme klang so, als wäre sie überall gleichzeitig und nicht so, wie ein Mensch ein Wort aussprechen würde.
    Ich habe mir auch gedacht, vielleicht wollte er/sie/es 'hallo' sagen, aber ich bin schon abgehauen, bevor er zu Ende sprechen konnte? und deshalb war es nur ein 'ha'?

    Nun ist meine Frage : Was soll ich tun ?
    Was ist es ? ein negatives Wesen? eine verlorene Seele? ein postives Wesen?
    Woher weiß ich, ob es gut oder böse ist?
    Ich denke mir die ganze Zeit, was, wenn es meine Hilfe braucht? aber was, wenn es ein böses Wesen oder ein böser Geist ist und wenn ich mich darauf einlasse, öffne ich mich noch mehr dieser negativen Energie?
    Und wenn es ein gutes Wesen ist, das meine Hilfe benötigt, wie kann ich mit ihm reden ?

    Ich habe schon versucht, während der Meditation per Gedanken mit dem Wesen zu sprechen, aber es kam keine Antwort.
    Was mir noch aufgefallen ist, ist dass es draußen blieb (Zeichen von Respekt?) und dass es nichts angsteinflößendes gemacht hat, wie z.B. das Licht aus machen oder die Tür zu schmeißen.
    Der 'erste Kontakt' war ein Wort und keine Geste bzw. angsteinflößende Handlung, wie man es sonst immer hört.

    Kennt sich vielleicht jemand mit feinstofflichen Wesen aus oder hatte mal Kontakt zu einem? Vielleicht hat auch schon jemand Erfolg bei der Hilfe gehabt?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir antwortet und vielleicht einen Rat für mich habt.

    Vielen Dank :)
     
  2. GrauerWolf

    GrauerWolf Guest

    Hmmm... Hör auf Deine Instinkte (ich hab's immer bereut, wenn ich's nicht tat). Das wäre für mich Grund genug, sofort in der NAW anzugreifen und den "Eindringling" zu verjagen oder zu eliminieren, notfalls mit Hilfe meiner Verbündeten... (Willkommen sind bei mir nur Tier- und Waldgeister.)
     
  3. fiona__

    fiona__ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    8
    Hallo GrauerWolf, vielen Dank für deine Antwort :)

    Diesen Gedanken hatte ich auch schon.. ich bin allgemein immer sehr misstrauisch, da man diese Energien ja nicht sehen kann..
    Ich hab mir halt nur gedacht, dass die Angst vielleicht kam, weil ich noch nie eine Stimme aus dieser Welt gehört hab? Denn das Wesen war ja anscheinend schon länger da (vor dem Fenster) und da hatte ich keine Angst und hab auch nichts gespürt..

    An sich würde ich es auch lieber lassen, da ich denke, dass ich für so etwas noch nicht bereit bin, aber ich würde mich hassen, wenn es doch Hilfe brauchte und ich nicht geholfen hab..

    auf jeden Fall danke für deinen Rat, ich werde Abstand nehmen und mich dieser Energie nicht noch mehr öffnen :)
     
  4. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    Ich kenne das auch von der einen oder anderen Übung. Am Besten, Du machst ganz normal weiter, fixiere nicht, was dabei erscheint. Wenn es wichtig ist, wird es deutlicher, ansonsten verschwindet es. So etwas hat eine gewisse Faszination, aber je mehr Du es versuchst zu erfassen, zu interpretieren oder festzuhalten, um so eher verschwindet es.
     
  5. fiona__

    fiona__ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    8
    Danke K9, sehr schön formuliert ist ein guter Rat :)
    Werde ich auf jeden Fall machen und wenn es wichtig ist, dann wird bestimmt noch was kommen und wenn nicht, dann nicht.
    Danke euch beiden noch mal ich fühle mich schon viel beruhigter und bin vorbereitet :)
     
  6. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Venlo Holland
    Werbung:
    Meine erstes "'gefuhl"" beim lesen ist , das du auf die falsche weise meditierst, auf jeden fall zu lang und zu ""tief"'

    Nimm erst mal eine auszeit, minimal 2 monate.
     
  7. fiona__

    fiona__ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Danke petrov für die Antwort :)
    Das meditieren hat damit nichts zu tun, ich wollte nur, dass der Leser ein Paar Infos über mich hat und hab ein wenig erläutert wie weit ich ungefähr bin
    (so viel meditiere ich auch gar nicht)
    Wollte damit nur zeigen, dass ich mich mit diesen Dingen schon auseinander gesetzt habe und ein wenig Bescheid weiß, nicht, dass irgendwer denkt ich würde mir das einbilden oder übertreiben

    Das worum es eigentlich geht, ist der Vorfall vor 2 Tagen und das war nicht während der Meditation.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden