Erscheinung

T

Tecumtha

Guest
Als Junge hatte ich folgendes mit meiner Cousine erlebt:


Wir lagen in den Betten in Grossmuttis Haus in den Schweizeralpen, es war dunkel nur das Mondlicht schimmerte durch den Raum, auf einmal sahen wir den Schatten dieser Gestalt im Türrahmen stehen, einen kräftigen Mann nur mit kurzer Schürze oder Rock bekleidet und mit einem Kopfschmuck der grösser war als ein Kopf und er hatte Hörner dran ( wie die Wikinger ihn hatten oder einen Bisonkopf).

Am nächsten Morgen erfuhr ich das die Cousine die gleiche Erscheinung hatte, obwohl ich an einen Traum dachte.
 
Werbung:

Kiah

Mitglied
Registriert
17. März 2004
Beiträge
739
Ort
NRW
Wie alt wart ihr denn?

Eure Beschreibung hört sich nach dem Gott Pan an. Er symbolisiert das Fruchtbarkeitsprinzip.

Das muss nicht heißen, dass in diesem Moment etwas geschehen muss, vielleicht war es auch einfach ein Hinweis.

Die katholische Kirche hat diese Gestalt später als Teufel "verteufelt" (herrliches Wortspiel ;)). Auch heute ist seine Gestalt mit den Hörnern noch als "schlecht" und Unheil bringend bekannt. Das beruht allerdings auf einem Missverständnis, weil der sogenannte Teufel und Pan von den Eigenschaften, die ihm zugeschrieben werden, nicht allzu viel gemeinsam haben.


Wie hat er denn auf euch gewirkt?
 
Werbung:
T

Tiana

Guest
Hallo Tecumtah,
Eure Erscheinung deute ich eher als einen Schutzgott. Einer der auch, wie aus Deinem Namen zu erkennen, an einen indianischen Schutzgott erinnern. Vielleicht hat er seine Erscheinung aus Deiner Vorstellung gewählt.
Du hast die Möglichkeit, ihn als Deinen persönlichen Schutzgott zu wählen und dann zu rufen, wenn Du ihn benötigst. Auch Deine Schwester kann das, da sie ihn ja auch sah.
Vielleicht ist das auch der Weg , sich mit indianischer Mythologie zu beschäftigen.
Nutze dieses Wissen und Dein Schutzgott wird Dir ein Leben lang zur Seite stehen.
Licht und Liebe, Tiana
 
Oben