Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ein interessanter Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von JamesMason, 10. September 2021.

  1. JamesMason

    JamesMason Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2021
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hey, ich habe heute einen sehr spannenden Traum gehabt und mich würde interessieren wie ihr den deuten würdet.

    Ich bin in einer besoffenen Nacht, ich gehe in einen Club welcher aussieht wie ein altes Eckkino, ich suche etwas, ich finde es aber nicht. Ich gehe in die alte Toilette dort steht eine Freundin sie reagiert ganz normal, wir haben nichts an aber es ist garkein Thema, wir sind in einem Hinterzimmer es sieht aus wie ein Klo. Rauchen ist verboten doch wir tun es vor den Spiegeln während wir Zähneputzen, sie meint der Rauchabzug nebenan ist angegangen, wir öffnen kurz die Tür nach draußen in den Gang, eine elektronische OP Tür öffnet sich, der Rauch zieht dort hin ab. Wir gehen nach hinten in das Zimmer, es scheint wie ein sehr dreckiges Schlafzimmer zu sein, nein eher wie eine art Klo also mit Fliesen aber zwei Matratzen, nebeneinander. Es ist sehr unordentlich. Die Freundin hat sich ein Handtuch umgewickelt, ich sehe ihre Hand sie ist ein wenig blutig, ich sage zu ihr "Schatz was ist mit deiner Hand und nehme die Hand in die Hand". Sie blickt mich an "Wie hast du mich grade genannt und wiederholt den Satz in einem ruhigen Ton" plötzlich spüre ich ein Vibrieren an der rechten Wade, ich blicke hinunter. Dort liegt mein mir bekanntes Taschenmesser es vibriert. Ich sage "Ich glaube ich werde angerufen" ich nehme das Messer klappe es auf und halte es an mein Ohr, ich höre eine weibliche Stimme " Ja, machs".
    Ich wache auf.


    Zu der Freundin, ich habe diese seit Jahren nicht gesehen und wir sind auch nicht besonders gut auseinander gegangen, ich glaube aber um sie geht es garnicht in der ganzen Sache.

    Bin gespannt auf euere Meinungen
     
  2. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.417
    In der ganzen Sache? Die Sache war eine Begegnung mit ihr, oder war sonst noch was?
    Die besoffene Nacht meint, es geht nicht um rationale Dinge, es geht um etwas Altes, altes Eckkino, altes Klo. Also um eine vergangene Angelegenheit.

    Du triffst die frühere Freundin. Dass ihr beide nackt seid, ist traumlogisch stimmig. Nackt sein heißt, dass ihr euch beide genau so zeigt, wie ihr wirklich seid, wir ihr wirklich denkt und fühlt. Die Kleidung ist ja eine Art Maske, mit der wir uns immerzu präsentieren.

    Das Hinterzimmer ist das verborgene Unbewusste. Aber überall ist es dreckig, unordentlich. So wie ihr in eurer Beziehung auseinander gegangen seid. Es gibt da wohl viel seelischen Müll, der bis heute nicht bereinigt wurde.

    Ihr raucht zusammen. Und zusammen rauchen steht auch in der Realität für einvernehmliches Miteinander. Man raucht nur mit den Menschen, die man mag und mit denen man eine friedliche Beziehung haben will.

    Das aber ist verboten, ihr müsst heimlich rauchen und diese Tatsache verbergen, was ihr gut hinkriegt. Wer könnte etwas dagegen haben, dass du mit dieser Freundin rauchst?

    Das macht ihr beim Zähneputzen. Und mit im übertragenen Sinne sauberem Mund sagt man dann auch nur „saubere“ Worte. Im Unterschied zu dem, was wahrscheinlich bei der Trennung gesagt wurde.

    Das Hinterzimmer ist eine Art Klo, die Matratzen liegen in einem Klo. Die Toilette ist nun der Ort, wo man sich seiner überflüssigen und nur noch belastenden Gefühle entledigt. Sie symbolisiert also im Traum die Reinigung der Gefühle.

    Indem die Freundin sich ein Handtuch umwickelt und gleichzeitig ihre blutige Hand sichtbar wird, offenbart sie sozusagen ein Geheimnis. Etwas, das du nicht weißt und wohl auch nicht wissen sollst.
    Sie reagiert darauf, dass du sie Schatz nennst.

    Du bekommst einen Anruf, aber über dein Taschenmesser. Das Messer ist nun das Symbol für deinen Penis...
    Die weibliche Stimme bestärkt dich. „Ja machs.“ Was solltest du machen? Ich nehme an, im Traum wusstest du das...
     
    Glitzerfee gefällt das.
  3. JamesMason

    JamesMason Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2021
    Beiträge:
    7
    Es gab nie eine Trennung, es gab nie etwas romantisches. Wir haben uns einfach irgendwann nicht mehr gesehen. Ich hatte auch nie irgendwelche sexuellen Gefühle für die Frau, wir wahren immer zwei völlig andere Personen, mit verschiedenen Ansichten.

    Der Traum hatte nichts sexuelles, eher eine sehr beunruhigende Stimmung alles sehr düster.

    Ich bin momentan in einer Beziehung, die sich gelinde gesagt ein wenig schwierig gestaltet.

    Ich verstehe nicht wieso eine so, klingt gemein aber so unbedeutende Person in meinem Leben nach Jahren plötzlich in meinem Traum auftaucht und ich habe auch noch nie einen Telefonanruf gehabt.

    Ich finde die Deutung sehr spannend. Danke dir
     
  4. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.928
    Hallo JamesMason,
    die "besoffene Nacht" heißt eigentlich, dass du wahrscheinlich im Kopf, also im Geist nicht so ganz klar bist, die Konzentration liegt eher auf dem "Körperlichen".
    Du gehst in ein ehemaliges Eckkino, also so etwas wie zwei Seiten, ohne die Möglichkeit, dich zu entscheiden.
    Du findest darin nicht was du suchst.
    Die "Toilette" steht für Ausscheidung, Reinigung von altem Müll, etwas das noch nicht genug verdaut war, sich nun aber wohl meldet.
    Genau dort ist eine Freundin, die dir aber scheinbar, zumindest in der Erinnerung, nicht viel bedeutet. Allerdings sagst du auch, dass ihr "ungut" auseinander gegangen seid. Also ahnst du eigentlich nicht, was du da los werden möchtest. Ihr habt nichts an, es gibt also keine Verstellungen und scheinbar nichts verstecktes mehr.
    Da es "kein Thema ist", scheint ihr ja zumindest in dem Traum eine gewisse Vertrautheit zu haben.
    Somit steht sie vielleicht auch für etwas, das selbstverständlicher Teil deines Lebens ist, so selbstverständlich, dass du es gar nicht wirklich bemerkst, oder überhaupt irgendwie anerkennst. Ihr seid in einem Hinterzimmer, also imgrunde wohl eher etwas, das in deinem Erleben nicht vordergründig abläuft, sondern eher un(ter)bewusst.
    Ihr raucht = eine zusätzliche Form von Betäubung, eine "Droge", die ständig etwas versteckt.
    Ihr steht vor Spiegeln, somit sieht der eine im anderen wahrscheinlich sich selbst (gespiegelt). Was bedeuten würde, dass du diese bestimmten Teile von dir kaum anerkennst und beachtest.
    Ihr putzt die Zähne, vielleicht um äußerlich rein und weiß zu wirken. Um den Rauch, also das was ausgeschieden werden soll, loszuwerden, geht ihr in einen anderen Raum = evtl. Ablenkungsmanöver deines täglichen Lebens? Eine OP-Tür geht auf, also scheint so etwas wie ein "Eingriff" notwendig zu sein.

    Du siehst die Verletzung an der Hand der Freundin. Zum ersten Mal hast du wahrscheinlich einen Blick auf eine Wunde, und du nennst sie sogar "Schatz", was ihr selbst auch befremdlich scheint. Du hast das Taschenmesser an der rechten Wade. Also du trittst evtl. mit Füßen, was vielleicht vorsichtiger von dir versorgt werden sollte. Wahrscheinlich hat das Messer ihr die Wunde zugefügt, und zugleich schien für die Verletzung durch eine OP Notwendigkeit zu bestehen.
    Außerdem verwendest du es als Telefon. Imgrunde kannst du dich also in diesem Traum nur mit Hilfe von Verletzung und Gefährlichem mitteilen , also kommunizieren.
    Was die weibliche Stimme mit "Ja machs", meint, ist (für mich) schwer zu sagen.
    Aggression schafft Aggression vielleicht.

    Da deine Freundin kurz zuvor in einem ruhigen Ton (also emotionslos?) deinen Satz wiederholt hatte, in dem du wohl erschrocken sagst, was mit ihrer Hand ist,
    scheint das Messer die notwendige Ergänzung zu sein, um das Gefühl mit der Situation zu verbinden.
     
  5. Branches

    Branches Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2019
    Beiträge:
    165
    Wie darf ich das verstehen? Du hast noch nie einen Telefonanruf gehabt?

    Ich nehme an, das bezieht sich auf diese Frau.

    Diese Worte "ja, mach's" - darum geht es. Um deine aktuelle Beziehung. Unbewusst weißt du, was du tun möchtest.
     
  6. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.417
    Werbung:
    Diese Info zur Freundin wäre hilfreich gewesen für das Verstehen deines Traumes. „Wir sind nicht besonders gut auseinander gegangen“, das klingt halt nach einer festen Beziehung mit unguter Trennung.

    Gut, du meinst selbst, dass es gar nicht um diese Freundin geht. Dann ist sie das Symbol für eine andere Freundin oder auch einfach für einen anderen Menschen. Denn um eine Beziehungsangelegenheit geht es wohl in deinem Traum.

    Es kommt nun durchaus oft vor, dass man an frühere Partner (oder halt Beinahe-Partner) zurückdenkt, wenn sich die gegenwärtige Beziehung schwierig gestaltet, wenn der Frust größer wird als die Lust, gerade mit diesem Partner(in) zusammen zu sein.
    Und nach deiner Andeutung kann man wohl davon ausgehen, dass das auf dich zutrifft.

    Die Geschehnisse im Traum, die Bilder beziehen sich aber nun sowohl auf die frühere Freundin als auch auf deine Jetzt-Beziehung. Damit wird es unmöglich für Außenstehende, das Beziehungsgeflecht zu entwirren.

    Was willst du dir selbst sagen mit schmutzigem Klo, mit rauchen trotz Verbot, mit Matratzen, mit blutiger Hand? Das bezieht sich auf konkrete Gegebenheiten, die allesamt nicht bekannt sind.
    Wenn es tatsächlich nicht um diese frühere Freundin geht, dann gibst du dir mit den vielen Traumbildern Hinweise auf gegenwärtige Dinge...

    Ich meine aber doch, du hast still und leise den Gedanken im Hinterkopf, was wohl gewesen wäre, hättest du mit dieser Freundin eine Liebesbeziehung versucht.
     
    Glitzerfee gefällt das.
  7. Branches

    Branches Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2019
    Beiträge:
    165
    Ich meine eher nein, denn der Themenersteller bezeichnet sie rigoros als "so unbedeutend ".
     
  8. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.417
    "Die Geschehnisse im Traum" und die Info des Themenerstellers zur Person im Traum, das würdest du doch als zwei eigenständige Fakten bezeichnen?
     
  9. Branches

    Branches Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2019
    Beiträge:
    165
    Werbung:
    Die Geschehnisse im Traum habe ich nur noch mal mitzitiert, weil ich den Punkt wichtig fand. Nämlich: dass es für Außenstehende unmöglich war, das Beziehungsgeflecht zu entwirren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden