Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Dunkles Haus - Maden/Würmer

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 4. März 2011.

  1. ersteslebewesen

    ersteslebewesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    4.031
    Ort:
    Erde
    Werbung:
    so viel ich verstanden habe, geht es hier um Traumdeutung und nicht um die Realität.
    Den Schuh zieh ich mir nicht an? Ich glaube gelesen zu haben, aus den Haaren der Freundin vielen Maden? Was hat das mit Dir zu tun? Sie vielen wohl nicht aus Dir heraus, also keine Panik!
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Berlin
    Panik nicht. Träume haben mit uns selbst zu tun. Jedenfalls meistens bzw. fast immer. Maden und Würmer waren bei dieser Traumfreundin im Haar und bei dem Mann im Traum im Haar und Bart. Personen in unseren Träumen stehen meist für eigene Wesensanteile.
    Wie Regina schrieb, Stolz oder Macht/Kraft kann sein (die Frau) oder auch Gefühl und der Mann vielleicht steht vllt. für Vergangenheit/altes Leben oder Verstand-oder ähnlich (bin noch am rätseln).

    Ich glaube eh nicht, dass dieser Traum überhaupt mit irgendwelchen Krankheiten zu tun hat.
    Du kannst das auch nicht verallgemeinern, dass irgendwas IMMER für etwas steht in Träumen. Das ist so nicht richtig, denke ich. Dann würde jeder, der von Zahnausfall träumt zum Beispiel nur Verluste o. Todesfall haben, nur als Beispiel. Ist aber zum Glück nicht immer der Fall. Es kommt auf die individuellen Umstände an und so weiter.

    Schon eher dann Krankheits/Ekel-Empfinden oder Denken, fühlen. Wenn überhaupt.
    Außerdem fällt mir ein, hatte ich schon mal von Würmer geträumt. Ein ganzer Würmerhaufen war das. Ich müsste nachschauen, aber ich bin mir sicher das hatte damals auch nichts mit Krankheit zu tun. Das war damals mit Minderwertigkeit eher.

    Ich würde bei Verallgemeinerungen aufpassen und besonders zum Thema Krankheiten usw.
    Es gibt Leute, die sich durch solche Deutungsaussagen schnell selbst was einbilden und wie oft passieren tatsächlich dann solche selbsterfüllenden Prophezeihungen. Wäre nicht das erste mal.

    Ich verstehe schon, du hast es nicht bös gemeint. Danke.
    Ich werde dann später ja sowieso sehen, was genau der Traum bedeutete, wenn es soweit ist.
     
  3. ersteslebewesen

    ersteslebewesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    4.031
    Ort:
    Erde
    ich sehe das nicht ganz so. Wenn man von anderen träumt, k a n n es sich um Wesensanteile von einem selbst handeln, genauso aber um diese reale Personen. Es kommt darauf an, ob man ein guter Verdränger ist, dann nimmt man andere Personen für das eigene Selbst her, oder ob man eher ein Realträumer ist. Das weiß ich nicht bei Dir.
    Im übrigen ist es bei allem Traumgeschehen am wichtigsten, was man bei dem Traumgeschehen gefühlt hat.
    Auch gibt es gewisse Symbole, die bei Menschen bestimmte Bedeutungen haben. Zum Beispiel kenne ich jemanden, wenn derjenige von schwarzen Hunden träumt, dann stirbt irgendjemand, den diese Person kennt. Auch Zahnausfallträume können ein Hinweis sein, auf Zahnprobleme, aber auch was anderes bedeuten.

    Aber, du wirst ja sehen, was aus dem Traum dann in der Realität wird. Darauf will ich gar keinen Einfluss nehmen, da kann jeder glauben oder nichtglauben, was er will.
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Berlin
    Das kenne ich auch genauso beides.
    Jetzt in diesem Traumfall ist mir diese Freundin real fremd, ich kenne sie nicht. Den Mann kenne ich real.

    Auch immer ja. Hier in dem Traum waren Gefühle wie:
    Ich hätte lieber in meiner alten Wohnung bleiben sollen, die ist viel schöner. Die neue ist mir zu dunkel, zu verbaut, usw. (Ablehnung gegen die neue Wohnung)
    Gut fand ich nicht, dass aus meiner Traumfreundin Maden und Würmer kamen, (und noch dazu in meiner Wohnung)
    Gefühl von Ablehnung und Ekel, als ich sah, dass der Mann in den Mülltonnen übernachtet hat und dann noch mit seinen Maden und Würmern im Gesicht und Haar in meine neue Wohnung reinwollte.
    So waren die Gefühle in dem Traum.

    Naja, genau das meine ich ja. Man kann es so nicht verallgemeinern, auch insbesondere wenn man die Umstände nicht kennt.

    Ja, Glauben kann einem keiner nehmen :D
    Ja schaun wir mal. Vielleicht ist es nur ein Verarbeitungstraum o.ä. -
    (neue Wohnung - alte Wohnung)

    Eisfee hatte bei mir (und auch bei anderen hier) bisher immer Recht gehabt mit ihren Deutungen, (Regina oftmals auch) so habe ich höchstens Panik bezüglich Thema Streit. Mal sehen was sie antwortet, was ähnliches wie Streit sein könnte.

    Ok, alles klaro, Danke.
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Ich habe heute vorhin nochmal kurz über den Traum nachgesinnt und:
    ja, ich kenne eine Frau, die mir Neues madig machen will (ist aber keine Freundin von mir) und ich kenne tatsächlich einen Mann der mir Neues madig machen will und tut, weil er selbst so ist.

    und liebe Regina:
    Du hast mit alldem auch recht. Habe nochmal drüber gedacht. Man sollte GARNICHTS und niemanden ablehnen (richtet sich immer gegen sich selbst sonst)

    1. sonst würde es ja heißen, dass ich mich selbst ablehne (und das richtet sich sowieso immer gegen mich selbst). Weil ich den Umstand oder die Leute ja in meinem Leben eben selbst erschaffen habe bzw. Gott.
    2. Haben wir ALLE anderen Wesensanteile ja auch immer in UNS selbst!! (die zwar nicht immer zum Vorschein kommen müssen, aber trotzdem in uns sind) angefangen vom stinkenden Bettler bis hin zum "stinkenden" Millionär :)
    3. im Übrigen: wenn man akzeptiert und keine große Aufmerksamkeit mehr drauf lenkt (ob positiv oder negativ), verschwindet es von selbst, wird umgewandelt, erhält eine ganz andere Schwingung. Weil man keine Aufmerksamkeit und Wertschätzung drauf legt (auf das Problem, Krise, Feind etc).
    Also ist angesagt: ANNAHME von allem und alles. Aufmerksamkeit entziehen, von dem was man nicht will und höhere Aufmerksamkeit und Wertschätzung auf den Dingen, die man will.

    Ich denke, das ist richtig so.
    Ich bin aber noch am lernen diesbezüglich.

    Träume sind unsere Spiegel.

    Danke liebe Regina! Schönen Tag und Gruß nach Österreich aus Berlin :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden