Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

#digthedifference

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von Afrodelic, 25. Oktober 2018.

  1. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.399
    Werbung:
    "... muss in diesem Zusammenhang [wenn Tier- Eiweiß schadet, muss Pflanzen- Eiweiß auch schaden] auf den grundlegenden Unterschied zwischen den Eiweißstoffen im Tierfleisch und vom Tier stammenden Produkten und den, in den Keimanlagen der Pflanzen vorhandenen, hingewiesen werden.
    Legen sie Fleisch vom Kadaver eines Tieres in Wasser, dann löst sich das Fleisch und verfärbt sich. Die Lösung in warmes Wasser begünstigt die Zersetzung und Fäulnis. Legen sie dagegen ein Samenkorn oder eine Nuss in Wasser und erwärmen es leicht, dann verwandelt sich die Keimanlage sehr bald und aus der Ansammlung von Ölen, Proteinen und Zuckerstoffen bildet sich in kurzer Zeit der lebensvolle Keim. Aus diesem wächst die erste Wurzelbildung und das Keimblättchen hervor.
    Mit anderen Worten ausgedrückt heißt das: Das Fleisch befindet sich im Vorgang der Auflösung und Verwesung, es vergeht. Die Proteine und Eiweißstoffe im Samenkorn aber sind zum Bersten gefüllt mit Lebenskräften aller Art und treiben zum Leben. Das vom Tier stammende leitet dementsprechend im menschlichen Körper als Grabstätte von faulenden Leichenteilen mit allen möglichen Krankheitserscheinungen frühen Tod und Verwesung ein. Das Pflanzliche aber erfüllt uns mit lebendigen Spannkräften und hilft uns, alle Schwierigkeiten zu überwinden. Außerdem sind diese Keimanlagen der Pflanzen, in ihren Samen und in den Nüssen noch hochwertige Wirkstoffe vorhanden."

    (aus: WALTER SOMMER ("Das Urgesetz der natürlichen Ernährung"))
     
    Suchira gefällt das.
  2. indicate

    indicate Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2018
    Beiträge:
    551
    klasse....
    Etwas "totes" mit etwas "ungeborenem" in eine Verhältnismässigkeit setzen zu wollen, zeugt von hohem "Wissen" :rolleyes:

    Leg ein Stück Holz ins Wasser, wenn schon Vergleich hergenommen werden soll.
    Übrigens, eine geerntete Frucht löst sich auch im Wasser auf, dauert nur.
     
  3. Suchira

    Suchira Guest

    seh ich auch so.
     
    Afrodelic gefällt das.
  4. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Maßgeblich ist hier ja das Vegetarier-Unterforum.
    Du isst Holz? :ROFLMAO:
     
  5. Laerad

    Laerad Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2015
    Beiträge:
    3.162
    Ich habe letztens eine Sendung auf Planet gesehen dort ging es um die "Heiligkeit der Tiere" in manchen Ländern.
    Nur die Christen rotten viele Tiere aus weil sie die Erlaubnis der Kirche dazu haben.
    Macht euch die Tiere Untertan wurde so verstanden dass man den Tieren den Garaus machen kann und viele Arten sind deswegen schon ausgestorben.
     
    Afrodelic gefällt das.
  6. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.399
    Werbung:
    Die Christen haben nicht nur Tiere ausgerottet.
    Es besteht scheinbar ein offensichtlicher Zusammenhang zwischen Kadaverkonsum und der Tendenz, andere Wesen auszurotten. If you ask me, that's just rotten.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden